Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Mein erstes HDR :)

Samsung Galaxy ACE mit HDR-Kamera-App.
(Das Teil knipst 3 Bilder und setzt sie dann vollautomatisch zusammen.)

Kommentare 40

  • Fachkraeftemangel 4. November 2014, 22:10

    @xnatsx: Leider kann ich mit deiner Anmerkung wenig anfangen.

    Mag sein, dass Fotografie ein Weltkulturerbe ist, wenngleich ich diese Bezeichnung, auch in anderm Zusammenhang, etwas befremdlich finde.

    Auch bezweifle ich nicht die Existenz ästhetischer Regeln. Man kann sie einhalten, kann sie brechen oder mit ihnen spielen. Bei meinem Foto werden übrigens viele Gestaltungsregeln eingehalten, angefangen bei der Drittelregel, über Dreiecke und Diagonalen, welche von den Bildelementen gebildet werden bis hin zu Komplementärfarbkontrasten und einer ausgewogenen Hell-Dunkel-Verteilung.

    Warum findest du die Diskussion schlimm? Ich finde auch, dass sie manchmal ausgeufert ist. Teilweise konnte ich den Kommentatoren auch nicht folgen, aber was soll's? Einige Kommentare finde ich jedenfalls treffend, andere zumindest unterhaltsam. Sei doch ein wenig tolerant.

    Ich kenne das erwähnte Buch nicht, vermute aber, dass die dort beschriebene Generation mehr oder wenigermit den Digital Natives zusammenfällt. Wenn dem so ist, gehöre ich sicher nicht dazu. Zumindest ein Teil der Kommentatoren tut es ebenfalls nicht.

    Wenn ich mir aber deine Orthografie so ansehe ... na ja, war ja auch schon spät. (Normalerweise kritisiere ich so etwas nicht, mache hier aber mal eine Ausnahme.)

    Habe mir vorhin einige Rezensionen des Buches durchgelesen. Fazit: Wenn ich das nächste mal Bock auf soziokulturelle Analysen habe, hole ich dann doch lieber den Bourdieu aus dem Regal :-))))


  • xnatsx 4. November 2014, 0:13

    Fotografie ist ein Weltkulturerbe und unterliegt bestimmten ästhetischen Regeln - werden die nicht eingehalten, könnte man ein vergleich mit Musik machen und zwar Kakofonie.Schlimm die ganze Diskussion. Es gibt ein schönes Buch es heisst Generation doof , Autoren: Boner und Weiss - wunderbare Literatur
  • Klaus Peter Neßler 21. Oktober 2011, 0:11

    @alle
    Mir tut das Genick weh.
    Vom Kopfschütteln
    Da muss ich aufpassen, dass ich nicht wieder hier hereingerate.
    :-)

    KPN
  • Stani° 17. Oktober 2011, 22:18

    :-))
  • von Zesen 23. September 2011, 11:03

    nun gut, man kann marc vorwerfen, daß er selten mit seinen aussagen auf das zu kritisierende bild eingeht, aber er macht doch eigentlich etwas viel wichtigeres: er hinterfragt die werkzeuge, die die aktiven bildkritiker zur analyse des bildes anwenden.

    die hier benutzten werkzeuge sind in den allermeisten faellen extrem grob, veraltet und werden nur aus persoenlichen vorlieben, gewoehnung oder nichtwissen eingesetzt, so wie man in einer in die jahre gekommenen hinterhofautowerkstatt auch noch olle werkzeuge vorfindet, mit denen man vielleicht einen alten opel ascona reparieren kann, die aber bei neueren autos ihren dienst versagen.

    bilder angemessen zu beurteilen ist extrem kompliziert und man sollte sich bei der bildanalyse immer der modernsten werkzeuge bedienen. wenn man diese werkzeuge sinnvoll einsetzt, kann man immer noch behaupten, daß ein bild schlecht oder gut ist und darauf eine diskussion aufbauen.
    wenn ich mir aber den dreck (entschuldigung: die veralteten werkzeuge) einiger user hier ansehe, komme ich mir vor wie beim hinterhofschrauber, der vor moderner motorelektronik mit seinem 30 jahre altem phasenpruefer steht und behauptet, daß der wagen nix taugt, nur weil sein phasenpruefer keine verwertbaren infos liefert.

    marc hinterfragt eure werkzeuge und beurteilt sie in meistens nachvollziehbarer weise und den ignorantesten hinterhofschraubern (sevendeuce, pilza usw) faellt nix anderes ein, als ihre 30 jahre alten phasenpruefer zu verteidigen, marc mit gepoebel zu beleidigen und von ihrem hinterhof verjagen zu wollen.

    nix dagegen einzuwenden, amuesant ist das auf jeden fall, zumindest fuer mich als aussenstehenden.
  • schtonk 20. September 2011, 21:30

    >du bist einer, der sich zur diskussion ohne not wertend äussert.<
    Aha, der Hobbydiskurspsychologe hat gesprochen.
    >wär deine nachträgliche diskurskritik vielleicht, als fazit, angebracht<
    Ach ja? Du möchtest entscheiden, wann ein Beitrag
    angebracht ist und wann nicht?
    Selbstüberschätzung war schon immer ein
    kleinbürgerliches Hobby.
    Meine Vorlage für dich:
    DISKUSSIONSBEITRÄGE SIND NUR DEM ERLAUBT,
    DER/DIE NACH SPÄTESTENS 5 MELDUNGEN EINE
    ERQUIKLICHE WORTMELDUNG ZU BIETEN HAT.
    ZUWIDERHANDLUNGEN WERDEN NACH DEM
    VAN HASSELSCHEM DOGMA VERFOLGT.

  • schtonk 20. September 2011, 1:29

    Der Begriff postdiskussionsprofilierer ist
    höchst redundant. Mindestens ebenso wie
    die Beiträge mancher Ellenlangschlauschreiber.
  • schtonk 19. September 2011, 0:50

    Diskussion mit Parteienstreit-Niveau,
    summa summarum Phillip Rösler-Ebene.
    Wenig gehaltvoll.

    Es grüßt
    der schtonk
  • Fachkraeftemangel 18. September 2011, 17:49

    @marc: Warum sollte ich jemand auf Ignore setzen?
    Schließlich muss ich ja nicht jeden Kommentar lesen.
    Die Diskussion finde ich übrigens streckenweise sogar
    interessant, wenn auch vieles wohl nur für die "Insider"
    nachvollziehbar ist.
  • wico ten 18. September 2011, 11:58

    feinste Unterhaltung mit wenig Inhalt
    ...wie in den "guaden alden Zeit'n"..... ;-)
    Hege aber die Hoffnung auf Fortsetzungen.....
    schönen So. wünscht allen
    wico
  • Nico Raue - freeart.photo 17. September 2011, 15:06

    "und der tatsache, dass du dich selber daran gar nich halten magst und hier schon sachen aus meine profil zitierst, kann man dir einen gewissen grad an komik nicht absprechen. "

    weil...?

    ___

    wie ich schon sagte:

    "Und ich trottel geh immer wieder darauf ein. Was mich jedes mal mehr ärgert."...

    lesen und verstehen lernn. lernt man bereits im Kindergarten. Die meißten zumindest...
  • Nico Raue - freeart.photo 17. September 2011, 14:05

    @ "sevendeuce"

    "ist es nicht frustrierend, dass die zwei dir recht geben und trotzdem auf dich pfeifen?"

    ehhmm...nööö...muss ich hier jemandem was beweisen? Muss ich mich auf andere Verlassen oder mich nach jemandem halten. Denke nicht. Ich bin nicht auf Hilfe anderer angewiesen. Ich bekomm schon genug mit, nur du merkst es nicht ;-)

    Aber ich habe wieder einmal bestätigt bekommen, dass du, wenn du nicht weiter weißt, beleidigen musst. Das allein gibt mir genug Aufschwung.
    Manche Menschen sollten den Mund nicht voll nehmen. ("Damit möchte ich nicht auf dein Bild ansprechen...neeeiiinnn :-O)

    Und noch was: Du sagtest zu mir, dass es komisch sei, dass mir Leute nur QM´s schreiben um sich über dein Verhalten aufzuregen und köstlich zu amüsieren. Richtig. Weil sich keiner mit einem so niederem Niveau streitet. Und ich trottel geh immer wieder darauf ein. Was mich jedes mal mehr ärgert.

    ...so, jetzt habe ich mich selber Trottel genannt und eingesehen, dass ich den Fehler mache, immer wieder darauf einzugehen.

    So noch was:

    Photopsie
    Dankeschön!
    Bisher hatte ich dich ernstgenommen...

    xxx
    das tun die meisten, bis sie von mir eine ehrliche meinung zu einem ihrer bilder lesen.
    dannach kommt das verletzte ego zum vorschein.
    _________________________________________:
    ...und andere stellen erst gar keine Bilder online, um ihr so schon mikriges Ego nicht noch mehr zu verletzen!


    Gleich 2 Steilvorlagen für dich.
    MACH WAS DRAUS! Bin gespannt...


  • Nico Raue - freeart.photo 16. September 2011, 11:50

    Danke für Euer Verständnis

    Nico
  • Nico Raue - freeart.photo 16. September 2011, 7:34

    ich finde es sehr unhöflich, dass ihr das unter dem Bild eines Users austragt. Könntet ihr das bitte auf "private Ebene" verschieben?

    Wäre sehr nett.
  • NamensindSchallundRauch 10. September 2011, 7:26

    was ein foto nicht alles auslösen kann.....
    muss also ein gutes foto sein.
    lg
    NsSuR
  • wico ten 8. September 2011, 17:36

    feinste Unterhaltung, bin entzückt :-)
  • Nico Raue - freeart.photo 6. September 2011, 14:02

    @ de watz:

    lass doch gut sein.
    Ein Profil sagt in diesem Fall mehr als tausend Worte
  • schtonk 6. September 2011, 2:22

    Leute, regt euch net so auf :))
    Das Bild ist (Pseudo-HDR mit smiley)
    in meinen Augen ne Mischung aus
    Lust auf Techik und lustiger Perspektive,
    die übrigens gar net schlecht ist.
    Ich guck mir so was gerne an und
    rauche mein Pfeifchen dabei :))

    Es grüßt
    der schtonk
  • Nico Raue - freeart.photo 5. September 2011, 18:40

    werd ich tun :-)
  • Nico Raue - freeart.photo 5. September 2011, 0:33

    @sevendeuce:

    es ist interessant wie viele QM´s ich von Leuten bekomme, welche sich diese "Unterhaltung" durchgelesen haben, die sich maßlos über dein unsachliches Auftreten und Diskutieren aufregen. Das zeigt mir einmal mehr, das ich mich entspannt zurück lehnen kann und mir auch ein schmunzeln nicht zu verkneifen brauch.

    @pilza:

    ja das meine ich. Es wird hier immer wieder bestätigt^^
    Wenn ich mir dein Profil so ansehe, scheinst du auch eher auf konfrontation aus zu sein. Ok, solche Leute muss es auch geben. Man sollte nur ein bissl mehr auf dem Kasten haben, um sich über andere Leute auf zu regen...

    @fachkraeftemangel:

    sorry, dass das hier auf dem Rücken deines Bildes ausgetragen wird.
  • Nico Raue - freeart.photo 4. September 2011, 11:24

    ich beende hiermit das Gespräch. Ich denke einfach das der klügere hier nach gibt.

  • Peter van Bohemen 4. September 2011, 0:46

    Mit ner gehörigen Portion Selbstvertrauen, kann man so ein Bild einstellen. Irgendwie hat das was, trotz des "Unfalls". Wäre dieser Unfall mit hilfe von Bildmaterial und absolut erdacht und gewollt, dann wär es klasse hoch drei. So ist es ein Unfall der Kameralogic und ebend vollautomatisch und nicht kreativ enstanden.
    Das stört auf einer Art, aber wo ist die Grenze?

    @sevendeuce um 17:44 Uhr - ich lach mich schlapp - absolut klasse.

    Fazit: geht nicht - oder doch! Kaufe niemand diese Kamera! - oder doch?

    Lg Peter

  • Nico Raue - freeart.photo 3. September 2011, 23:33

    @ sevendeuce:

    wenn du irgendwie auf Beleidigungen etc aus bist, sag es vorher.
    Denn wer so wenig Argumentationsleistung erbringt, und in meinem Profil nach dem "sinnlosesten" Bild sucht, nur um noch einen Kommentar hier drunter zu knalln, der muss starke Komplexe haben. Niveau gaaaaaaaaaaaaaaannnnz unten!
  • Andy Volant 3. September 2011, 23:04

    Komposition, Dynamik, Perspektive sind durchweg gelungen. Auch hübsch: die erleuchteten Schatten. Das durchsichtige Bein...technischer Fehler.

    Ich will mal behaupten: man kann am Bild erkennen, daß der Fotograf nicht zum ersten Mal knipst.
  • wico ten 3. September 2011, 20:04

    ;-))))

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 2.969
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1