Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Uli Ka


Basic Mitglied, Landau

MDR

Versuch, ein bisschen Zeitkolorit einzubauen.

VG Uli

Meinungen sehr willkommen.

Kommentare 12

  • Hardy1361 27. April 2013, 19:04

    +++
  • Schuhgröße 4711 19. April 2013, 22:47

    Kommt gut so wie es ist.
  • digitovita 17. April 2013, 21:16

    imposante perspektive. vg toni
  • Frank Keller 16. April 2013, 16:48

    Architektur mit Schwung - die räumliche Dynamik wird deutlich.

    LG von Frank
  • y-oo-m- 16. April 2013, 9:45

    Man müsste wahrscheinlich beide Aufnahmen nebeneinander legen.......der Gedanke ist sehr gut mit der Farbe, als Außenstehender, der das Gebäude jetzt nicht so kennt (Schande über mich) kommt das nicht gleich in den Blick.......
    Gruss y-oo-m
  • Uli Ka 16. April 2013, 9:24

    @y-oo-m -
    soweit ich weiß, ist das Hochhaus Anfang der 70ger Jahre entstanden, und damals war man allüberall von dem Fortschrittsglauben so beseelt, dass es sogar Ansichtskarten von Hochhäusern gegeben hat, die gar nicht glattflächig genug sein konnten. Nur die Farbgebung hat immer was von dem Grau (der Gräulichkeit) vermittelt, jedenfalls in meinen Augen. Deshalb hab ich dieses Bild mit einer etwas rauschigen SW-Ebene teilweise überlagert, damit der Beton schön in seiner Naturfarbe leuchtet und der Himmel ein wenig staubig wird.

    Kommt wohl nicht so ganz rüber, was? Schade.
  • y-oo-m- 16. April 2013, 8:45

    gegen die Eckläuferregeln ist immer gut ;) wenn es zur homogenen Wirkung beiträgt.....und das tut es hier.....ich grübel immer noch ein wenig über "Zeitkolorit".....kannst Du mich da ein wenig aufklären ?
    Gruss y-oo-m
  • Physiater 16. April 2013, 8:42

    ein "aufstrebender" Sender;-)
    Tolle Perspektive, ich schwanke immer zwischen zwei Richtungen hin-und her: nach oben Richtung Himmel oder aber auch nach "vorne" zum Ende des Gebäudes hin und links dann in den Abgrund.
  • Inga Oberschelp 15. April 2013, 23:43

    @ Uli: Autsch ... Ein Projekt gegen die Sucht nach Perfektion ... Sehr löblich ;-)
    LG Inga
  • Uli Ka 15. April 2013, 23:24

    @Inga - Die Kunst hier war die Eckläufervermeidung. Du glaubst nicht, wie ich mich beherrschen musste - grausam!
  • Inga Oberschelp 15. April 2013, 23:21

    Ohne zweifel imposant und gigantisch in dieser Perspektive. Eine kleine Korrektur hätte ich zu bitten: rechts unten kannst Du exakt in die Ecke läufern, dann wäre es perfekt.
    Liebe Grüße
    Inga
  • Michael Farnschläder 15. April 2013, 23:00

    imposant
    LG Michael

Informationen

Sektion
Klicks 237
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv Unknown (214) 17-70mm
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/3200
Brennweite 38.0 mm
ISO 200