Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Duba


Pro Mitglied, Walldorf ( bei Heidelberg )

Melancholie

Im Städtchen Deidesheim ( Pfalz ) gibt es das Deutsche Film-und Fototechnikmuseum. Vor dem Eingang hängt dieser alte Automat und ich muss zugeben, dass dieser Anblick schon sehr melancholische Gefühle in mir ausgelöst hat. Noch vor drei Jahren habe ich ausschließlich Dia-Filme verschossen, aber mir kommt es schon wie eine Ewigkeit vor.

http://www.film-fotomuseum.de/

Kommentare 14

  • Petra Mock 8. Oktober 2009, 18:58

    .... ach ist das alles lange her ..........
    Eine schöne Aufnahme und sie macht neugirig auf das Film-Museum.
    LG Petra
  • Friedrich Geretshauser 7. Oktober 2009, 22:12

    Guten Abend, Klaus! "Melancholie" - ich mag's garnicht lesen! In meinem Foto-Schrank liegt meine geliebte Nikon FM2 in einer nagelneuen Ledertasche, die mir mein Sohn, mit großen Mühen bei der Beschaffung, vor einigen Jahren zum Geburtstag geschenkt hatte. Was hat die mir damals für tolle Dias geliefert! Ich glaube, dieses Dein herzergreifendes Bild veranlaßt mich, es doch noch mal in Melancholie zu versuchen!
    Mit Dank für den 'Stich ins Herz' :-)
    und ganz >herzlichem
  • Lady Sunshine 7. Oktober 2009, 20:40

    Ja, die Zeit... - sie lässt sich nicht aufhalten... !
    lg Lady Sunshine
  • Roland Brunn 7. Oktober 2009, 10:32

    Bei mir liegt das schon länger zurück, Klaus ! Ich war einfach sehr neugierig auf die Digi-Fotografie und fing vor 8 Jahren mit einer Toshiba an. Leider lieferte die damals auch sehr teure Kamera nur mittelmäßige Bilder ab. Im Nachhinein ärgere ich mich noch heute das ich damals meine analoge Nikon 401x in Zahlung gegeben hatte. Von zwei Reisen habe ich keine guten Fotos. Erst mit der Canon IXUS400 zwei Jahre später konnte man sehr gut leben. 3 Jahre später war es dann soweit...DSLR ;-))
    VG Roland
  • Klaus. Schmitt 7. Oktober 2009, 10:20

    Tja das war schon ne Zeit die man nicht missen will, aber mit der digitalen Fotografie hat auch eine Zeit begonnen, wo man seine Kreativität viel besser ausleben kann .... an die vielen Diakisten, die bei mir noch rumstehen mag ich garnicht denken.

    LG Klaus
  • Ulrike Leeb 7. Oktober 2009, 8:14

    Ja, die Entwicklung ist nicht aufzuhalten.......manchmal gottseidank und manchmal leider!
    Such dir aus, was zu was passt.....;o)))
    VG
    Ulrike
  • Stefan Jo Fuchs 7. Oktober 2009, 7:11

    ich habe nie analog fotografiert, bin vor knapp vier jahren erst eingestiegen - aber dass da nostalgisch-melancholische gefühle aufkommen, kann ich gut nachvollziehen.
    lg stefan
  • Wolfgang Keller 7. Oktober 2009, 5:59

    Ja, es ging dann doch recht schnell vorbei. Ich habe zu Hause auch noch Filme liegen!
    LG Wolfgang
  • Doris H 7. Oktober 2009, 5:36

    geht mir auch so Klaus. Ich hab auch noch unentwickelte Filme hier liegen. Wär vielleicht mal ein Gag sie jetzt noch entwickeln zu lassen...
    Bis Freitag oder???

    LG Doris
  • Regina Hermes 6. Oktober 2009, 23:16

    ... so wie du das schreibst, geht es denke ich jedem, der früher auch gerne Dias gemacht hat.... ich auch....
    schön dass du das hier zeigst... ( ist ja bei mir nicht einmal ein Jahr her :-)) )
    lg Regina
  • Norbert REN 6. Oktober 2009, 23:12

    Da kannst du mal sehen, was das Schweine teuer war...........
    Da muss dir als Schwabe doch das Portmonee jucken :-)))))
    Mir geht es wie dir, bin auch lange noch analog unterwegs gewesen.
    Es war schade um die Ausrüstung, aber den Filmen weine ich keine Träne nach, obwohl ich auch mit einer Dunkelkammer ausgestattet bin.
    LG. Norbert.
  • alesiG 6. Oktober 2009, 22:59

    Hallo Klaus!
    das waren noch Zeiten,man weis garnicht mehr wie es ist die Bilderkisten raus zu krammen ,und zu blättern.
    Habe die Tage in meiner Analogen Kamara einen haben Film entdeckt wollte in voll machen und stand wie der Ochs vor dem Berg.Schönes Erinnerungsfoto.
    l.g. alesiG
  • Petra-Maria Oechsner 6. Oktober 2009, 22:16

    ich hab noch ein paar alte dia und papierfilme zuhause liegen....was war das doch für eine zeit, als man noch sorgsam drauf achtete, wieviele bilder man machte...-))
    jetzt ist es egal..aber ich "knipse" trotzdem nicht drauf los, sondern schaue schon bewusst, was ein motiv ist...
    einfacher und günstiger ist es trotzdem geworden..und es macht spaß, auch mal in die vollen langen zu können...
    war aber auch ne schöne zeit...damals...-))
    lg petra
  • Dirk Steinis 6. Oktober 2009, 21:57

    kann ich gut verstehen, dies Gefühl, ging mir auch so. Und du hast es toll ins Bild gebracht.
    lG
    Dirk