Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Der Mammi


Free Mitglied, gebrannt

"Mein Leben liegt nun in Deiner Hand, Liebster"

entstanden bei einer Fotosession im Sep. 2002 in einer Burgruine bei Pforzheim

Praktica B100, Illford XP2 Super
Aufnahmebedingungen: leicht bewölkt, tiefstehende Sonne (nachmittags),
kleiner Reflektor zum aufhellen der Schattenbereiche, tiefer Kamerastandpunkt.
EBV: Bildausschnitt, Scan nachgeschärft, Körung original (ISO 400);
da Originalabzug auf Farbpapier vergrößert, hat das Original eine leichte Tönung,
mit EBV in Graustufen umgewandelt und Tonwerte korrigiert.

Kommentare 9

  • Stefan F. (Lichtjäger) 20. Februar 2003, 23:16

    na det war ja klar .. uns Heidrun ...
  • Der Mammi 16. Februar 2003, 14:34

    @Annie und Nadine: wie unterschiedlich doch die Betrachtungsweise sein kann, aber auch Annies Betrachtung liegt im Bereich des denkbaren - so ein bischen wie Romeo und Julia, zumindest entfernt.

    Zum Bild: von Gewalt kann keine Rede sein, "ER" schaut weder agressiv noch brutal, eher liebevoll und traurig, zögernd. "SIE" zeigt keine Angst, sondern liegt ruhig und entspannt in seinem Arm, ergeben, voller Vertrauen, sich trotz der Klinge sicher fühlend. Auch seine Hand greift nicht brutal nach ihr, um ihr Schmerzen zuzufügen, sondern hält sie sanft und sicher.

    Mammi
  • Annie Bertram 16. Februar 2003, 14:08

    Mmmh schade das es von einigen ganz anders gedeutet wird, als Ralf es darstellen wollte. Das Bild ist sehr traurig und wenn man sich mal genau Gedanken darüber macht ist es nicht Gewalt die hier gezeigt wird. Bei Gewalt wäre nicht so ein enger Körperkontakt und das Opfer würde eine weit niedrige Stellung haben. Ich interpretiere aus dem Bild eine Liebesbeziehung die nicht funktioniert im wahren Leben und die Hoffnung bleibt das sie wenigstens im Tod zusammen sein können. So wirkt es eher auf mich. Traurig aber nicht brutal. Schönes Thema was Du da aufgegriffen hast. Mir gefällt es.
  • Nadine Klug 16. Februar 2003, 14:01

    Es ist interessant, was für Kommentare man für dieses Bild erntet. Manche Leute kann ich echt nicht verstehen, bei dem Bild ging es nicht um Gewaltverherrlichung, sondern um gegenseitiges grosses Vertrauen in einer Beziehung und den Reiz, den Machtspiele ausüben. Falls es jemanden interessiert, dieses Bild zeigt meinen Freund und mich. Wir stehen in einem engen Verhältnis zum Thema SM, weshalb wir auch solch ein Foto von uns machen liesen, es drückt weder Gewalt noch sonstiges Übel aus. Wir hatten viel Spass beim Shooting und ausserdem sehe ich keinen Unterschied zu einigen Fotos aus dem SM - Bereich, wo lediglich andere Hilfsmittel verwendet werden.
    Also bitte ich hier einige User um etwas mehr Toleranz Andersgesinnten gegenüber, auch wenn es diesen Usern nicht gefällt. Beleidigend muss man ja nicht werden!
    Ebenso sehe ich keinen Grund für eine Löschung des Bildes, es hat seine Daseinsberechtigung wie andere auch in der fc.

    freundlichste Grüsse,
    Nadine
  • Der Roman 16. Februar 2003, 12:08

    Bezüglich der Komprimierung (bei PS7)

    Wenn Du Dein Bild in PS hast, auf eine Maximalgrösse von 800 (b) x 600 (h) herunterziehen. Ich schärfe dann immer nach. Wenn Du dann die Option "Für Web abspeichern als jpeg (in PS7) benutzt, dann achte einfach darauf, daß Du nicht mehr als 129K (sichere Seite) am Endprodukt hast. Um ein paar K zu sparen, entchecke ich hier "ICC-Profil) und checke "mehrere Durchgänge" an.
    Übrigens, um z.B. einen 1-Pixel-Rahmen um das Bild zu machen, nehme ich das Bild in 798x598 Pixel (auf Hintergrundebene, verpasse der Hintergrundfarbe in PS den Wert den ich gerne als Rahmen hätte und gebe dann eine Arbeitsfläche von 800x600 an.
    (Nur mal so als Tip)
    :-)
    LG
    Roman
  • Der Mammi 16. Februar 2003, 11:53

    Egal wie, jedem seine bzw. jeder ihre Meinung. Ich habe damit kein Problem, wünsche mir aber Anmerkungen zum Bild und keine Diskusion über angebliche Gewaltverherrlichung oder einzelne fc-User. Danke.

    Mammi
  • Der Roman 16. Februar 2003, 11:40

    @ Ralph,
    mach Dir nix draus, Heidrun (uf) Zywietz betrachtet sich hier in der fc als das wandelnde Dogma (ich bin stellvertretend für das Publikum) und hat nur sich selbst besonders lieb. ... Denkt sie. ...dabei hab ich sie doch lieb, die da keinen weiteren Gott neben sich duldet.
    Wandeln tut sie leider nur auf einer Gossenebene. Zumindest was Ihre Formulierungen und die Kommentare unter der Gürtellinie angehen.
    In Fremdsparchen ist sie glaube ich, nicht schlecht bewandert, doch das Wort Höflichkeit bedeutet ein Fremdwort für sie. Rücksicht auf Gefühle? Aber doch nicht Heidrun, dann müsste sie ja welche bei sich zulassen.
    Heidrun, ich mag Dich! (ehrlich)

    :-)
    LG
    Roman
  • Der Mammi 16. Februar 2003, 10:47

    @Roman: Das mit der Komprimierung ist wirklich schade, habe es jetzt das erste mal bemerkt. Das hochgeladenen Bild hatte ca. 192k. Glücklicherweise hat die Qualität nicht noch weiter gelitten, ist halt immer ein Kompromiss.

    @Heidrun: schade, dass Du dieses Bild als "Gewaltklimbim" auffasst. Vielleicht hilft ein Blick, in welcher Sektion das Bild steht, und welchen Bildtitel es trägt, um vielleicht auch eine andere Betrachtung zu finden. Mir fällt es sicher leichter, da ich beide und deren Liebe zueinander sehr gut kenne.

    Nur wer den Schmerz kennt, weiß um die wahre Liebe.

    Mammi
  • Der Roman 16. Februar 2003, 10:27

    Hi Ralph,
    ein tolles Motiv.
    Musste spontann an die Niebelungen oder sowas denken (bis auf die Piercings).
    Leider hat hier scheinbar die fc-komprimier.Maschine zugeschlagen.
    Wie ich sehe sind etwa 40k vom Bild übrig. Rund 130 (etwas weniger) sind möglich.
    Gruss
    Roman