Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Juliane Meyer 1


World Mitglied, Oerzen

Mein kläglicher Versuch...

einen Fischadler, wildlife, vernünftig auf den Chip zu bannen.
Dies ist das einzige von weiß der Geier wie vielen Bildern die man andeutungsweise zeigen kann.
Die Oly ist für solch unberechenbare, schnelle Tiere einfach viel zu langsam im Focus und in der Auslösung *grummel*
Aber..was solls immerhin eines))
Fast original Ausschnitt(links und oben nen tick), denn wegen der wenigen Pixel kann ich ja nich mal schnibbeln :o( *heul*

Kommentare 11

  • Oliver Brügge 17. Juli 2003, 22:46

    Aber wen man bedenkt wie weit das weg ist, ist das eine klasse Aufnahme geworden.
    Gruß Oliver.
  • Hans-Wilhelm Grömping 16. Juli 2003, 21:19

    Gäbe man dir eine bessere Kamera in die Hand wäre es sicher ein sehr beachtenswerter Versuch! In der Vogelfotografie braucht man nun mal eine gute Ausrüstung!
    Vielleicht leiht Sönke dir seine Ausrüstung ein paar Monate, wenn du ihn dafür noch mal mit zu den Wölfen nimmst? LG Hawi
  • Birgit Reitz-Hofmann 16. Juli 2003, 19:39

    Angesichts der Sektion---SUPER!
    lg Birgit
  • Peter Wirth 16. Juli 2003, 18:22

    Wer hat die Probleme mit der Zeitverzögerung nicht (außer natürlich die Spiegelreflexbenutzer)?
    Vorfokussieren bringt da ab un zu Abhilfe (Auslöser halb durchdrücken), aber auch nur in Ausnahmefällen.
    Aber mal zum Foto:
    Mir gefällts wirklich, und der Bildausschnitt muß nicht immer mittig plaziert sein.
    Hier sind es Details, die es interessant machen.
    Und analog ist man immer noch am schnellsten, wenn man nicht mit der Kamera im See untergeht, wie ich letzte Woche!
  • Sancho Cassard 16. Juli 2003, 17:02

    Hallo Juliane!!

    Hätte die Mitte des Bildes etwas mehr nach rechts verschoben und einen kleineren Ausschnitt verwendet. Wirklich schade das es nicht besser geworden ist..

    Gefällt mir aber trotzdem richtig gut!!!!

    Ürbrigens: Habe auch ein paar neue Tieraufnahmen gemacht, schau mal vorbei.. leider noch keine von Wotan dazugekommen.. aber bald

    Gruß Sascha
  • Jutta Bauernschmitt 16. Juli 2003, 15:46

    also mein erster gedanke bei dem bild war...
    der lebt aber gefährlich !!!
    das pixelige ist mir eigentlich nachher aufgefallen, nachdem ich deinen kommentar gelesen habe.
    das mit der zeitverzögerung kenne ich nur zu gut (nikon coolpix 950) deshalb bin ich auch wieder auf analog umgestiegen... aber da wurde es dann doch etwas teuer und umständlich (extra nen diascanner gekauft hab) und dann hab ich mal alles hochgerechnet und mir überlegt das sich die anschaffung einer gescheiten digicam doch auf die dauer rechnet.
    aber ich bin von der qualtiät deiner fotos auch begeistert..nur die dumme zeitverzögerung, die kann einem den spaß schon verderben...

    lg Jutta
  • Andrea . Chris H. 16. Juli 2003, 14:48

    Ist zwar vielleicht nicht perfekt, aber dafür durftest Du sie live bewundern und aus nächster Nähe beobachten.
    LG, Andrea
  • Rainer Mahnke 16. Juli 2003, 14:48

    Wie "zu langsam in der Auslösung" , was ist das ?.
    Viele Grüße aus der analogen Welt. hihihi :-)
    LG, Rainer
  • Sönke Morsch 16. Juli 2003, 14:41

    wie kommst du bloß so dicht ran !!!! echt klasse !!!!! gruß sönke

  • Maxx Müller 16. Juli 2003, 14:25

    Und? Ist doch nicht übel... solche Vögel im Zoo abzulichten ist doch keine (oder nur eine kleine) Kunst...
  • Ines Meier 16. Juli 2003, 14:24

    nich heulen julianchen.. ist trotzdem ein tolles bild.... sieht schick aus das tierchen wie er da gerade seine flügel schwingt...