Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
923 9

Richling


Basic Mitglied

minus 27 Grad

Im äußersten östlichen Gebiet von Polen an der Grenze zur Ukraine liegt die Kleinstadt Zagorz, die 1991 ihre letzten vier Ty2 Richtung Kroszienko und Lubkow einsetzte. In der Nacht des 4.2.91 stand die Ty2-1005 im dortigem Bw. bei minus 27 Grad und wartet auf den nächsten Einsatz. Das dortige Personal verstand nicht was die" verrückten" Fotografen bei der Kälte dort veranstalteten!
Fotografiert mit Agfa Ct100!

Kommentare 9

  • anli 14. Juli 2013, 14:22

    Sehr gut gelungen. Tolles Zeitdokument. Erinnere mich auch daran, nicht nur einmal mit halb erfrorenen Fingern draußen am Fotoapparat gearbeitet zu haben.
  • erlo35 4. Juli 2013, 15:55

    Was muß man manchmal für Mühen auf sich nehmen, um im Leben Spitzenleistungen zu vollbringen. Hier ist eine solche Bild geworden, die ganze Serie aus Zagorz ist Spitze, danke fürs Zeigen.
    vG Erhard
  • Leitner Tom 4. Juli 2013, 14:38

    Wunderschön :O)
    LG Tom
  • Hermann A. 4. Juli 2013, 13:47

    Super!
    Zum Glück (für Lokführer und Heizer) ist es ja auf dem Führerstand warm. Aber davon haben die Fotografen nichts...
    LG, Hermann
  • Christoph Fritsche 4. Juli 2013, 13:42

    Sehr schöne Atmosphäre!

    Viele Grüße
  • juergi-p 4. Juli 2013, 11:50

    Erst bei großer Kälte wirkt eine Lok unter Dampf so eindrucksvoll. Das Bild gefällt mir außerordentlich gut, eine tolle Stimmung! Im Geiste sehe ich Dich zittern und die halberfrorenen Finger reiben!
    Grüße von juergi
  • Thomas Jüngling 4. Juli 2013, 9:30

    Und dann mit kalten, schmerzenden Fingern die Kamera bedienen - da gibt's wirklich Angenehmeres. Umso erstaunlicher ist dieses schöne Resultat. Herrlich!

    Gruß Thomas
  • Michael PK 4. Juli 2013, 9:26

    Der Einsatz hat sich gelohnt,es ist eine tolle Nachtaufnahme geworden
  • FaLa 4. Juli 2013, 7:50

    Eine sehr schöne und gelungene Nachtaufnahme - gefällt mir sehr gut.
    Ja belächelt wurden und werden wir Eisenbahn(foto)narren des öfteren...
    Bei den Lokmännern könnte ich mir vorstellen, dass sich ihre Gedanken bei -27°C wohl eher um einfrierende Pumpen o.ä. gedreht haben dürften und sie deshalb nur noch staunen konnten, dass man da freiwillig rausgeht, umständlich ein Stativ in Stellung bringt usw...
    Danke fürs Zeigen.
    VG Falk