Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nana Ellen


World Mitglied, Mönchengladbach

Mein erster Lohn als Babysitter

Pro Stunde gab es 10 Pfennig und ich durfte die Kleine schon füttern und umziehen etc., dabei war ich erst 10 Jahre jung.

Kommentare 35

  • Ulrike Weber 24. Januar 2006, 11:02

    Hallo Nana, da ich so neugierig war, ob es sich auf dem Bild tatsächlich um meinen Lehrer handelt, habe ich meine Schule angeschrieben. Mein Lehrer hieß mit Vornamen Harald. Also der Junge auf dem Bild ist nicht mein ehemaliger Lehrer... das wäre auch ein unglaublich er Zufall gewesen, aber die Ähnlichkeit hat mich sehr stutzig gemacht... manchmal spielt einem die Einbildung einen Streich.
  • Ulrike Weber 17. Januar 2006, 19:31

    Je länger ich hinschaue, desto überzeugter bin ich, dass es sich bei dem Jungen tatsächlich um meinen Lehrer handelt.
  • Ulrike Weber 17. Januar 2006, 19:28

    Wenn ich genau hinschaue, er sieht meinem Lehrer sogar ähnlich...!!!!
  • Ulrike Weber 17. Januar 2006, 19:28

    Interessant wäre es zu erfahren, was aus den Kindern geworden ist, die Du da beaufsichtigt hast...ich hatte in Mönchengladbach im Hugo-Junkers-Gymnasium einen Lehrer, der hieß Proksch mit Nachnamen und müsste mittlerweile pensioniert sein. Könnte es sein, dass er der Junge auf dem Bild ist??? Das wäre allerdings ein riesiger Zufall.
  • Erich Martinek 16. Januar 2006, 21:55

    Das ist aber ein schönes Erinnerungsbild !
    Sag' mal, wohin sind die 70 Jahre ??
    LG Erich
  • Der Westzipfler 16. Januar 2006, 10:20

    Laß´ mich raten: von dem Geld hast Du Dir dann Deine erste Digitalkamera gekauft, hab ich recht!? ,-))
    Ein sehr schönes Erinnerungsfoto hast Du uns da gezeigt! Sosso, so sah unsere liebe Honeysuckle also mit 10 Jahrn aus. Schon damals mußte sie schwer arbeiten. Jaja, Deine Generation hatte es schon nicht einfach. Umso mehr bewundere ich Dich dafür, wie Du die Probleme in Deinem Leben so gemeistert hast und trotz Enttäuschungen und Verlusten ein so lebenlustiger und lebnsbejahender Mensch geblieben bist! Honeysuckle, ich bin froh dass es Dich gibt und kann den lieben Gott nur darum bitten, dass er Dich uns noch lange erhalten möge! Paß` weiterhin gut auf Dich auf, meine Liebe!
    Herzliche Grüße aus Aachen und Dir einen guten Start in die neue Woche, Markus 8-))
  • Irmgard Sturn 15. Januar 2006, 19:35

    ein schönes Erinnerungsfoto an die Jugendzeit.
    Lg Irmgard
  • TINKERBELL 59 14. Januar 2006, 22:13

    Ja, das ist schon unglaublich wie sich die Zeiten ändern, und somit auch die Einstellungen.

    Ein sehr schönes Bild.....

    LG
    Anette
  • Walter F. 14. Januar 2006, 14:00

    für 10 pf gabs in meiner jugend eine kugel eis nana ellen.
    lg und dir ein schönes wochenende

    walter
  • Piet K. 13. Januar 2006, 0:26

    Also nochmals ein großes Kompliment für Deine Fotos. Ich werde, dadurch angeregt auch mal ein paar alte Fotos meiner Mutter einscannen und die auch mal zu Diskussion stellen.
    Du bist schon einsame Klasse und solche Leute bewundere ich. Alt aber noch top fit. Das wünsche ich mir auch für meine Zukunft.
    Viele liebe Grüße Peter
  • Annette Esser 12. Januar 2006, 7:41

    Das ist ja ein geradezu fürstlicher Lohn ... Du warst schon mit 10 ganz Geschäftsfrau :-))).
    Ich mag diese alten Fotos sehr, sie erzählen oft kleine Geschichten aus der Vergangenheit ...
    Liebe Grüsse: Annette
  • Gudrun Vehlen 10. Januar 2006, 20:23

    Da hat man Dir schon eine sehr große Verantwortung übertragen. Mein erster Lohn war 5,00 DM für einen ganzen Abend. Ich war damals 14. Und das war sehr viel Geld für mich.
    LG Gudrun
  • Dorothea Weckmann - Piper 10. Januar 2006, 13:45

    oh, ja....
    ich bekam 10 Pfennige Taschengeld....
    beim Ansehen des liebevollen Fotos werden viele Erinnerungen wach, ich muß auch mal in alten Alben nachsehen...
    lg dorothea
  • Hannelore Walter 10. Januar 2006, 11:24

    Hallo Nana Ellen,
    das erinnert mich an meine Jugend. Nachbarn von uns hatten einen kleinen Jungen, der ein wenig zurück geblieben war in seiner Entwicklung. Auf diesen Jungen habe ich immer aufgepasst. Dafür durfte ich manchmal mit den Nachbarn kleine Ausflugsfahrten unternehmen, weil sie schon (das war ca. 1955) ein Auto hatten (einen DKW 3-6). Natürlich war das, weil ich auf den Kleinen aufgepasst habe während der Fahrt - aber für mich war das himmlisch, fortfahren zu dürfen. :-)))
    LG Hannelore
  • Angela J. 8. Januar 2006, 23:13

    Jedenfalls hat sich die Kleine bei Dir wohlgefühlt! :-)))
    Und das ist die Hauptsache!!
    LG Angela