Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sabine I.


Pro Mitglied, Thüringen und

Meine ersten Steinböcke, aber...

Gestern habe ich nach 3 Jahren, die ich wöchentlich wandere, zum ersten Mal Steinböcke gesehen. Zwar beginnt heute die Jagdsaison, jedoch nicht in dem Gebiet, wo wir unterwegs waren und das wissen die Tiere anscheinend, sie waren sehr relaxt und lagen nahe des Wanderweges.

Ich bin sehr tierlieb und würde niemals etwas tun, was ein Tier verschreckt oder ängstigt oder ihm sogar schadet, also ging ich mal so nahe ran, wie möglich ohne sie in die Flucht zu treiben und fotografierte mit 6-fach Zoom, mehr liegt bei meiner Kamera nicht drin.

Trotzdem wurde ich dumm von Einheimischen angemacht.. Ich bin wohl ganz brutal in das Privatleben der Böcke eingedrungen.... naja, man sieht es auf den Bildern ja! ;-)

Also ich lade nun erst recht ein Foto hoch, Panik, Angst, Schrecken, Flucht kann ich nirgends entdecken, selbst die, die noch gemütlich im Gras liegen, schauen ja nicht mal in meine Richtung, wahrscheinlich war ich diejenige, die das meiste Herzklopfen hatte...

Ärgerlich ist es allemal, wenn man angehässelt wird, wohl in dem Fall aus Neid, weil ich so ein phantastisches Motiv vor die Linse bekam. Keine Ahnung, vielleicht sollte ich aber künftig, wenn ich so ein herrliches Naturerlebnis habe, schnell das Tourismusbüro anrufen und nachfragen, ob ich fotografieren und wie weit ich rangehen darf...

Fotografiert im Kanton Glarus, irgendwo in der Nähe vom Schilt, oberhalb von Ennenda. Zugeschnitten, damit die Tiere besser zu sehen sind.

Falls ein Bock sich hier wiedererkennt und sein Recht am eigenen Bild einklagen möchte, bitte die nötigen Infos hier holen:

http://www.wanderforum.ch

Wünsche allen einen guten Start in die neue Woche

LG Sabine

Kommentare 10

  • Sabine I. 4. September 2007, 8:11

    Danke Euch allen für die Beiträge :-)

    Nee, eine andere Ausrüstung möchte ich nicht, schleppe so schon genug die Berge hoch und runter. Bin ja keine Hobby-Tierfotografin, sondern Wanderin, es war einfach Glück, dass ich diese Steinbockherde traf. Das erste Mal in 3 Jahren...

    Liebe Grüsse
    Sabine
  • Heidi Romer 4. September 2007, 0:54

    Im Hochsommer ist es wirklich schwierig nahe an die Tiere zu kommen. Hast du toll erwisch
    LG Heidi



  • Klaus Kieslich 4. September 2007, 0:18

    Bernd hat es auf den Punkt gebracht !!!!!!!!!!
    Wenns möglich ist,spar mal auf eine DSLR und danach auf ein Tele...es sollten mindstens 300 mm sein ,um solche Aufnahmen machen zu können :-)
    Gruß Klaus
  • Sabine I. 3. September 2007, 12:24

    Danke für alle Anmerkungen :-) Naja, wie es eben so ist, man hat nicht bei mir reklamiert, sondern über mich bei meinen Wanderkollegen und ich erfuhr das auf dem Abstieg... sonst hätte ich schon gerne drüber diskutiert und meine Visitenkarte gegeben, damit man auf meiner Webseite die Fotos runterladen kann...
    Auf jeden Fall war mir erstmal die Freude an dem Erlebnis verdorben (womöglich haben ja wirklich manche Regionen ihre Gesetze, keine Ahnung, habe soeben mal im Forum gefragt), aber nicht lange, es war einfach ein herrliches Naturerlebnis :-)

    LG Sabine
  • Ernst Harder 3. September 2007, 12:21

    Nur keine Panik von den Besserwisser und Belehrern.
    Verlange das nächste Mal die Adresse von jenen Leuten und sage Du würdest Ihnen wenn sie anständig seien, ein Foto übermitteln.
    Mit etwas forschem entgegnen sind die meistens sofort ruhig (die Leute hahaha)
    Aber zum schönen Bild gratuliere ich.
    Lg Ernst
  • Dorothea Weckmann - Piper 3. September 2007, 11:31

    das muß ein Erlebnis sein .........von dem ich hier im Flachland nur träumen kann...
    lg dorothea
  • Bill K... 3. September 2007, 10:46

    Glückwunsch zu diesem Erlebnis!

    Nein, ich bin nicht auf dem Foto, daher auch kein Rechte-Einklagen meinerseits.

    Aber meine Artgenossen nehmen es offensichtlich relativ gelassen, sie haben dich zwar im Visier, sehen aber noch keine Notwendigkeit zu handeln.
    Also musst du dir auch nichts vorwerfen (lassen).

    LG Bill
  • Klaus Kieslich 3. September 2007, 10:29

    Top gemacht und auch gut verhalten !
    Mach Dir nichts draus,den Tieren passiert überhaupt nichts wenn Du sie fotografierts und die Fluchtdistanz einhälts !
    Ich hätte da auch losgelegt !!!!!
    Gruß Klaus
  • Lydia Schwaiger 3. September 2007, 10:13

    mach Dir da nicht zuviel draus...es muß immer Leute geben die sich wichtig machen....toll hast Du das gemacht...gefällt mir sehr gut...lg lydia
  • Matthias. A. 3. September 2007, 10:01

    sehr schönes foto!
    meiner meinung nach hast du dich völlig okay verhalten :-)