Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Mein Großvater Franz Janssen (4.8.1888 Waldfeucht - 26.2.1972 Düsseldorf) . . .

Mein Großvater Franz Janssen (4.8.1888 Waldfeucht - 26.2.1972 Düsseldorf) . . .

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Mein Großvater Franz Janssen (4.8.1888 Waldfeucht - 26.2.1972 Düsseldorf) . . .

. . . gehörte mit seinem Musikstil der ausklingenden Romantik an.

Seine Notenschrift (im Hintergrund des Programms) würde ich aus hunderten anderer herauskennen.
Ich weiß nicht, wie viele Millionen Noten er mit dem Griffel auf seine Schiefertafel geschrieben hat, die ich noch als wertvolles Andenken besitze.
Etwa zehn Ordner mit Originalnoten und Kopien sowie Zeitungsartikeln und Konzertprogrammen stellen einen großen Teil des Archivs dar - und das ist sicher noch nicht vollständig. Demnächst muß ich es in den PC einscannen, denn manche Kopien werden nach -zig Jahren schon blaß.

Eine Ehre für meinen Großvater war die wunderschöne Aufführung dieses Konzertes - er hätte den Abend "erhebend" genannt . . .
Helmut und Andreas sowie viele Mitglieder des Kirchenchores kenne ich seit meiner Kindheit. Friederike aus Wilhelmshaven hat die Musiker perfekt ergänzt. Ein ganzes Jahr intensiver Vorbereitung steckt hinter einem solchen Ereignis.
Meine Schwester, mein Schwager und ich waren eingeladen! Man hatte uns als Enkeln des Komponisten die erste Bank freigehalten, und wir wurden in den Ansprachen sogar namentlich erwähnt. Nach dem Konzert waren wir vom Chor zu einem Umtrunk eingeladen, der - wie man sich leicht denken kann - bis weit in den Morgen dauerte.

EIN GROSSARTIGES ERLEBNIS - ALLEN HERZLICHEN DANK !


13.10.2013

Kommentare 3

  • Dr.Thomas Frankenhauser 18. Oktober 2013, 9:29

    Nee, berühmt ist er nicht, Gabi - eher "vergessen", wie es in der Ansprache hieß.
    Aber er hat verdammt gute Musik gemacht. Und er war mein Großvater, auf den ich maßlos stolz bin. Bei ihm hatte ich Klavier- und Orgelunterricht, war aber immer zu faul oder zu ungeschickt.
    Sonst hätte es nochmal eine Generation von Musikern gegeben - wie seit 1700 - alle waren Organisten!
    LGT
  • Gabi Marklein 17. Oktober 2013, 23:57

    Da gratuliere ich dir, zu diesem Tollen Erlebnis.
    Wusste gar nicht, dass ich einen Buddy habe, der aus so einer berühmten Familie stammt.
    LG Gabi
  • Charly Winkler 17. Oktober 2013, 22:45

    die geschichte- zum Bild.....
    man fühlt- und Hört- mit ....
    ja- manches verliert nicht an wert...
    sondern gewinnt !!!

    LG- charly

Informationen

Sektion
Ordner Stilleben
Klicks 404
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DCP-135C
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---