Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thorsten Jansen


Free Mitglied, Augsburg

Matheefaru Restaurant

Das ist eins der Restaurants für dich ich zuständig bin.
Befindet sich auf der Insel Dhonakuhli auf denn Malediven und gehört zum mehrfach ausgezeichnet "Island Hideaway Resort, Spa & Marina"

Kommentare 14

  • Thorsten Jansen 3. Oktober 2012, 16:35

    haha ;) Danke
    und wie stativ klar is da nen stativ verwendet worden xD
  • F. Utz 3. Oktober 2012, 16:32

    So Jungs, jetzt komm ich mal.

    Das Bild ist gut. Ich erkenne das Motiv und der Spirit kommt bei mir an.

    Ein Stativ hätte wunder geholfen. Die Belichtungszeit erhöt, die Blende geschlossen, dann kommen auch die Lichter so richtig zur Geltung.

    Aufnahmen in der Nacht von unbeweglichen Objekten ist eine eigene Sache.

    Du hast ja schöne Motive da, und wir freuen uns weiterhin deine Bilder "zu zerreissen" während wir hier im kalten Deutschland davon träumen, dort zu arbeiten, wo DU bist.

    Weiter so, ich freue mich auf die nächsten Arbeiten von Dir.

    Ich persönliche würde mir das weiteste Weitwinkel schnappen und die Leute dort fotografhieren, lass uns an Deinem Leben teilhaben.

    Viele Grüsse aus dem heimeligen Auxburg!

    F.utz mit Hund!
  • Thorsten Jansen 3. Oktober 2012, 16:30

    das is nichts neues ;) und haben ja kein pool aufjedenfall nicht hier beim restaurant ^^
  • Stefan Bar. ² 3. Oktober 2012, 12:05

    Dann sollte die Luft möglichst trocken und still und idealerweise zur blauen Stunde sein. Poolumwälzanlage vorher aus, damit das Wasser still ist, sofern das mit, bzw. Ohne Gäste möglich ist. Objektiv mit ungerader Blendenlamellenzahl wählen, Ende 8-13 (abhängig vom Objektiv), Ein DRI aus ca. 3-5 Bildern im RAW und dann als TIFF entwickeln. So einfach ist das :-).
  • Thorsten Jansen 3. Oktober 2012, 7:55

    da stimm ich dir zu! sehr harmonische aufnahme ich bin auch selber ein teil des managment teams und werd mal sehen ob sich da noch was machen lässt ;) und unser resort wird nächstes jahr renoviert vielleicht lässt sich da ja das auch einbinden

    aber werd trotzdem nochmal ne aufnahme machen und sehen was man da noch verbessern kann
  • Stefan Bar. ² 2. Oktober 2012, 22:43

    Ich kenne typischerweise Halogenscheinwerfer für den Einsatz als Poolbeleuchtung. Da im Wasser überwiegend und als erstes Rot gefiltert wird, hat der relativ hohe Rotanteil den Effekt, dass er sowieso etwas reduziert wird.
    Ich gehe davon aus, dass im Restaurant und in den Leuchten auf dem Steg Halogenleuchtmittel im Einsatz sind, Farbtemperatur 2800-3000K.
    Dann neutral- oder tageslichtweißes Entladungslicht (4000 bis 6000K) für die Beleuchtung des Wassers zu nutzen kann man machen, muss man aber nicht.
    Ich bevorzuge die Lösung mit möglichst wenig unterschiedlichen Farbtemperaturen.
    Aus fotografischer Sicht allemal.

    Gerade noch im Rahmen:
    Spät am Abend auf der lauschigen Dachterrasse
    Spät am Abend auf der lauschigen Dachterrasse
    Stefan Bar.

    Das Bild habe ich 2005 auf Santorin fotografiert. Ich mochte die recht harmonische Lichtstimmung. Wobei das in Ländern, die kulturbedingt viel Tageslichtlampen nutzen, schon schwierig ist.
    Da spielen viele Faktoren rein, dessen bin ich mir bewusst.
  • Thorsten Jansen 2. Oktober 2012, 2:37

    aber nur mal so glaubst du das das wirklich gut aussieht wenn man eine unterwasser beleuchtung in ein warmen licht macht kann ich mir iwie nicht vorstellen nur mal so
  • Stefan Bar. ² 1. Oktober 2012, 22:04

    Das mit dem Licht geht wohl nur über das Management, sofern es Sinn für Ästhetik besitzt. Das ist nicht trivial. Evtl. könnte man die Farbtemperatur durch Korrekturfilter oder andere, aufeinander abgestimmte Leuchtmittel realisieren. Ist ein wenig komplex, die Aufgabe.
  • Thorsten Jansen 1. Oktober 2012, 20:47

    bin für jede kritik offen ^^
    mit der luftfeuchte und dem wind hast recht klar könnt man sich da nen besseren tag aussuchen.
    und mit der belichtungszeit stimmt auch wollte das foto nochmal aufnehmen mit nen nd filter drauf
    das andere ist wie bekomm ich es hin das die lichter harmonisch wirken!?
  • Stefan Bar. ² 1. Oktober 2012, 20:05

    Ehrliche Kritik? Das Bild ist suboptimal.
    Der mittige Aufbauf mit dem Steg ist gut. Die Lichter sind zu hart und scheinen durch hohe Luftfeuchte nicht mehr punktuell sondern verwaschen als Streulicht die Umgebung. Die verschiedenen Farbtemperaturen der Lichter sind unharmonisch, sie werden sogar bis auf das Dach reflektiert, welches einen blau-violetten Schimmer bekommt, das Wasser durch die gewählte Belichtungszeit weder "watteweich" noch "eingefroren", die Palmen im Hintergund zeigen deutlich einen recht starken Wind. Unpassende Bedingungen für Fotos solcher Art.
    Das Motiv an sich würde mich schon mal sehr reizen. Dann habe ich aber den Ehrgeiz, aus diesem ein wirklich gelungenes Foto zu machen.
  • Dingsbums der 2. 30. September 2012, 21:39

    Oh ja, das schaut irgendwie ...
    einladend
    aus.

    Schön anzusehen!
    Ingo
  • Sandra Nißler 30. September 2012, 20:55

    Sehr schön

  • Thorsten Jansen 30. September 2012, 20:12

    Danke, kann mich nicht beschweren ;)

    lg Thorsten
  • Walter Schwarze 57 30. September 2012, 20:10

    sehr feine aufnahme, und sicher ein angenehmer arbeitsplatz

    lg Walter