Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Mein erster Schmetterling

Mein erster Schmetterling

367 13

Mike Färber


Basic Mitglied, Halver

Mein erster Schmetterling

Habe so viele Fotos gesehen und bewundert, nur meine erfüllen nicht mein Erwartungen. Dies ist das erste, wo ich sagen kann das hat halt irgend etwas.
Bitte schreibt mir mal eure Kritik und gebt mir Tipps, was ich bei den Schmetterlingen anders machen kann.

Canon EOS 350D mit Canon EF-S 60mm 1:2,8 Makro USM auf Manfroto Einbeinstativ.
1/125s - f/5 - ISO 200 - manueller Fokus

Kommentare 13

  • Sebastian Scheuschner 1. Oktober 2007, 19:25

    Toll eingefangen
  • Mike Hunter 24. September 2007, 17:34

    das ist dir doch ganz gut gelungen das Foto. Irgendwann lachst du sowieso über die Fotos die du jetzt machst , oder ? Ich finde das Foto OK. Gruß.
  • Margarete Hartert 20. September 2007, 20:35

    Ein sehr schönes Makro! (Links hätte ich wegendes Blattrandes ein wenig stärker geschnitten.)
    LG Margarete
  • Anita Jarzombek 20. September 2007, 20:00

    Ich muß schon sagen, für den ersten Schmetterling, ind der Präsentation, meinen Glückwunsch. War bei mir nicht so. Hintergrund, Farben sowie Schärfeverlauf finde ich super.
    LG, Anita
  • AGo. 20. September 2007, 16:49

    wow, was für ein geniales makro mit super farben und einem klasse schärfeverlauf. schöner bildschnitt, der mir sehr gut gefällt.
    LG Angelika
  • Helga Und Manfred Wolters 20. September 2007, 16:41

    ich habe mir dein foto und die dazu gehörigen exifs angeschaut.
    mit dem einbeinstativ bist du, was das minimieren von verwacklungen belangt, schon mal auf einer sichereren seite. da kannst du m. e. die blende von f: 5 noch weiter schliessen, hier um den bereich der schärfe zu erhöhen.
    die sicht auf die geöffneten flügel finde ich hier bildwirksam, ebenso die wahl der diagonalen.

    glg von uns,
    helga
  • F R A N K 19. September 2007, 17:15

    Eine klasse Makroaufnahme, schön!
  • Marina Lampsargis 19. September 2007, 7:39

    An sich selbst stellt man immer die höchsten Anforderungen und setzt in seine eigenen Bilder die meisten Erwartungen. Meiner Meinung ist das Bild ganz gut. Die Flügelspitzen sind ein wenig unscharf. Wenn du die Blendenzahl etwas höher nimmst, bekommst Du einen größeren Anteil der scharf abgebildet wird. Die Belichtungszeit wird zwar größer, sollte aber trotzdem reichen.
    LG ml
  • Peter Luetkenhorst 19. September 2007, 6:31

    Erst mal: Glückwunsch, ich find ihn sehr gelungen! Lediglich die Lichter im Hintergrund lenken meinen Blick etwas ab.
    lg peter
  • Ilona Gompf 19. September 2007, 6:20

    hallo Mike, dein erster Schmetterling ist dir sehr gut gelungen...als Verbesserungsvorschlag stimme ich Chris zu..aber wie gesagt... Flattermänner sind keine Models, dies still halten...jedes Fotos ist einzigartig...
    also... mach weiter so..:-))

    glg Ilona
  • Sabine Rogner 19. September 2007, 0:21

    hoffentlich nicht der erste denn du gesehen hast *g*
    Sieht doch schon gut aus :-)

    lg
    Bine
  • Chr. Müller 18. September 2007, 21:18

    In der Regel ist es die Perspektive oder/und das Licht, dass ein Bild zum Hingucker machen lässt. Die Draufsicht ist meistens nicht ganz so spannend. Experimentier einfach mal mit den Ansichten: frontal, von schräg unten, usw., wichtig ist auch immer wie der Hintergrund ist. Also drei Komponenten immer bei jeder Aufnahme überlegen: Perspektive, Licht und Hintergrund!
    Aber der Anfang ist schon vielversprechend. Ausdauer und Experimentierfreude gehört immer dabei ;-)
    lieben gruß
    chris
  • Hendrik Fuchs 18. September 2007, 20:47

    Lieber spät wie nie. Ist klasse geworden.

    Gruß Hendrik