Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.616 73

maximal

hier wurde Schärfentiefe (f14, an der Grenze zur Beugungsunschärfe) und Abbildungsformat (etwa 80% vom 1:1-Masstab) bei 1/13 Sek. vom Stativ ausgereizt.

Die Hörorgane der Heuschrecke sind als knochenartige Strukturen (der "Knöchel-Krug") zwischen Flügel und Oberschenkel zu erkennen.

Eos 20D/Tamron 90mm Makro

Kommentare 73