Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

UNStein


Pro Mitglied

Messel lebt und hüpft

Durch das besondere Mikroklima in der Grube Messel, dem deutschen "Weltnaturerbe", leben dort auch eine Reihe von nicht so häufig vorkommenden Pflanzen und Tieren. Messel ist ja eher für seine Fossilien bekannt, die in dem Ölschiefer gefunden werden und wurden.

Dieser Hüpfer sprang mir heute direkt vor die Füsse und nach vielen weiteren Sprüngen und 4 unscharfen Fotos hielt er wenigsten so lange still, daß ein einigermaßen passables Foto zustande kam. Es handelt sich um die 'blauflügelige Ödlandschrecke' (Oedipoda caerulescens), die ich bisher noch nie bewußt gesehen hatte. Leider tat er mir nicht den Gefallen und klappte die Flügel aus, so daß ich einen Blick auf die blauen Hinterflügel erhaschen konnte.

Olympus C650UZ; 11 mm; F/3,2; 1/125 s; Iso-50; freihand

Kommentare 14

  • Renate Friedrichsen 5. September 2007, 21:52

    Habe so ein Exemplar in der Farbe noch nie gesehen. Der Rahmen passt sehr gut zum Foto.
    LG Renate
  • Galeria 4. September 2007, 19:59

    Einfach Klasse!!!!!

    lg Galeria
  • UNStein 4. September 2007, 13:21

    @ alle: Er ist wirklich sehr fotogen auf diesem Hintergrund (es war ein betonierter Weg) und ich bin froh, daß er genau an diesem Platz mit dem optimalen Hintergrund eine Hüpfpause eingelegt hat, auf dem Schotter daneben oder dem dunklen Asphalt oder gar im Ölschiefer wäre er tatsächlich vollkommen getarnt gewesen. Er wollte wohl in der fc betrachtet werden.

    Liebe Grüße Ulrike
  • That´s Life 4. September 2007, 6:02

    da macht das eigene Herz aber bei so einem zufälligen und besonderen Ereignis auch gleich einen Hüpfer vor Freude ... so einen Burschen habe ich hier wirklich noch nie gesehen.
    lg That´s Life
  • Andreas Boeckh 3. September 2007, 21:54

    Und ich habe geglaubt, Hüpfer müssten grün sein. Da hast Du schnell reagiert.
    Gruß
    Andreas
  • Kalmia 3. September 2007, 17:39

    Hübscher Kerl in perfekter Tarnung!
    Eine sehr gelungene Dokumentation!
    LG, Karin
  • S.A. Blackbird 3. September 2007, 12:36

    Imposantes Tier d du dir abgelichtet hast! Hg passt sehr gut zum Tier...

    Lg Blackbird
  • Silvia O. A. 3. September 2007, 10:11

    Wie ein gepanzertes Wesen von einem andern Stern sieht diese faszinierende Schrecke aus. Was für ein Glücksfall, dass sie dir so schön Modell stand! Eine wirklich gelungene Aufnahme!
    Herzlich, Silvia
  • Holger Born 3. September 2007, 7:45

    Na also - geht doch!
    Aber man muss schon echt genau hinsehen, um sie zu entdecken....
    Suchbild mit Erdhüpfer - Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens)
    Suchbild mit Erdhüpfer - Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens)
    Holger Born


    LG HOlger
  • Cécile Fischer 3. September 2007, 0:29

    Die sieht ja sehr gut aus! Man könnte meinen, sie hätte eine Eisenrüstung an! Super Aufnahme!
    LG Cécile
  • Oliver Schiebek 2. September 2007, 23:51

    gut getarnt und doch erwischt. prima makro!
    vg oliver
  • Qrt Laederach 2. September 2007, 23:46

    Sie ist auch ohne aufklappen der Flügel ein herrliches Tier,
    das auf diesem HG richtig schön zur Geltung kommt !
    lg qrt
  • Anke Barke 2. September 2007, 23:22

    Tarnung ist das halbe Leben - und diese urig aussehende Schrecke ist wirklich gut getarnt. Schön, dass Du uns dieses ungwöhnliche Exemplar hier zeigen kannst. Viele Grüße ANKE
  • Sonja Haase 2. September 2007, 23:18

    Gut getarnt sitzt sie da auf dem Ödland, sprich Felsen. Schöne Aufnahme. Viele Grüße, Sonja.
    Traubensaft?
    Traubensaft?
    Sonja Haase