Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrike S. Hardberck


Pro Mitglied, Wehrheim

Mein neues Spielzeug....

.... nein, es sind nicht die AFN-Sendemasten südlich vom Bad Homburger Kreuz an der A5 :-)))))))
Viel, viel besser!!!

Kommentare 28

  • Gomatographie 8. Dezember 2009, 13:37

    Die Bildaufteilung ist super.
    Die Schärfe auf einen so schmalen Bereich zu beschränken ist Dir gut gelungen.
    Hat für´s Auge eine anziehende Wirkung.
  • Frank Unger 8. Juni 2009, 18:30

    Total schöne Aufnahme. Habe zwar keine Erfahrung mit so einem Objektiv. Sieht aber klasse aus.
    VG Frank
  • Papa Frank Kunze 12. Mai 2009, 16:47

    ...na dann auch mal von mir einen herzlichen Glückwunsch zum neuen Spielzeug und vieeeel Spaß damit.
    Denke mal, da werden wir jetzt öfters was von sehen! :-)

    vG Frank
  • Ulrike S. Hardberck 11. Mai 2009, 21:26

    also ganz grundsätzlich bin ich mir sicher, dass man den effekt auch nur mit selektiver weichzeichnung hinbekommt.
    mein "aber" bezieht sich auf den aufwand. beim obigen hauptbild ist die simulation sicherlich einfach. beim angehängten gartenschaufelbild wird es schon soviel maskierungsarbeit, dass ich da nicht ranmöchte.
    so richtig zur geltung scheinen diese objektive zu kommen, wenn man nicht in der ebene, sondern im 3-dimensionalen raum arbeitet.
    das angetackerte bild habe ich aus dem 1. stock gemacht. DAS zu simulieren (alleine die äste des apfelbaums links) stelle ich mir doch sehr aufwändig vor. aber, keine frage, das geht sicherlich "auch so".

    ich bin da vielleicht zu technikverliebt.... ich mag diese spielerei mit dem teil. wird mir schwer fallen, es in nächster zeit aus der hand zu legen.
    EDIT: es gibt im netz jede menge tutorials zum thema "simulation eines tilt-shift-objektives mit ps"
  • Lob und Tadel 11. Mai 2009, 21:05

    hm, ich denke immer noch das man das einfach durch selektive weichzeichnung hinbekommt...liege ich da so falsch?
  • Nelografie 11. Mai 2009, 20:13

    Oh wow... die Farben sind der Hammer... hat was von Endzeitstimmung! Geniales neues Spielzeug! =)

    LG
    Natascha
  • Marion Stevens 11. Mai 2009, 19:13

    Ich bin ganz begeistert -aber von deinem verlinkten Gartenzaunfoto! Super!
    Marion
  • MountainKing 11. Mai 2009, 18:44

    @Ulli:
    Was das Objektiv macht, ist klar. Aber wie das geht, ist mir rein physikalisch ein Rätsel. Aber wegen Physik bin ich auch mal sitzengeblieben und in dem Schuljahr war Optik dran ;-)
  • Ulrike S. Hardberck 11. Mai 2009, 18:29

    @wolfgang: ja, bis zu einem gewissen grad kann man das sicherlich mit ps erzielen. aber spätestens bei komplexen "aufbauten", ggf. strukturen (z.b. der gartenzaun) gerät man schnell an seine grenzen. das drahtgeflecht hätte ich komplett maskieren müssen um den hg weichzuzeichen - da winke dann selbst ich als freund aufwändiger bea dankend ab.
    @thorsten:
    hier mal ein bild aus der fc, das damals mein interesse an dem objektiv geweckt hat

    normalerweise würde man bei dem bild erwarten, das die schärfe ganz grob (!) parallel zu einer der senkrechten häuserflächen verlaufen würde. die schärfeeben verläuft rechtwinklig zu den senkrechten häuserwänden und liegt genau auf der oberen ebene das penthouses. genial, oder? man kann also mit der schärfeebene wunderbar herumspielen.
    und hier eine seite mit atemberaubenden bildern, die mit einem tiltshiftobjektiv gemacht wurden.
    http://www.smashingmagazine.com/2008/11/16/beautiful-examples-of-tilt-shift-photography/
    lg, ulli :-)
  • MountainKing 11. Mai 2009, 18:03

    Hab es gerade mal bei Wikipedia nachgelesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tilt-und-Shift-Objektiv

    Trotzdem nicht kapiert ;-)
    Aufnahme sieht aber klasse aus, das zählt :-))

    LG Thorsten
  • Lawoe 11. Mai 2009, 17:46

    bild gefällt mir gut
    und
    ich habe wieder was gelernt - von so einem objektiv hatte ich auch noch nie gehört

    lg frank
  • Martina Brand. 11. Mai 2009, 12:23

    Gefällt mir sehr!!

    ...wobei ich auch Lensbaby schreiben wollte...._bevor_ ich die Anmerkungen gelesen habe *lach*.

    Na, dann wünsche ich Dir maaaal ´ne Menge Spaß damit (hast Du bestimmt!).

    Liebe Grüße,
    Martina
  • Sabine Th. 11. Mai 2009, 11:18

    Ui , da kriege ich ja vor Neid grüne Flecke !!!!!!
    Glückwunsch , beide Bilder sind sehr Klasse !!!
  • Roland Vollmar 11. Mai 2009, 10:52

    Na und ich wollte erst sagen: ''Klar ein Lensbaby'' Na da hätte ich mich aber toll blamiert...

    Scheint ja ne coole Anschaffung zu sein. Aber Dein Spaten macht auch einen guten Eindruck...

    Greetz

    R*
  • Ulrike S. Hardberck 11. Mai 2009, 10:49

    auch markus hat 10/10 punkten!

    andreas, wie oben schon geschrieben: das ist ein tilt-shift-objektiv. dieses erzeugt GENAU die schärfe/unschärfe, die du auf dem bild siehst. ich habe da nicht einen hauch geändert. das tolle an dem teil ist, dass die schärfeebene nicht zwingend parallel zum sensor liegt, sondern gekippt werden kann (zu allen seiten). beim obigen mastenbild z.b. läuft die schärfe fast im 90°winkel zu meinem kamerastandpunkt. das objektiv arbeitet nach der optischen regel von scheimpflug (nach der letztlich auch jedes normalobjektiv arbeitet mit dem sonderfall, dass der schnittpunkt im unendlichen liegt).
    offenbar ist ein solches objektiv vor allem für architekturfotografen von bedeutung. ich hab's mir aber wegen dieser surrealen effekte gekauft. eine zweite anwendungsmöglichkeit für mich sehe ich in der portraitfotografie: ich mag's nicht, wenn man leute platt von vorne knipsen muss um bei knapper blende noch schärfe zu haben. so kann ich auch bei knapper blende menschen "versetzen" und hab sie immer noch scharf.
    @alex: nein, kein 6-er im lotto :-) aber in ermangelung anderer teurer hobbies war das jetzt mal drin. es ist das 45-er als kompromiss zwischen architektur (hier wäre das 24-er besser gewesen) und portrait (dafür muss es auch taugen).