Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Grünig


Pro Mitglied, Krattigen

Menschen Ladakhs 08

Als wir uns den niederen, aus groben Steinblöcken aufgemauerten Hütten nähern, heisst man uns herzlich willkommen. Alsbald erfahren wir, dass es sich bei diesem Refugium um eine "Alp" handelt, auf welcher Yakbutter hergestellt wird. Wir werfen einen ersten Blick in die niederen, bloss mit Planen abgedeckten Räume und können vorerst nichts sehen, hören jedoch fröhlichen Frauengesang.

Als sich unsere Augen einwenig an die Dunkelheit und den beissenden Rauch gewöhnt haben, erkennen wir in einer Ecke zwei lustige Ladakhifrauen, welche sitzend, abwechselnd an einem Lederriemen ziehen und so die Milch in einem hölzernen Bottich schlagen. Ihre Kleider sind fettig und die zu Zöpfen geflochtenen Haare völlig verfilzt. Sofort fragen wir uns, wann diese Menschen wohl zum letzten Mal Wasser gesehen haben? Trotzdem springt die fröhliche Stimmung auf uns über und wir erkundigen uns eingehend nach dem Leben, hier im abgelegenen Hochtal. Nicht mehr lange, und das "Lager" wird abgebrochen. Die Menschen ziehen dann für den strengen Winter nach Kanji und kommen erst im späten Frühling wieder.

Eine Bleibe hier können wir uns jedoch nicht vorstellen: zu einfach ist die Infrastruktur und die Behausung auf ca. 4'000 M.ü.M. Man bietet uns noch eine Tasse ranzige Buttermilch an, welche wir jedoch mit Verweis auf unsere Mägen dankend ablehnen.

Nach einer Viertelstunde sind wir froh, wieder frische Luft einatmen zu dürfen und verabschieden uns mit nach Rauch duftenden Kleidern von den gastfreundlichen "Älplern".

Nikon D300, AF Nikkor 24-70mm, Blende 5.6, 1/40 Belichtung, 24mm Brennweite, 200 ISO, Geräteblitz, freihand, aus RAW. (04.09.11)

-----

Für alle die gerne noch mehr Fotos von uns sehen möchten, haben wir jetzt ein Natur-Welten Tagebuch (Blog) eingerichtet, in welchem wir unsere schönsten, aktuellen Erlebnisse publizieren. Dazu gibt's kompakte Tourenangaben mit nützlichen Details. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall:

http://natur-welten-fotografie.blogspot.com

Kommentare 4