Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

ArnoWe


Pro Mitglied, Düsseldorf

Michaelskirche Würzburg (2)

Die Michaelskirche ist eine der letzten Jesuitenkirchen, die in Deutschland erbaut wurden. Bei der Auflösung des Ordens im Jahr 1773 war sie noch nicht vollendet; dies geschah erst 1796/98.
Bei der Bombardierung Würzburgs brannte die Kirche vollständig aus und wurde zunächst nur notdürftig instand gesetzt. Anlässlich des 400. Geburtstages des Würzburger Priesterseminars wurde der Innenraum von dem Künstler Heinrich Gerhard Bücker aus Vellern/Beckum in Westfalen 1988 - 1991 neu gestaltet. Das Grundthema ist die „Offenbarung des Johannes“, das letzte Buch der Bibel. Er verwirklichte dieses Thema in Alabasterstuck, eine Technik, die heute weitgehend in Vergessenheit geraten ist. Gerade die Monumentalität der Plastiken wie auch deren Monochromie tragen sehr viel zu dem überwältigenden Eindruck des Raumes bei.

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Ordner Sakrale Stätten
Klicks 852
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300
Objektiv 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6
Blende 4.2
Belichtungszeit 1/13
Brennweite 35.0 mm
ISO 400