Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
mikro-nano-Maß-der-Dinge-Tour

mikro-nano-Maß-der-Dinge-Tour

868 30

werner weis


World Mitglied

mikro-nano-Maß-der-Dinge-Tour

Präparat..............................................................Tubus-Blick............................................................Objekttisch..............................................................Okular-Blick




Maß der Dinge-Expedition: . . . Werner wandelt auf Stanislaw Lems Spuren
Maß der Dinge-Expedition: . . . Werner wandelt auf Stanislaw Lems Spuren
Neydhart von Gmunden


Neyhart und Werner auf Foto-Tour ZUNÄCHST gen Hamburgs Süden
(Collagen von Neydhart von Gmunden , Einzelfotos und Text hier von mir)

und ZWISCHENDURCH auch immer mal wieder aus dem MAKRO- in den
MIKRO-Kosmos gependelt und dabei die wichtigen MITTLEREN Maßstäbe:


nicht vergessen:

Tiere am Wanderwegesrand (Eidechse)
Tiere am Wanderwegesrand (Eidechse)
werner weis


und:

Maß der Dinge-Expedition : . . . . . Werner findet das GardeMaß
Maß der Dinge-Expedition : . . . . . Werner findet das GardeMaß
Neydhart von Gmunden


=========================================================

die Makro-Aufnahmen (inclusive Eidechse) schaffte ich so wunderbar
mit meiner ALDI-Medion-Digi-Cam (59 Euro) und diese wunderbaren

Collagen in dieser hypnotischen Reihenfolge, sie wurden von keinem Geringe-
rem als von Neydhart von Gmunden so stimmig und gültig zusammengestellt

Kommentare 30

  • Antigone44 17. Juni 2011, 14:01

    Gerne habe ich mich auch auf die Reise begeben um das Maß der Dinge zu hinterfragen und dabei fällt mir auf; im Nanokosmos findet man kleine Bausteinchen des Lebens die auf das endgültige-gültige allen Seins hinweisen.
    Lieben Gruß aus meinem Kosmos,
    Siegrun
  • Conny11 16. Februar 2011, 20:36

    Sofort fühlte ich mich in meine Schulzeit zurückversetzt.

    Mit Tränen in den Augen
    eine Zwiebel sezieren,
    auf den Objektträger aufbringen...
    Immer die Augenwimpern mit im Blick
    bei der Ansicht im Mikroskop.

    Tolle Geschichten fallen mir ein .............
    von Lehrern , Mitschülern und Erinnerungen an lustige und traurige Erlebnisse
    Es umfasst einen Lebensabschnitt.
    Danke für diese Erinnerung , die du mir gerade eröffnet hast
    Grüße Conny
  • fotographer 9. Februar 2011, 20:10

    Hallo Werner,
    dieses Bild hatte ich schonmal angesehen, mir aber einen Kommentar "verkniffen", weil ich es nicht einordnen konnte. Und bla bla bla möchte ich ebensowenig als Kommentar druntersetzten, wie eine unsachliche Kritik.
    Ich habe auf dem Speicher ein hochwertiges altes Zeiss Mikroskop meiner Schwiegermutter (die war MTA), irgendwann werde ich versuchen, dir nachzueifern. Vielleicht hast du ja ein paar Tips für mich.
    Gruss dieter
  • Eckhard Meineke 12. Januar 2011, 13:44

    ... und dann wäre da noch der Aspekt der Bewegung allen Seins, im Makrobereich wie im Mikrobereich, der in der Bildzusammenstellung auch sehr schön zum Ausdruck kommt. Eckhard
  • Eckhard Meineke 10. Dezember 2010, 13:57

    Lieber Werner, es soll da ja für die wirklichen Freaks unter den Gourmets diese "molekulare Küche" geben. Die Benennung ist zwar genauso treffend wie "Bio-Brot", aber zumindest wären da interessante fotografische Perspektiven vorstellbar, falls Du ein Mikroskop dein eigen nennst. Eckhard
  • Watndat 2. Dezember 2010, 18:53

    ##########################################
    Hier nochmal der,der den Braten roch!
    Ohne Zwiebel ...kein Geschmack ...
    Jetzt im vollem Volumen zu sehen ..das ist was für Jugend forscht..Klasse Arbeit und mal was anderes..
    So in dem Sinne..
    ##########################################
  • Bea Schilling 1. Dezember 2010, 21:58

    Drei edle Versuche, der Zwiebel gerecht zu werden - aber so richtig gerecht wird man ihr natürlich nur, wenn man sie ... isst ... :-)) bea
  • Eva-Maria Nehring 1. Dezember 2010, 19:59

    Was ist nun Folter?



    Gebraten werden in der Pfanne als Zwiebelring
    oder
    gequetscht zwischen zwei Glasscheiben....
    :-)

    Aber eine gute Idee von Dir/Euch.
    LG Eva
  • Inge Striedinger 30. November 2010, 1:08

    Das erste Foto der Collage links gefällt mir durch die gezielte Wahl der kontrastierenden Gummiringe!
    Aber beim Gedanken an Zwiebeln beginnen mir die Augen zu tränen ... was sagt der Wissenschaftler dazu?
    LG Inge
  • Markus Novak 29. November 2010, 19:00

    das ist wirklich mal was ganz anderes - und besonders!
    Gruß von Markus
  • Sylvia Sivi 29. November 2010, 0:49

    super collage....interessant
    lg sivi
  • Carl-Jürgen Bautsch 27. November 2010, 23:14

    Science pure, amazing, mystical.
    LG, Carl
  • Neydhart von Gmunden 27. November 2010, 13:16

    ... mir sagt ... Zwiebeln essen ... mehr zu .....
  • Christian Knospe 27. November 2010, 10:16

    eure studien dokumentiert ihr wirklich allerbest.
    da kann ja manche uni vor neid erblassen :))
    gutes gelingen.

    lg chris
  • Watndat 26. November 2010, 15:16

    Als Otto in die Rolle des Dr.Koch schlüpfte ..schaute er ins Mikroskop auf dessen ein Tuberkel sass und winkte..Hallo Tubi ...hallo Otto ..da kackte der Tuberkel auf die Platte... so ne Ka..du Ferkel...
    Ich bin der kleine liebe Ottilie hollaho und hollahiii..
    Ich hoffe mal dass Werner kein unbekannten Virus entdeckte..
    Die Zwiebel..auch interessant was sie in der Sonne macht wenn man sie lässt..um später mit dem Mikroskope dies zu erforschen was da noch so wächst..
    Das Forschungslabor Dr Werner...;-)

    Lg Klaus D. Watndat