Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Michel – Konzert-Empore

Michel – Konzert-Empore

723 7

Gerd Böh


World Mitglied, Hamburg

Michel – Konzert-Empore

28 mm - Blende 2,4 - 1/30 Sekunde Freihand - ISO 64
(hier hätte ich besser die ISO-Zahl erhöhen sollen für eine
kürzere Belichtungszeit)

Besonders beeindruckt hat mich bei meinem ersten Besuch im Michel vor Jahren die Schönheit
des Kirchenraums im Stil des "Norddeutschen Barock". Er ist sehr hell und wirkt dadurch
freundlich und die Emporen zu beiden Seiten großzügig. Bei unserem Besuch neulich war es
allerdings noch recht früh und deshalb eher dunkel. Da es leider nicht erlaubt ist, drinnen zu
fotografieren, konnte ich nicht soviel ausprobieren.

Die hier gezeigte Marcussen-Orgel auf der Nordempore ist eine von drei Orgeln im Michel.
Es gibt noch die große Orgel von E.F. Walcker links davon und eine kleine Orgel im Altarraraum.




Kommentare 7

  • Clara Hase 16. Dezember 2007, 15:26

    "Da es leider nicht erlaubt ist, drinnen zu
    fotografieren, konnte ich nicht soviel ausprobieren."

    hm, ich hab das gar nicht gewusst.
    Er ist wirklich zauberhaft von innen -
    dein Foto auch.

    werden wir nun verfolgt?
  • Herr Herrmann 26. Juli 2006, 10:41

    ...die ISO-Einstellung ist schon OK, denn verwackelt ist es nicht. Du kannst die Wirkung diese gelungenen Bildes sicher noch verstärken, wenn du es symetrischer gestaltes und ausrichtest.
    Gruß, Lutz
  • Jutta Schär 26. Juli 2006, 1:14

    du hast dich also auch nicht an das fotografierverbot gehalten.... du befindest dich da aber allerdings in bester gesellschaft.... denn du bist nicht der erste, der es ignoriert hat.... fein geworden... die schräglage habe ich ausgeglichen indem ich meinen monitor leicht gekippt habe... *smile*
    liebe grüße....jutta
  • Gerd Böh 25. Juli 2006, 22:06

    Hallo Holger, das mit den vertikalen Linien
    ist nicht geheimnisvoll: die sind ausgerichtet
    (entzerrt).
    Nur die Horizontale konnte ich nicht ohne größere
    Verluste berichtigen. Und leider habe ich nur
    dieses eine Foto davon.

    Zu der "Seelenverwandschaft" unserer Motive
    brauche ich glaube ich nichts zu sagen :-)))
    Viele Grüsse zurück, gerd
  • Holger X. 25. Juli 2006, 21:45


    Super-Perspektive, Gerd !

    Erstaunlich finde ich, daß trotz der wirklich nicht unbeträchtlichen
    horizontalen Schräglage die vertikalen Linien nahezu senkrecht
    verlaufen !

    Bemerkenswert, daß wir beinahe parallel ein Bild von unserem
    gemeinsamen Ausflug zeigen, Du vom 'großen Michel',
    und ich vom Kleinen ...


    Liebe Grüße - Holger
  • Gerd Böh 25. Juli 2006, 18:59

    @ E.G.: Danke. Mit dem Kippen stimmt,
    aber sonst wäre oben zuviel verloren gegangen.
    Bin bis unter die gegenüberliegende Empore
    gegangen (die beiden schwarzen Bogen oben
    in den Ecken).
    Natürlich waren wir auch auf dem Turm,
    aber mit dem Fahrstuhl :-))
    Grüsse, gerd
  • elsogo 25. Juli 2006, 18:50

    Das Bild kippt leider ziemlich nach links, ansonsten gefällt es mir eigentlich gut. :)
    Gruß, E

    P.S. Der Michel ist ´ne tolle Kirche, hast du denn auch brav den €uro gespendet und bist auch auf den Turm gekraxelt? Bei diesem Wetter lohnt die Anstrengung auf jeden Fall! ;)

Informationen

Sektion
Ordner Hamburg
Klicks 723
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz