Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
"Messerflug"-3D,  90° Schräglage

"Messerflug"-3D, 90° Schräglage

729 5

Albrecht Klöckner


World Mitglied

"Messerflug"-3D, 90° Schräglage

Uhren-Vergleich-3D,
70 m Höhendifferenz, auf dem Berliner Funkturm,
Versuch, "erdgebunden" die Erdkrümmung räumlich sichtbar zu machen
leider hat der dunstige Horizont nicht optimal mitgespielt
ähnlich:

"2g" => Steuerbord-Kurve, 60° Schräglage
"2g" => Steuerbord-Kurve, 60° Schräglage
Albrecht Klöckner

Kommentare 5

  • Micha Luhn 23. Juni 2011, 17:13

    Verstehe mich bitte nicht falsch, ich meinte damit nur, dass ein evtl. Objektivfehler Deine Bemühungen zunichte machen könnte. Selbst, wenn sie mit bloßem Auge gut zu sehen ist.

    LG Micha
  • Albrecht Klöckner 22. Juni 2011, 22:16

    Micha, ich trete nicht für einen Beweis an, auf Satellitenaufnahmen kommt die Erdkrümmung viel deutlicher daher, wenn auch selten in 3D - mir geht es um unaufwändig-erdgebundene 3D-Veranschaulichung der Erdkrümmung, und dazu habe ich mir diese "Messerflug"-Methode überlegt mit möglichst großer, normalbürger-verfügbarer Höhendifferenz und Blick unter die möglichst passenden Wolken.
    Kissen- oder Tonnen-Verzerrung der Objektive hat m.E. dabei auf die Raumwirkung keinen Einfluss, wie man selbst schnell an "normlen" 3D-Bildpaaren feststellen kann. Meine Bilder sind mit Tele entsprechend 140 mm Kleinbild aufgenommem, da haben meine "Kameraden" minimale Kissen-Verzerrung (die ich nicht korrigiert habe) - jedenfalls ein spannendes "Projekt"!
    LG Albrecht
  • Micha Luhn 21. Juni 2011, 16:54

    Der BEWEIS mittels WW-Fotoobjektiv ist sowieso sehr schwierig, da die evtl. vorhandene Tonnenverzerrung Dir eine zu große und eine evtl. Kissenverzerrung eine zu kleine Erdkrümmung auf den Chip zaubert.

    LG Micha
  • Albrecht Klöckner 18. Juni 2011, 22:55

    Werner, die Stereobasis beträgt hier 70 m, und es ist KEINE Flugaufnahme....
    Ziel der Aufnahme war, die Erdkrümmung räumlich darzustellen, was aber wegen der im Horizont-Dunst verschwindenden Wolken allenfalls zu ahnen ist.
    KMQ-Betrachtung brächte hier m.E. nichts 3D-Sinnvolles, ebenso wie hier:
    Gespiegelt - Raumbild
    Gespiegelt - Raumbild
    Michael K0ch

    Gruß Albrecht
  • Tiefenrausch. 17. Juni 2011, 19:37

    Würde das im KMQ Blick funktionieren ? also mit der Prismenbrille ?

    interessantes Bild aber warst Du wirklich im Messerflug ?

    Servus vom Werner