Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
725 16

Ravna


Free Mitglied, Bremen

°Miriam

Neben der eigentlichen Serie von der erst ein Foto zu sehen ist, hab ich noch ein paar Einzelportraits gemacht weil sie alle so hübsch aussahen.

PARIS IUDICIUM
PARIS IUDICIUM
Ravna


Hier ist Miriam drauf, habs Digital aufgenommen, dann auf Folie ausgedruckt (Daher sieht man die Pixel). In ein Diarähmchen gepackt und auf Polaroid belichtet und davon dann einen Transfer gemacht. und da drinnen mit einem Goldstift noch rumgekrakelt....
Der Gelbstich kommt davon weil das so ein Studio Polafilm ist.

So, Gute Nacht jetzt aber endlich!

Kommentare 16

  • Ravna 5. November 2005, 16:57

    Einen Vivitar Instant Slide Printer, also ähnlich wie ein Daylab!
  • Herr Kœsters 12. September 2005, 20:57

    benutzt du auch so´n daylab?
  • Volker Diekamp 18. August 2005, 18:40

    puh, was ein "rumexperimentieren"?! ;-)
    sehr kreativ! :-)
    das Model kommt mir irgendwie bekannt vor....hmm....
  • Hermann Klecker 17. August 2005, 23:47

    Hatte ich mir auch mal vorgenommen.

    Dazu hab ich mir mal weiße Seidenkrawatten gekauft. Die sind dann aber verstaubt, weil ich die Idee nie wieder aufgegriffen habe ;-(

    Muß aber mal wieder sein, demächst, .... , vielleicht ;-)
  • Ravna 16. August 2005, 17:39

    Hab schon verschiedenes Papier, aber noch nie Stoff oder Leinwnad probiert... muss ich wohl mal :)
  • Hermann Klecker 15. August 2005, 22:58

    Klasse!

    Papier mit grober Struktur hat dabei etwas ganz besonderes.

    Hast Du eigentlich schon mal Stoff/Leinwand probiert?

    Gruß
    Hermann
  • Josef Safranek 10. August 2005, 19:55

    Feine Arbeit.
    LG. josef
  • Ravna 9. August 2005, 15:06

    Jap ist Aquarell Papier.
    Hab ein Polaroid vor Ort versucht, war irgendwie auch zu dunkel an diesem Tag für eine alte Polaroid Kamera und man kann damit nicht so nah ran, wäre auch sehr Zeitraubend gewesen, weil ich es sofort machen müsste *g*

    Folie war so eine olle Inkjetfolie, Uralt von Agfa, aus so einem Probepack den ich wiedergefunden hab, die trocknet nicht richtig klebt eigentlich immer, nicht wirklich zu empfehlen, nur hatte grad keine andere da und dafür hats gereicht.
  • Peter SchayolGhul 9. August 2005, 12:35

    @Eike: ja stimmt, das issen Punkt! obwohl ich bei meinem Pola-Rückteil (545i) die Blätter unentwicklet herausziehen und sammeln kann um sie dann zu Hause weiter zu bearbeiten, aber ist klar verstehe den Weg :o)


    gruß,
    peter
  • Peter SchayolGhul 9. August 2005, 11:13

    hai,
    gute Idee und super Ergebis!
    aber warum hast du nicht gleich ein Polaroid und den Transfer gemacht?
    Den Polatransfer hatte ich auch vor, dann kannst du mir ja helfen hehehehe


    gruß,
    peter
  • SVE PE 9. August 2005, 10:27

    sieht nach aquarell aus, oder was hast für papier genommen...!?

    gruß -sven-
  • Etienne Verleih 9. August 2005, 10:23

    Die Mühe hat sich gelohnt - gefällt mir sehr.

    LG, Etienne
  • Viktor Hazilov 9. August 2005, 10:17

    gut gemacht
  • Andreas Pt 9. August 2005, 8:46

    sehr schönes bild. die technik finde ich höchst spannend.
    erzähl mal was über die folie, das würde mich auch interessieren ;-)
  • Fabia B. 9. August 2005, 8:32


    wow!
    ...großartig. mag's sehr