Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfgang Zeiselmair


Pro Mitglied, Schrobenhausen

mein Zauberwald

Ich wollt das Bild schon "Ein Männlein..." nennen, da ist mir aber Gott sei Dank noch Peter eingefallen :-)

Danke für´s Schauen

Kommentare 14

  • Nußbaumer Thomas 29. September 2012, 19:24

    S einen Zauberwald möcht ich auch haben....
    Schön anzusehen!
    Lg Nussi
  • Rheinbild 29. September 2012, 15:12

    Na guck, alles klärt sich :-)
  • Wolfgang Zeiselmair 29. September 2012, 13:01

    Hallo Euch allen!
    Jetzt muss ich mich erst einmal herzlich für die Mühe bedanken, die Ihr Euch mit meinem Bild gemachtt habt. Dank auch Dir Jörg für Deine überarbeitete Version. Ich war heut nochmals vor Ort und hab mir das Ganze angeschaut. Das Problem liegt einzig in der Referenz. Die halbausgeschlüpften Fliegenpilze haben in meinem Wald (ich würd schören das ist von Wald zu Wald anders) beige/gelbliche Flocken und Stile. Je älter sie werden desto mehr geht es in das reine Weiße.
    Heute habe ich deshalb die Graukarte gezückt um eine neutrale Referenz zu haben. Ich stell heute noch einen Fliegenpilz im quadratischen Format ein, der direkt neben diesen hier wächst und schon deutlich weißere Flocken hat.
    Nochmals Dank für den Hinweis meine Graukarte auch zu benutzen:-)
    Servus
    Wolfgang
  • Rheinbild 29. September 2012, 11:41

    Das mit dem Abschatten mache ich je nach Motiv genauso, aber für einen korrekten Abgleich im RAW brauchst du ja eine Referenz.
    Ich leg mir die beiden Bilder mal nebeneinander, interessiert mich schon was dabei rauskommt.
    Sehr aufwändig, dieses Pilze knipsen. Respekt.
    LG
    Rheinbild
  • Jörg Ossenbühl 29. September 2012, 5:08

    Hallo Wolfgang,
    ich habe und ich hoffe du hast nichts dagegen, mal den Bild mit PSE 10 (Farben anpassen) bearbeitet

    ich habe die Blau, die Magneta, Cyan und die Gelbtöne reduziert, es kann jetzt noch durch die unterschiedlichen Monitoreinstellungen zu Unterschieden kommen,

    @Rheinbild
    ich hab den Weißabgleich im Wald immer auf dem Standart Sonne stehen, bei der RAW-Bearbeitung kann man die Farbtemperatur so ändern das ein evtl. Blaustich wegfällt, den rest kann man über Farben entsättigen regulieren
    helle Spitzen bekommt man durch Abschatten weg

    wenn es auch hier auf dem MakingOff-Foto nicht so gut rüberkommt

    lg jörg
  • Rheinbild 29. September 2012, 1:00

    Hmm, zum Weißabgleich kann ich nix sagen, bei mir sieht es so aus wie ich es im Wald auf den Boden erwarten würde. Wie löst ihr Pilzfotografen das ? Nimmst du dazu eine Graukarte mit ? Mit Standarteinstellungen kommt man da sicher nicht weit.
    Überstrahlung hab ich allerhöchstens an den Spitzen, das ist ok , denke ich.
    LG
    Rheinbild
  • Horst Schulmayer 28. September 2012, 22:31

    Der sog. Stich ist bei Aufnahmen im Wald doch OK, da das Licht durch das viele Grün der Umgebung meistens in der Tat einen Grünstich hat - auch bei korrektem Weißabgleich. Für den Weißabgleich gibt es viele Möglichkeiten und je nach Situation kommt die eine oder die andere Methode inn Betracht, sofern es überhaupt von Bedeutung ist.
    Der Kleine sieht für sein Alter aber schon verdammt giftig aus!!! - Mich würde es auch interessieren, wie Du Deine Schätze aufspürst....
    Gruß Horst
  • Berni 55 28. September 2012, 21:25

    Die kleine Pickelkugel hast du hier mit
    einer tollen Schärfe und wunderbaren
    Farben präsentiert !
    Eine echt klasse Arbeit Wolfgang !!!

    LG Bernd
  • Wolfgang Zeiselmair 28. September 2012, 21:13

    @ Jörg und Wolfgang
    ich schau und schau und seh nichts:-( Weißabgleich ist gesetzt auf die mittlere Flocke und die Spitzlichterwarnung gibt keinen Alarm. Der Schirm ist kalibriert. Der Pilz ist bei mir eher warm als kalt. es gibt bläuliche Reflexionen, das ist bei vergammelnden Nadeln aber eher normal. Ich lass es mal belichten und guck dann - bin schon neugierig.
    Servus
    Wolfgang
  • Wolfgang Freisler 28. September 2012, 20:54

    Die Schärfe ist bestens, aber wie Jörg schon anmerkte hat das Bild einen Stich.
    Die weißen Zipferl sind etwas überstrahlt, da hätte eine Abschattung gut getan!
    Ein schönes Bild ist es trotzdem und ich hab's mir gerne
    angeschaut ! ;-)
    VG
    Wolfgang
  • Walter Schmid39 28. September 2012, 19:19

    Ein Giftzwerg hätte wohl auch gepasst als Titel. Eime ganz feine Aufnahme von dem Kleinen.
    Gruss Walter
  • Bernhard Kuhlmann 28. September 2012, 18:58

    Wolfgang, wie machst du das nur !
    Krabbelst du überall durch die Wälder ?
    Solche Schönheiten wie du , finde ich im Leben nicht .
    Herrlich auch, wie immer der Bildaufbau.
    Gruß Bernd
  • Jörg Ossenbühl 28. September 2012, 18:39

    das Licht und Schärfe sind gut,
    leider hat das Foto einen leichten Blaustich (der Weißabgleich stimmt nicht)
    bekommt man aber mit den Farbreglern weg

    vg jörg
  • Bernd Nelles 28. September 2012, 18:32

    Den Fliegenpilz hast Du klasse ins Licht gesetzt, gefällt mir.
    LG Bernd

Informationen

Sektion
Ordner Pilze und Flechten
Klicks 319
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8 Macro
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/4
Brennweite 100.0 mm
ISO 100