Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Maren.Rodd


Free Mitglied, Mecklenburg Vorpommern

"Mir schmeckt's!"

In der Morgensonne hatte ich heute die Gelegenheit, diesen Knopfbock zu fotografieren. Auf allen vieren kroch ich auf dem Acker, da bei meiner Kameraausrüstung jeder Meter zählt!

...gut, dass ich mich für die Kamera entschieden habe und die Waffe im Schrank geblieben ist! :o)

Kommentare 6

  • Maren.Rodd 1. Juni 2014, 7:25

    Vielen Dank für den Hinweis mit der Möglichkeit zu verlinken. Das habe ich zwar schon oft gesehen, war mir bisher aber immer ein Rätsel! ;o)

    ...und danke an Berti, für die netten Worte!

    Ich habe nochmal nachgedacht und überlegt, ob ich vielleicht in meiner Situation, mit einer anderen Blende ein etwas besseres Ergebnis erhalten hätte?
  • Biberberti 1. Juni 2014, 0:11

    Erst mal möchte ich sagen, beide Aufnahmen finde ich echt stark. Das ist Wildlife pur. Das Erlebnis zählt. Mal ist der Hintergrund hell, mal ist er dunkel (Belichtungskorrektur + oder-) aber das kommt mit der Erfahrung . Einfach weitermachen so.
    LG Berti
  • Highme 31. Mai 2014, 22:27

    Hallo Maren,

    du meinst das?

    Knopfbock in der Morgensonne II
    Knopfbock in der Morgensonne II
    Maren.Rodd


    Kann man wie du siehst auch verlinken, einfach den fc-Foto Link aus dem rechten Kasten kopieren.
  • Maren.Rodd 31. Mai 2014, 20:55

    Vielen Dank für die Kommentare zu meinem Foto. An meiner Ausrüstung werde ich wohl leider in naher Zukunft nicht viel ändern können, ( das 55-200 Objektiv habe ich mir gerade erst vor kurzem gekauft) aber ich habe mal versucht ein weiteres Foto von dem Bock im RAW zu bearbeiten und es in meine Galerie gestellt. Vielleicht ist's jetzt etwas besser?
  • Klaus Rohn 30. Mai 2014, 23:58

    Ein schönes Tier.
    Ich stimme Highme in allen Belangen zu. Aber so lange fotografierst Du ja noch nicht. In der Fotografie kann man/frau immer dazulernen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

    Offensichtlich bist Du Jägerin, das ist bereits eine gut Voraussetzung für tolle Naturbilder, denn das was ihr Jäger zu sehen bekommt bleibt uns Nichtjägern häufig verborgen.
    Manchmal habe ich Gelegenheit mit meinem Schwager anzusitzen. Das ist jedes Mal ein tolles Erlebnis, da ist immer etwas geboten. Ich weiss schon, wovon ich spreche.

    Voraussetzung für gute Tierbilder (hier spricht man/frau von Wildlife) ist da aber ein Teleobjektiv mit mind. 400-500mm Brennweite. Ich habe leider auch keines :-(

    Ich weiß jetzt nicht, wie nahe Du an den Bock herangekommen bist. Vielleicht handelt es sich bei diesem Bild aber auch um einen Ausschnitt eines Fotos, was die nicht so gute optische Qualität auch erklären würde.?

    Für gute Tierbilder aus dem Revier wirst Du vermutlich um eine Nachrüstung nicht herumkommen. Stativpflicht herrscht mit solchen Brennweiten auch, zumal ihr Jäger ja meist in den frühen Morgen und späten Abendstunden unterwegs seid.

    Ich bin auf weitere Bilder von Dir gespannt.

    Gruß Klaus


  • Highme 30. Mai 2014, 22:08

    Wie anstrengend und schwierig es war so ein Foto zu schießen, ist zwar relativ interessant, hat aber mit der Ergebnis nicht viel am Hut. Dieses Ergebnis gefällt mir persönlich nicht besonders, und das liegt nicht unbedingt an dem unscharfen Gebüsch im VG, sondern an der fehlenden Schärfe auf dem Hauptmotiv. Den Grasbüschel den es in der Schnauze (sagt man dazu Schnauze oder eher Maul?) ist gut scharf, aber der Rest des Rehs eher nicht. Keine Ahnung ob es ein Fokus- oder Einstellungsfehler ist, du wirst dein Objektiv besser kennen als ich, aber auf dieses Zoom wäre ich bezüglich dieser Aufnahme ziemlich sauer. Für meinen Geschmack ist die ganze Sache auch zu hell, ich will nicht sagen überbelichtet, aber zu hell. Wenn`s ein RAW ist, könnte man da noch viel draus machen, auch bezüglich der Schärfe, aber besonders an den Tonwerten und Kontrasten. Recht gut finde ich die Bildaufteilung, hätte das Hauptmotiv aber auf jeden Fall in den Goldenen Schnitt geschnitten.

Informationen

Sektion
Klicks 486
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D60
Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm f/4-5.6G ED
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 200.0 mm
ISO 200