Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Missglückte Fotos

Missglückte Fotos

922 16

Angelika Stück


World Mitglied, Cremlingen /OT Abbenrode

Missglückte Fotos

können auch noch praktisch weiterverarbeitet werden.
Einfach im Schreibtisch liegen lassen und schwups werden sie bald zu praktischem bunten Nistmaterial verarbeitet.
Auch Mäsue wollen schließlich ein geschmackvolles Nestambiete, gelle?
Vieleicht sollte man daraus lernen.
Alte geschredderte Bilder eigenen sich sicher auch gut als Kissenfüllungen und Sofapolstermaterial..angesichts schwindender Rohstoffe immerhin eine Überlegung wert oder?
Ferner könnte man für die kleinen Nager kostengünstig einen Arbeitsplatz als stromsparende Aktenvernichter anbieten.




okay die blanke Wahrheit:
Es hat in meinem Bürö seit Tagen gekraspelt udn ich vernahm nagende Geräusche....
Da ich verschrien bin bei meiner Familie für "Gehör- udn Geruchshalluzinationen", hat mir wieder mal keiner geglaubt.
Aber gestern Abend wollte ich dann der Sache auf den Grund gehen und siehe da ich hatte recht!!Leider hatte sie bereits schon ein paar Fotos angenagt und zu Nistmaterial verarbeitet!!!!Das geht mal so gar nicht! In dem Schreibtisch sind zudem alle Papiere und auch die meiner Kinder, Zeugnisse etc...also das wäre wirklich fatal, wenn Familie Maus sich da durchnagen täte!!!
Auch wenn jetzt wieder alle Tierliebhaber mich prügeln- Ja ich habe das Nest zerstört und entsorgt!!Was hättet Ihr denn getan?

Ja - ich kam mir schlecht vor, aber was sollte ich tun? Sie in die Frühförderung schicken?
Wären sie irgendwo im Garten gewesen, kein Thema, da würde ich nie so ein Nest zerstören, aber zwischen meinen Unterlagen hab ich damit ein Problem!!!
Ich bin ehrlich gesagt froh da sich nachgeschaut habe, denn wären die in 14 Tagen alle flügge gewesen hätte ich ein ernsthaftes Problem gehabt und warscheinlich einen immensen Schaden!

Aus meiner Erfahrung mit den Rennmäusen die meine Tochter mal hatte weiß ich ja wie rasend schnell die sich vermehren!!!
Nun versuche ich Mamamaus zu erwischen.
Ich habe zwei Fallen aufgestellt, wobei Falle 1 im Schreibtisch gestern zugeschnappt war, aber die Wurst noch da war und keine Maus drinnen.....
Hoffentlich artet das nicht aus wie bei dem Film "Mäusejagd", falls den wer kennt von Euch.
Na ja wie Ihr seht, bei uns wird es irgendwie nie langweilig.
So erstmal wieder ein Lebenszeichen von mir, ich hoffe ich finde mal wieder mehr Zeit für die FC, aber wie ihr seht muß ich mich ständig mit anderen Dingen rumschlagen!!!
Grüße Geli

Kommentare 16

  • Rolf Engeler 17. Mai 2008, 20:06

    stimmt
  • Angelika Stück 17. Mai 2008, 20:00

    ..ich weiß ja nciht ob es euch bekannt ist, aber Mäuse sind keine Vegetarier.
    Wir hatten ja lange Jahre Rennmäuse und auch mal ein trächtiges Weibchen,was zwei Würfe zur Welt brachte innerhalb von 28 TAgen!!!! Einmal 5 , dann 8...und hätten wir es nicht weggegeben( Selbstverständlich in kompetente , gute Hände), wären es heute warscheinlich 1000.
    Die schwächsten aus dem jeweiligen Wurf hat die Mäusemutter übrigens jedesmal selber gefressen, wir fanden dann immer leckere Überreste, das war auch nicht schön.

    Vielleicht beruhigt es die Tierschützer , die Mausemamma ist ncith mehr aufgetaucht und es nagt nirgendwo irgendwas, warscheinlich hat sie sich wieder in den Garten aufgemacht, was mich persönlich sehr freuen täte.
    Und da würde ich auch keiner Maus etwas zu leide tun, denn da gehören sie auch hin.
    lg geli
  • Niko Cobben 16. Mai 2008, 21:32

    Essen und gegessen werden ...
    schönes Dokument!
    niko
  • Angelika Stück 16. Mai 2008, 6:20

    Ach herjee...muß ich dazu wirklich jetzt noch schreiben? Aber offenbar wird das ja verlangt oder wie?
    Na gut, weils offenbar sein muß....

    Also 1.
    Dies ist eine Fotogruppe, da läd man öffentlich Bilder hoch.
    Es wird übrigens auch neimand genötigt die an zusehen.

    2. hab ich aus meiner eigenen Überraschung heraus, da sich quasi meine Cameras in direkter Nähe des Fundortes befinden- also greifbar waren- spontan ein BIld gemacht, ganz ohne Bildgestaltungsüberlegungen!

    Zumal man ja nicht jeden Tag ein Mäusenest im Schreibtisch findet was zudem AUS FOTOS!!! zusammengenagt wurde.

    3. Konnte ich meinem SChrecken, wie es halt so mein englischer Humor ist, nur mit Satire begegnen um ihn zu verarbeiten (lach)....der Lacher jetzt, weil das so schick sozialsockenmäßig klingt!


    4. habe ich weder gegegen Menschen- noch Tierrechte verstoßen, ich habe nichts fotografiert was den geltenden Regeln der FC nicht entspricht.
    Ich habe auch nicht gegen Vegetarier geschimpft..
    ich zitiere:
    Sorry! Ich esse kein Fleisch! Ich bin ein sogenannter
    Veggi, der immer müde belächelt wird.....

    mein Kind ist selber Vegetarier und ich koche sogar gerne vegetarisch, aber das ist hier gar nicht Thema!
    (Auch Pflanzen sollen ja übrigens eine Seele haben, manche Menshen sprechen sogar mit ihren BLumen und die sollen dann besser wachsen!).
    Egal. es geht um Fotos!

    5. ich wollte meinen Schrecken einfach mitteilen und mit meinen Buddys teilen, weil sowas ja eher nicht oft vorkommt und es ja wohl der Horror eines jeden Fotoliebhabers ist, wenn die Negative samt Fotos zerschreddert werden oder seh ich da was falsch?


    6. Ich finde auch die Haltung vieler Tierarten ganz grausam, aber ich halte deshalb dennoch ungern Mäuse in meinen Unterlagen.

    ich habe auch nicht "geprahlt"(...wo eigentlich?) das ich alles unter Kontrolle habe, weil das habe ich noch lange nicht, Mamamaus ist bisher noch nicht wieder aufgetaucht, warscheinlich hat sie sich einfach wieder nach draußen dünne gemacht, was mich persönlich sehr freuen täte, denn auch ich habe keine große Freude an Mäusefang, bin schließlich keine Katze.


    7.
    Es tut mir echt leid das wir offenbar nicht den gleich pragmatischen Humor teilen.
    Das Leben ist einfach zu verrückt und es gibt zuviele überraschende DInge oft im Alltag, so der Mäusenestfund im Schreibtisch, dem kann ich oft nur mit britischem Humor, Gelassenheit und einer großen Portion Pragmatik begegnen.

    Für mich gibt es wirklich wichtigere DInge im Leben über die es sich lohnt solche Wellen zu schlagen, und glaube mir ich weiß wovon ich spreche, ich bin tagtäglich mit menschlichem Leid konfrontiert, was mich weitaus mehr berührt als eine von 10000 Millionen Mäusen auf der Welt die sich rasend schnell erneut vermehren können.

    Im übrigen habe ich das Foto mit dem Text auch bewußt unter dere Sparte Satire abgelegt, eigentlich um gleich klar zustellen, das der Text eher "galgenhumorig " gemeint war.
    Ich hatte gehofft das ich dann solches Geschreibe vermeiden könnte, da es dann auch gleich klar ist....

    und wer meine Fotos kennt weiß das ich ja meist Geschichten dazu erfinde, so auch hier.....

    Hier wird auch keiner zugeknüppelt, Dani, es geht eher um die Verhältnismäßigkeit der Aufregung zum Akt des Geschehens, aber da ist eben jeder in seiner Art mehr oder weniger empfindlich.
    Das "zuknüppeln" hast ja nun eher Du gestartet, was meine Person angeht.
    Sonst wäre ich nun nicht genötigt gewesen mich hier lang und breit auszulassen.

    im übrigen nix gaby...
    ich heiß geli!
    so und von meiner seite ist jetzt mal gut!







  • Dani Zobaida 15. Mai 2008, 23:25

    Offensichtlich mache ich hier Getöse!!!!
    *tataaa* Premiere!!!

    Nun denn...

    Tierliebe war hier nie Grundlage der Diskussion!!!!
    Ich habe NIE behauptet, dass Gabi falsch gehandelt hat!


    Und gegen das Bild spricht der Text, der hier voraus
    geschickt wird...
    Sie hätte die Zwerge auf ihre Art ( wie auch immer - da
    frag ich nicht nach) *entfernen* sollen und gut ist!!!!!

    Aber??????

    WOZU diese Öffentlichkeit???

    *nochmalgefragt*

    Da ich mich ungern wiederhole könnt ihr nu alle
    zuknüppeln!!!

    Meine Meinung ist gesagt und ich werde nicht auch
    noch zum dritten oder vierten Mal dies wiederholen!
  • R. BS 15. Mai 2008, 22:45

    Ach du meine Güte...., artet das jetzt hier in Grundsatzdiskussionen aus?! Ich hätte solch ein Mäusenest bei mir in der Wohnung auch nicht geduldet, trotz aller Tierliebe. Irgendwie hat alles seine Grenzen. Was spricht denn gegen das Bild? Als Dokumentation durchaus gerechtfertigt und der Text gibt nun einmal ein persönliches Erlebnis und eine Einstellung dazu wieder. Kein Grund, daraus ein Getöse zu veranstalten....!
  • Dani Zobaida 15. Mai 2008, 20:31

    Sorry! Ich esse kein Fleisch! Ich bin ein sogenannter
    Veggi, der immer müde belächelt wird.....
    Und das nicht nur wegen dem Töten der Tiere, was
    meiner Natur entspräche, sondern wegen Haltung,
    Medikamenten etc.

    Darum meide ich jede Fleisch- und Wursttheke -auch
    wenn du darüber evt. lachst....

    Ich kann verstehen, dass es zu einer Plage werden
    kann! Und nein! Schlangen und andere fleischfressende
    Lebewesen, die dies zum Überleben brauchen, sind für
    mich sicher nicht DIE Bösen! Ganz sicher nicht!

    Es ist ja doll, dass deine Maus aus deinen so geliebten
    Bildern ihr Nest - ohne besseres Wissen - gebaut hat!
    Ich bin mir auch im klaren, dass du, um eine Plage zu
    verhindern da eingreifen musst! Aber für mich
    persönlich ist es nicht gerade eine *tolle* Sache, dies
    zu veröffentlichen! Sorry, da sehe ich die Dinge anders!
    Ich halte zum Beispiel auch die "ach so süßen" und
    immer wieder in die Galerie gewählten Eichhörnchen
    für *Ratten der Lüfte*!!! Aber deshalb würde ich kein
    Erschlagenes hier veröffentlilchen, weil es gerade vorher
    ein süßes Vogelnest geplündert hat!

    Ich verstehe, wie gesagt, dass du eingreifen musstest
    und auch, dass es eine gewisse Reihenfolge in der
    Natur gibt.

    ABER!!!!

    Mit dem - für mich - *prahlen*, dass du nun alles wieder
    unter Kontrolle hast, habe ich halt ein Problem! Nicht
    böse gemeint! Und schon gar nicht persönlich.

    Warum hast du es nicht weg gemacht, wie du es getan
    hast und gut ist?

    WARUM dieses Bild und dieser Text????
    Nochmal tut mir leid, aber ICH verstehe das nicht!!!

    Ach ja! Ich denke, ich bin bei weitem nicht die Einzige,
    die so denkt!


    Und als Satire empfinde ich das leider auch nicht....

    PS: Alarm geschlagen habe ich mit meinem kurzen
    Kommentar sicher auch nicht.... der kommt erst jetzt
    als Antwort auf deine Nachricht!

    PPS: Sprüche wie die *Trauma-Therapie* kannst du dir
    sparen - ich bin kein Idiot!!!!
  • Willi Thiel 15. Mai 2008, 20:27

    unsere katze hätte freude daran
    nö nicht killen
    nur spielen
    vg willi
  • Angelika Stück 15. Mai 2008, 19:24

    @ Dani Zobaida....
    gut das du mich auf meine Art verstehst, was immer das heißen mag.
    Ich versteh nicht wieso ich das nicht fotografieren soll und ausstellen soll?
    Was ist dein Problem?
    Du siehst auf dem Bild ein Mäusenest.
    So fotografiert wie gefunden.
    Das Nest besteht aus meinen Fotos, und die Tierchen sind quicklebendig.
    Kein Blut, nix was irgendwie brutal wäre.
    Ein Nest eines Schädlings in seiner vollen Pracht, der SChäden anrichtet und Krankheiten übertragen kann.

    Mäuse gehören nicht zu einer bedrohten Tiergattung im übrigen und wenn sie sich vermehren, was rasend schnell geht und bei jedem Wurf werden es mehr....
    hat man ruck zuck ne richtige Plage, muß für ganz viel Geld einen Kammerjäger ranholen und hat einen immensen Schaden.
    Im übrigen werden in fast jedem Zooladen wo auch Reptilien verkauft werden, in Zoos und auch sonst wo in Terrarien, täglich ganze Gelege dieser Art verfüttert.
    Es gibt Tiere die stehn darauf....die Bösen!!!!

    Aber natürlich werde ich schonmal den Kostenantrag zur Traumatherapie bei der zuständigen Krankenkasse einreichen für die Mausemama.

    Wie gehts euch eigentlich beim Anblick einer Wursttheke? Seid ihr da auch immer gleich total erschrocken?
    Oder bei Mücken, lasst ihr die auch leiber zustechen als das ihr sie erschlagt dabei? Dann alle Achtung!

    Mich hat eher erschrocken das ich da schon ein Nest liegen habe, fast hätte ich das viel zu spät gefunden, dann wäre Polen offen gewesen hier!!!
    Die nagen nämlich auch richtig schnell!
    Tierliebe hat bei mir seine Grenzen.
    Und ich bin wahrlich ein sehr sozialer Mensch.

    Nix für ungut, aber das Foto, um was es hier eigentlich geht, ist nix Brutales und nix Ekliges, es sei denn man ekelt sich per se vor Mäusen.....
    So sehn sie aus die süßen SChädlinge, eh sie richtig Schaden machen...Nix als nackte Tatsache auf dem Foto, also kein Grund hier gleich erschrocken Alarm zu schreien!

    lg geli




  • Rolf Engeler 15. Mai 2008, 19:15

    ich finde das bild als doku ganz ok
    lg rolf
  • streetlife 15. Mai 2008, 14:34

    Das Leben stellt uns schon vor so einige Entscheidungen ....! Du hast die richtige getroffen! Ich übernehme einfach mal den Kommentar von "The Hell-e".
    Zum Foto: Gutes "Dokumentarfoto" ....!
    Achim
  • Christa Ho. 15. Mai 2008, 12:02

    Du musst kein schlechtes Gewissen haben. In der Natur wehrt sich jedes Lebewesen gegen schädliche Übergriffe. Und - so erstaunlich es erscheinen mag, auch wir Menschen sind Teil der Natur! Das haben nur viele vergessen.
    Wir hatten auch mal eine Mäuseplage im Haus. Unsere Katzen sind damit fertg geworden. Aber in einer Totschlagfalle hätten die Mäuse sicher weniger gelitten!
    Lieber Gruß
    und sei tapfer
    Christa
  • The Hell-e 15. Mai 2008, 10:26

    Wenn verschiedene Kulturen auf einander treffen gibts nun mal Probleme ...
    lg thehell-e
  • Karola Hoppe 15. Mai 2008, 9:39

    Hoffentlich entpuppt sich deine Mäusemama nicht als eine junge Ratte im besten Gebäralter....dann haste ein echtes Problem.
    LG Karola
  • Dorothea Rieck 15. Mai 2008, 9:23

    da schließ ich mich der Meinung von Dani an.
    Ich war total erschrocken über den Anblick
    Dorothea