Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Julia Wibbing


Free Mitglied, Köln

meine Oma

... meine Oma lebt leider seit einiger Zeit im Altenheim, dort hab ich das Foto gemacht.

Kommentare 11

  • Helmut R. L. Huber 21. Februar 2006, 14:28

    Das ist ein ausdruckstarkes Portät einer Frau, die schon einiges in Ihrem Leben erlebt hat. Jedes Erlebnis wiederspiegelt sich in ihren Falten. Das Korn kommt richtig gut rüber. Ich finde, Du hast einen interessanten Reportagestil drauf, Deine Reisen und Events in Szene zu setzen.

    Bis dann Helmut, Ludiwgshafen
  • Fabi L. 23. Mai 2003, 12:56

    vermittelt irgendwie stark das gefühl, dass altersheime menschen stark deressiv machen...gutes bild!
    LG, Fabi
  • Markus Strunk 10. April 2003, 19:41

    Ein tolles Portrait. Zu Anfang wollte ich wegen des Ausschnitts etwas meckern, aber es ist eine Eigenart von mir das ich bei Menschen am Gesicht nicht so gerne was abschneide. Aber hier ist der enge Ausschnitt wirklich gut!
    Naja, vielleicht hättest Du noch den ganzen Finger unteren mit draufnehmen können... :)
    Keep On Clickin'
    JIM
  • Julia Wibbing 10. April 2003, 18:10

    ...Hi Andreas
    Du hast auf jeden fall recht damit, dass viele alte Menschen einfach abgeschoben werden. Ich hab auch mal in einem Altenheim gearbeitet und es war wirklich traurig das mitzuerleben.
    Aber bei meiner Oma ist das irgendwie anders (wenn ich mich entschuldigen darf). Wir haben schon hundertmal versucht sie davon zu ueberzeugen, dass sie mit zu uns nach Hause kommt. Sie moechte aber absolut nicht. ... ( laengere Geschichte...)
    : )
    jule
  • hdfgdfg 9. April 2003, 23:45

    Meine Oma ist nun auch in einem Pflegeheim. Man hat sie von gestern auf heute aus ihrer Wohnung rausgenommen, ihr ihren Hausrat weggenommen und jetzt wartet sie dass sie stirbt. Im kopf ist sie absolut klar, aber alle reden vor ihr über sie in der dritten person. ich schäme mich so, dabei kann ich nichts ändern. nur bringe ich es nicht übers herz, sie zu photographieren. erst abgeschoben und dann abgelichtet, das wäre noch der gipfel an demütigung. die leutchen wollen nicht photographiert, sondern mit nach hause genommen werden.
  • Julia Wibbing 4. April 2003, 22:55

    Danke schoen....
    Werd noch mal welche von ihr machen.
    Traurig ist sie bestimmt. Aber leider hat sie die Trauer schon zu tief verdraengt.....
    jule
  • Ra.S. 1. April 2003, 10:25

    sehr gut!!!!! vielleicht noch etwas großeer der bildauschnitt,aber insgeamt ein tolles bild.

    achja kleiner tip mach von ihr noch viel bilder solange es geht.


    ralph
  • Herbert Lohner 1. April 2003, 8:40

    JA gefällt mir auch gut - dieses Gesicht hat wohl schon einiges zu erzählen...
  • Anneke Volke 1. April 2003, 3:39

    ein schoenes portrait, gefaellt mir gut. allerdings sind auch hier die tiefen zu schwarz. versuch mal die fotos nicht so heftig zu komprimieren, du darfst 100k pro bild....
  • Miss Summertime 1. April 2003, 2:23

    klasse!
  • Egon Pirker 1. April 2003, 1:29

    Ist ein guter Einstand !
    Herzlich Willkommen in der FC !

    Gruß Egon

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 667
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz