Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

elly b.


Free Mitglied

meine große:o)

"tammy"

leider hat sie es nun auch....CNI
in den letzten wochen hat tammy abgebaut,zog sich zurück.wir haben sie darauf hin komplett durchchecken lassen,beim ersten besuch und abtasten bemerkte die tä schon vergrößerte nieren,daraufhin gabs das volle programm für tammy großes blutbild , ultraschall u.a.t.
die bilder vom ultraschall sprachen für sich.......:o(.
die meisten katzen, die an CNI erkranken, bekommen diese krankheit aufgrund des alterungsprozesses,schnatty wird dieses jahr 12 jahre alt... l ... ach menno......
wir haben jetzt das futter umgestellt,sie bekommt medis und alle drei monate gibt es einen besuch bei der tä.
wir hoffen das beste und das unsere schnatty uns noch ganz viel zu erzählen hat:o)

Kommentare 12

  • Ingrid Sihler 26. März 2013, 21:41

    *
  • Dinchen 5. März 2013, 19:22

    Elly, ich drück euch die Daumen , mit speziellem Futter kann man soviel erreichen, ich wünsche Dir dass sie noch gaaaaaaaaaaaanz lange bei Euch ist, immer positiv denken, sie schafft das.
    lg Petra
  • Corinna Lichtenberg 4. März 2013, 0:13

    oh Liebe Elly, das tut mir wirklich leid! Aber ich denke auch, mit deiner Liebe und Fürsorge, guten Medikamenten und eventuell mithilfe eines Tierheilpraktikers wirst du es in den Griff bekommen und Ihr werdet noch viele Jahre vor Euch haben! Ich drücke die Daumen!
    LG Corinna
  • mathias.b 3. März 2013, 18:02

    och die arme.... aber weißt du woran ich ganz fest glaube... mit deiner liebe und fürsorge...
    ...den richtigem futter und medikamenten wird dir deine tammy noch gaaaanz viel zu erzählen haben...
    wir drücken dir und natürlich auch deiner süßen tammy alle daumen und pfötchen
    Glg.
  • Merlisal 3. März 2013, 10:59

    So eine feine Aufnahme von deiner Schnatty-Maus.
    Die Nachricht darunter leider nicht :-(
    Bei dieser frühzeitiger Diagnose ist es doch möglich das Tammy noch viele schöne Jahre bei dir hat. Trotzdem ist es immer ein Damokles Schwert was da über euch hängt. Ich wünsche euch aber nur das Allerbeste.
    lg ursula
  • sharie 2. März 2013, 21:54

    Ach Elly, das sind keine schönen Nachrichten. Aber Du weißt selber, wenn das jetzt rechtzeitig erkannt wurde, kann Tammy noch viele Jahre bei euch glücklich sein. Moritz hat CNI nun schon seit fast fünf Jahren und es geht ihm relativ gut. Klar, es gibt Höhen und Tiefen, aber im großen und Ganzen, eher Höhen.
    Wir drücken Tammy und euch die Daumen, das die Süße gut auf die Medis anspricht, ihr Futter auf vertilgt und ihr noch viele schöne Jahre zusammen habt.
    Knuddel mir die Schokoline mal.
    lg Maike
  • Penny Deckel 2. März 2013, 19:55

    Oh je, da drücke ich fest die Daumen, dass das Futter und die Behandlung anschlägt.
    LG Penny
  • Axel Sand 2. März 2013, 19:53

    Ach Elly, das tut mir sehr leid. Ich drücke mal feste die Daumen, das es gut funktioniert. Mit der Behandlung sollte das aber der Fall sein.
    Gruß
    Axel
  • Ingo Krause 2. März 2013, 19:47

    Wir drücken die Daumen, daß alles gut anschlägt bei ihr und sie noch viele Jahre hat !!!
    Gruß, Ingo.
  • katzenstube 2. März 2013, 19:43

    Es gibt auch soviel, dass man noch zusätzlich machen kann. Ich würds auch mit einem Tierheilpraktiker nebenbei probieren.........Schulmedizin kombiniert mit der Naturheilkunde ist bei mir immer die erste Wahl!!!!
    Drück die Daumen!!!!!

    Jessi aus der katzenstube
  • Ingrid Sihler 2. März 2013, 19:14

    Ach je, so eine süße Aufnahme von Eurem Tammy-
    Schatz und dann solche Nachrichten, ich drücke auch
    ganz fest die Daumen, dass sie noch viele schöne
    Jahre bei Euch hat

    seid ganz lieb gegrüßt
    Ingrid
  • g.j. 2. März 2013, 18:44

    nicht verzweifeln, durch die ernährungsumstellung und medikamente kann sie noch ein langes und schönes leben führen - hatte in den 80/90igern einen süßen kater, es wurde als er 13j. war, ein schwerstes leberleiden festgestellt und wir "probierten" es mit tabletten, er wurde knapp 17 jahre alt und es ging ihm sehr gut - das wünsche ich deiner süßen auch vom herzen!!!!!
    lg, gerti

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner samtnasen
Klicks 518
Veröffentlicht
Lizenz