Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Peter Schmitz Hi


Free Mitglied, Hildesheim

Messier 1, der Krebsnebel

Charles Messier war eigentlich auf der Suche nach Kometen (er hat 20 Kometen entdeckt oder wiederentdeckt) und wollte mit seinem Katalog, Galaxien, Nebel und Sternhaufen katalogisieren um Verwechslungen mit Kometen zu vermeiden.

M1, oder auch Messier 1, ist der erste Katalog Eintrag von Charles Messier in seinem berühmten Messier Katalog.
Er hat den Supernova Überrest 1758 entdeckt.

Zeitzeugen in China, in Flandern und Nordamerika wußten von einem Tagstern zu berichten, der am 11. April 1054 zu sehen war. Heute wissen wir, dass es die Erstbeobachtungen von M1 waren.
Messier 1 ist 6300 Lichtjahre von uns entfernt. Er selber hat in etwa eine Ausdehnung von 11 x 7 Lichtjahren.
Der Krebsnebel dehnt sich mit einer Geschwindigkeit von 1500 km/s aus.
Aussergewöhnlich an M1 ist, dass in seinem Zentrum ein Pulsar zu finden ist.

Aufnahme vom 23.2.14 mit einer Canon D5 MK II an einem Orion Dall Kirkham 16 Zoll.

Nachgeführt mit einer Astro Physics 1200 GTO.

5 Aufnahmen zischen 300 und 430 Sekunden mit einer Gesamtbelichtungszeit von 28 Minuten bei ISO 800.

Kommentare 7

  • Fritz Haselbeck 23. März 2014, 19:08

    Sehr eindrucksvoll und informativ sind diese Bilder, ein wunderbares fotografisches Spezialgebiet, gut beherrscht! Beste Grüße: Fritz H.
  • Ben BL 22. März 2014, 15:21

    Sehr schön präsentiert!
    Ben
  • Peter Schmitz Hi 20. März 2014, 23:12

    Hallo Rainer,

    ich habe die Aufnahme mit der 5D MKII gemacht. Sie hat Vollformat, Chipgröße 24 x 36 mm.
    Wenn Du mit Crop 1,6 fotografierst macht sich das schon bemerkbar.
    Danke für Deine Anmerkung.
    Ich habe jetzt seit langer Zeit das erste Mal wirklich alles am Laufen. Nachführung, Cameras, etc. Jetzt kann ich im Grunde genommen erst mal anfangen, Licht zu sammeln. Bin selber schon auf die Ergebnisse gespannt.
    CS
    Peter
  • Rainer Kuhl 20. März 2014, 23:08

    Hallo Peter,
    es ist einiges zu erkennen, die Sterne sind rund und der Hintergrund ist rauscharm. Ich denke auch das du mehr Belichtungszeiten brauchst. Ich wundere mich über die Große von M1 bei deinem 16" dachte ich er müsse doppelt so groß sein wie bei meinem 8" Hat da mit der Chipgröße zu tun?
    Deine Beschreibung von M1 finde ich sehr informativ.
    Gruß
    Rainer
  • Peter Schmitz Hi 17. März 2014, 12:07

    Hallo Hartmuth,

    Danke für Deinen Kommentar, Du hast sicher recht.

    Als nächstes stehen längere Belichtungszeiten an.
    CS
    Peter
  • Hartmuth Kintzel 17. März 2014, 10:57

    Die Farben von M1 kommen schon mal ganz gut rüber.
    Aber sicher würdest Du noch einiges mehr an Details herausholen können, wenn Du länger belichten würdest.
    Bei der Ausrüstung müsste da doch noch einiges zu machen sein.

    LG
    Hartmuth
  • oschwab 12. März 2014, 18:04

    Hallo Peter.
    Wahnsinn Deine Aufnahme. Ganz toll!!
    LG, Olli