Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Rainer Büldt


Basic Mitglied, Clenze

Mer losse d'r Dom en Kölle

Kölsch



Stell d´r für, de Kreml stünd o´m Ebertplatz,
stell d´r für, de Louvre stünd am Ring.
Do wör für die zwei doch vell ze winnich Platz,
dat wör doch e unvorstellbar Ding.Am Jürzenich,
do wör vielleich et Pentajon,
am Rothus stünd dann die Akropolis.
Do wöss mer över haup nit, wo mer hinjonn sullt,
un daröm es dat eine janz jewess:

Mer losse d´r Dom en Kölle, denn do jehööt hä hin.
Wat sull di dann woanders, dat hätt doch keine Senn.
Mer losse d´r Dom in Kölle, denn do es hä ze huss.
Un op singem ahle Platz, bliev hä och joot en Schuss,
un op singem ahle Platz, bliev hä och joot en Schuss.

Die Ihrestross, die hieß vielleich Sixth Avenue,
oder die Nordsüd-Fahrt Brennerpass.
D´r Mont Klamott, dä heiss op eimol Zuckerhut,
do köm dat Panorama schwer in Brass.
Jetzt froch ich üch, wem domet jeholfe es,
wat nötz die janze Stadtsanierung schon?
Do sull doch leever alles blieve wie et es
un mir behaale uns´re schöne Dom.

Mer losse d´r Dom en Kölle, denn do jehööt hä hin.
Wat sull di dann woanders, dat hätt doch keine Senn.
Mer losse d´r Dom in Kölle, denn do es hä ze huss.
Un op singem ahle Platz, bliev hä och joot en Schuss,
un op singem ahle Platz, bliev hä och joot en Schuss.

Hochdeutsch

Stell dir vor, der Kreml stünde am Ebertplatz,
stell dir vor, der Louvre stünde am Ring.
Da wäre für die zwei doch viel zu wenig Platz,
das wäre doch eine unvorstellbare Sache.
Am Gürzenich, da wäre vielleicht das Pentagon,
am Rathaus stünde dann die Akropolis.
Da wüsste man überhaupt nicht mehr, wo man hingehen sollte,
und darum ist das eine ganz gewiss:

Wir lassen den Dom in Köln, denn da gehört er hin.
Was soll der denn woanders, das hätte doch keinen Sinn.
Wir lassen den Dom in Köln, denn da ist er zuhaus.
Und auf seinem alten Platz, bleibt er auch gut im Schuß,
und auf seinem alten Platz, bleibt er auch gut im Schuß.

Die Ihrestrasse, die hieß vielleicht Sixth Avenue,
oder die Nordsüd-Fahrt Brennerpass.
Der Mont Klamott der heisst auf einmal Zuckerhut,
da käme das Panorama in erhebliche Schwierigkeiten.
Jetz frag ich euch, wem damit geholfen wäre,
was nützt die ganze Stadtsanierung schon?
Da soll doch lieber alles bleiben wie es ist
und wir behalten unseren schönen Dom.

Wir lassen den Dom in Köln, denn da gehört er hin.
Was soll der denn woanders, das hätte doch keinen Sinn.
Wir lassen den Dom in Köln, denn da ist er zuhaus.
Und auf seinem alten Platz, bleibt er auch gut im Schuß,
und auf seinem alten Platz, bleibt er auch gut im Schuß.

Kommentare 3