Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

minimalmorgen

Der stille Mond senkt sich bald hinter den Bergkamm,
der den Nachtschatten abgestreift hat und der Sonne
zulächelt. Es ist kalt. 5 Grad. Es dauert noch mehr als
eine Stunde, bis die Sonne das Dorf im Tal erreicht.
Motiv: Es weicht dem Tag der Mond ...
Ort: Andeer (Kanton Graubünden)
Bild: Höhen-Quadratbeschnitt aus Breitformat
Datum: 23.09.2013

Kommentare 9

  • Robert Nöltner 29. September 2013, 11:44

    Minimalmorgen - Maximalfoto
    LG Robby
  • Hans Nater 25. September 2013, 10:37

    Genial, gefällt!

    Gruss
    hn
  • Dorothee K. 24. September 2013, 10:58

    Eine Impressionsbild mit wenig drauf. Gefällt mir deshalb besonders gut, lädt zum Meditieren ein.
  • Robert Bauer 24. September 2013, 10:20

    Ein "Minimalmorgen" ist das aber nicht; sondern eher das Gegenteil. Damit meine ich nicht das Foto, sondern tatsächlich den Morgen, der einiges erwarten lässt. Denn der Herbst ist die goldene Zeit im Gebirge.
  • Klaus Röntgen 23. September 2013, 22:08

    Da bleibt Zeit den Tag angemessen zu beginnen!

    Liebe Grüße
    Klaus
  • aeschlih 23. September 2013, 22:00

    So mag ich ihn... da bleibt viel Raum für den Tag!
  • Cornelia Schorr 23. September 2013, 21:38

    Auf den ersten Blick, du gestattest, langweilig, auf den zweiten, analytischen Blick, hervorragend gestaltet.

    LG conny
  • ewaldmario 23. September 2013, 18:21

    wenns im zusammenhang mit gelungenen bildkompositionen
    nicht schon so was von abgestanden und aufgewärmt klingen tät,
    i tät glatt schreiben: "weniger is mehr" ...
  • Lisa Stamm 23. September 2013, 18:02

    o
    schön