Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
394 7

Lydia Schmidt


Free Mitglied, Bühren

Mikesch

Mitbewohner Nr. 2.

Mein Kater Mikesch.


Eine kleine Geschichte:

Am 12. Oktober 2003 stad meine Nachbarin plötzlich vor meiner Tür und hatte ein kleines Häufchen von Kater auf dem Arm. Sie hat ihn am Straßenrad gefunden. Er wurde wohl angefahren. Ich mit ihm zum Tierarzt und meine Vermutung hatte sich bestätigt.
Meine Tierärztin meinte, dass er noch eine Nacht draußen nicht überleben würde, also hab ich ihn aufgenommen und ihn gepflegt. Ihm ging es dann auch recht schnell wieder besser und hat sich dann auch mit meiner anderen Katze recht gut angefreundet. Am 12. Mai 2004 sind dann auch gleich 4 kleine Kätzchen geboren. Tja was er so alles konnte *g*.
Er ist der Vater von Elfie. Leider sind die beiden nur noch bei mir.

Meine Katze, also die Mutter von Elfie und Elfie's 3 Brüder sind leider Ende August 2005 verschwunden. Einen Kater habe ich dann Anfang September erschossen auf der Straße auffinden müssen. Seit dem sind die beiden nur noch bei mir in der Wohnung und dürfen leider nicht mehr raus. Zu Anfang war es recht schwer, aber sie haben sich dran gewöhnt.

Elfie
Elfie
Lydia Schmidt

Kommentare 7

  • Sir Hoggle 1. Januar 2006, 20:32

    bewegende haustiergeschichte. in unserer, an platz mangelnder welt haben tiere einen schwierigen status.

    zum bild: man sieht, dass du deine neue kamera immer besser zu bedienen weisst. das pic waere gut, aber die augen muessten nachbearbeitet werden, da sonst das ganze bild an aussagekraft verliert.
  • G T 27. Dezember 2005, 12:36

    bewegende zeilen ...
  • Lichträume 27. Dezember 2005, 12:14

    ja - echt traurig diese geschichte :-( aber dafür ein sehr liebes bild :-)

    das hast du fein fotografiert.


    lg

    micha
  • raffaele horstmann 27. Dezember 2005, 12:02

    traurige geschichte, aber schön dass du so als ne art verewigung zu dem bild die geschichte shreibst....
    -raffaele
  • Art Othman - A.O. 27. Dezember 2005, 3:10

    ++
  • Marcel Rünger 26. Dezember 2005, 22:20

    muß hart gewesen sein für alle beteiligten,
    aber man sieh, daß es ihm gut geht :-)
    schönes Portrait !!!
    LG Marcel
  • Mia Eichenau 26. Dezember 2005, 20:52

    Eine anrührende Geschichte zu einem hübschen Katzenkerl.
    Ähnliche Erfahrungen wie unten beschrieben haben uns auch vor 15 Jahren veranlaßt, unsere beiden Katzen von vornherein nur noch als Wohnungkatzen zu halten. Leider lebt nur noch Maika, ihre Schwester ist mit 9 Jahren natürlich verstorben. Werde mir künftig aber immer wieder zwei Katzen anschaffen.

    Noch viel Freude mit den schönen Tieren,
    Mia

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 394
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz