Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Insulaire


Pro Mitglied, Ile de Ré

Mein zuckrigs Mittwochsplümchen.

In diesen frühlingshaften Nächten
mit traumhaft wundersamen Mächten
will ich die Stunden mal allein
am Strand mit einer Flasche Wein
verbringen. - Und, wenn ich sinniere,
in meinen Träumen mich verliere,
kann ich, mit mir allein,
ganz tief in meiner Seele sein,
nur so, mit der Gedanken Kraft,
sodass mein Herz laut weint und lacht
- zuckrige Blumen in der Nacht.

Kommentare 20

  • tenhan 23. Mai 2014, 9:29

    Schön!
    Lg Claudia
  • Erhard Nielk 20. Mai 2014, 17:05

    sehr fein, deine bildkomposition.
    dazu die zeilen.........zauberhaft
    lg erhard
  • Insulaire 16. Mai 2014, 17:57

    Naja, so a ganz a kloans Flascherl ......
  • Raymond M. 16. Mai 2014, 17:56

    ... eigentlich wollte ich was Anderes schreiben.
    Ich hab da ein Gedicht im Kopf, weiß aber nicht mehr wo genau:
    "Die Blume Tulipan
    ...... "
  • Raymond M. 16. Mai 2014, 17:52

    Heiliger Sankt Fielmann hilf, denn, was las ich da ?
    "In diesen frühlingshaften Nächten
    mit traumhaft wundersamen Mädchen
    will ich die ... "

    ... knipsen vermutlich, ich bin doch kein Alko
    Bon week-end
    ray
  • A CHLORIS 15. Mai 2014, 18:24

    ich stimme allen, zu, komme leider wieder mal zu spät :-((
    du hast wieder mal genau meinen geschmal in bild und text entsprochen :-))
    lg moni
  • Angelika H. 15. Mai 2014, 16:32

    Wiedereinmal sind Text und Bild in Harmonie....
    :-)
  • Gisela Gnath 15. Mai 2014, 13:04

    Hach....Du bist zu beneiden....weiter so!!!
    lg Gisela
  • ann margAReT 15. Mai 2014, 10:34

    wirklich super super schön,
    eine ganz fantastische arbeit,
    und deine worte und verse, die mag ich sowieso immer...
    alles passt so wunderbar.

    lg ann
  • Dieter Sum 14. Mai 2014, 23:15


    Über Garten durch die Lüfte
    Hört ich Wandervögel ziehn,
    Das bedeutet Frühlingsdüfte,
    Unten fängt's schon an zu blüh'n.

    Jauchzen möcht' ich, möchte weinen,
    Ist mir's doch, als könnt's nicht sein!
    Alte Wunder wieder scheinen
    Mit dem Mondesglanz herein.

    Und der Mond, die Sterne sagen's,
    Und im Traume rauscht's der Hain,
    Und die Nachtigallen schlagen's:
    Sie ist deine! Sie ist dein!
    (Eichendorff)

    In diesen frühlingshaften Nächten
    mit traumhaft wundersamen Mächten
    will ich die Stunden mal allein
    am Strand mit einer Flasche Wein
    verbringen. - Und, wenn ich sinniere,
    in meinen Träumen mich verliere,
    kann ich, mit mir allein,
    ganz tief in meiner Seele sein,
    nur so, mit der Gedanken Kraft,
    sodass mein Herz laut weint und lacht
    - zuckrige Blumen in der Nacht.
    (Insulaire)

    das trifft sich, und es berührt mich.
    Ehrliches Kompliment,
    LG Dieter
  • Sirta Saboya 14. Mai 2014, 22:02

    Das Bild berührt meine Seele und das Gedicht meine Träume...
    ich liebe deine Art, uns in Deine Fantasiewelt reinzuholen

    lg
  • hans wie Land 14. Mai 2014, 21:28

    eigenwilliger guter karakteR..........! lg.hans
  • Drea - H 14. Mai 2014, 20:09

    Das ist für mich geschrieben, ich schnapp die Verse, zuerst bewundere ich die temperamentvolle Tulpe und setze mich in eine ruhige Ecke.
    LG Andrea
  • Insulaire 14. Mai 2014, 19:40

    Einfach nur ein Tülpschen.
  • miraculix.xx 14. Mai 2014, 18:56

    Fast ein bisschen exotisch schaut das Plümschen aus.
  • Axel Hoffmann (ogaxx) 14. Mai 2014, 18:16

    Nett, ein Plümchen vor puntem Hintergrund

    LG Axel
  • MissNeugier 14. Mai 2014, 18:06

    Dankeschön.....ich mag ein Mittwochsplümelschen ;-))
  • Der Michel aus... 14. Mai 2014, 17:34

    Mag ich
  • Bengt Kpunkt 14. Mai 2014, 16:58

    Dein Tülpchen ist ja Zuckersüß anzuschauen

    LG von der Ostsee, Bengt