Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Martin Rosie


Free Mitglied, tralopithecus afarensis

.

Schließlich da. Wie der drängende Klang eines Weckers erreicht die Stimme des Busfahrers mein Ohr und bewirkt dort jenen Unglauben, der alles begleitet, was wohltut und dann endet: "In wenigen Minuten erreichen wir... wir bitten Sie, die Sitze in die Ausgangsstellung... für etwaigen Müll stehen vorne und hinten... wünschen angenehmen Aufenthalt und hoffen..." Ein Blick aus dem Fenster bestätigt das. Mit dem Gefahrenwerden ist Schluss, das Gehen beginnt wieder, mein schöner Betrug ist, bevor er richtig begann, schon vorbei. Ein eher armseliger Betrug, ein Meister der Korruption würde für die paar Stunden ohne Gefühl nicht einmal auch nur den Gewinn schnell ausrechnen. Naja. Nun bin ich kein Gangsterboss, kein Scarface, und eher ungeübt im Betrügen. Der Bus hält, ich habe noch nicht meinen Müll beisammen. Ihn beim Aufsammeln zu berühren, reißt mich aus dem persönlichen Nebel heraus ins fahle Licht eines tatsächlichen Wintertages.






[#4]

Kommentare 14

  • laura fogazza 1. Juli 2011, 17:35

    ++++
    laura
  • Sama Bee 9. April 2010, 21:52

    Du bist tatsächlich mit dem Bus von Berlin nach Frankfurt gefahren? Das geht? Ich staune.... das hat sowas von amerikanischem Roadmovie, oder was man so aus Büchern kennt, der Greyhound Bus...
    Und wieder ist es so, dass dein Text der eigentliche Upload ist, das Bild als Illustration dazu.
    Ich mag das. Sehr. Es passt einfach so.
    :-)
  • Martin Rosie 9. April 2010, 12:39

    Na, den Wolfgang hat's um 180° umgedreht. :-)
    Axel, nein, ich war im Nordosten, in der Nähe vom U-Bahnhof Bornheim Mitte. Da wohnen anscheinend auch ein paar Studenten. Ruhige Straßen, alles ganz hübsch. Die Sache mit der Erdrückung hatte ich nicht, aber ich war auch an einem wirklich ekligen Winterwochenende da, mit Schneematsch und allem, da war niemand draußen, eher hat sich alles im Gegenteil sehr frei angefühlt, aber das macht auch immer die Euphorie, 'ne neue Stadt kennenzulernen. Aber ich kann mir etwa vorstellen, was du meinst. Ich kenn' Stuttgart ganz gut, das sieht so ähnlich aus in einigen Teilen, und wenn es eine Stadt gibt, die sich selbst beinah schon zermalmt, dann diese. Das macht dieses Piefige, das man auf eine ganze Stadt ausgeweitet hat.
  • Der Grüne Hund 9. April 2010, 11:46

    Martin, ich vermute mal Du warst in sachsenhausen, da gibt´s durchaus schon noch schöne ecken, ich hab das auch schon mal so erlebt, aber der Stadt fehlt irgendwie die Luft, die wird von sich selbst erdrückt und diese kneipen sind für mich leider die Ausnahme. ich kenne mich beispielsweise in berlin sehr viel besser aus, als in frankfurt, obwohl´s bis nach frankfurt gerade mal 40 kilometer sind
  • A.. R.. 9. April 2010, 10:55

    Großartig!!
  • elvisfirewolf 9. April 2010, 1:53

    da durfte man rauchen???

    ich glaub, ich muss auch mal nach frankfurt.
  • Andreas Greuter 8. April 2010, 23:48

    das berührt....!!

    sg andreas
  • Martin Rosie 8. April 2010, 21:56

    Hund, versteh' ich, so von der Innenstadt war ich auch nicht so wahnsinnig angetan, aber abends war ich mit dem Menschen, den ich besuchte, in so einem hessischen Weinkeller, also einem Kellergewölbe, in dem durfte man rauchen und konnte sich für einsneunzig den Hausschoppen ordern, und da unten war richtig nette Stimmung, es war wirklich gemütlich und viel wärmer als Berlin, und da mochte ich Frankfurt doch gern und dachte, egal an welchen Ort man kommt, wahrscheinlich ist jedem noch irgendwas Gutes abzugewinnen (außer vielleicht Tschernobyl zum Zeitpunkt der Kernschmelze).
  • Venalu Photo 8. April 2010, 20:25

    Die Aufnahme ist genial, wirkt wie aus einem Film
    Andreas
  • Der Grüne Hund 8. April 2010, 15:00

    Frankfurt ist schrecklich, ich wohne ( fast) gleich daneben und komm mit dem kaff einfach nicht klar.

    Aber sehr schönes bild
  • Gian I 8. April 2010, 12:47

    end time...!! hammer
  • manne k. 8. April 2010, 11:34

    *
  • Martin Rosie 8. April 2010, 11:16

    Ja, um unheilverkündende postkapitalistische Architektur, in winterlichem Nebel verschwindend, zu photographieren, beispielsweise. :-)
  • elvisfirewolf 8. April 2010, 11:03

    ich nehm alles zurück.
    jetzt weiss ich, wieso man, zur hölle, von berlin nach frankfurt fahren kann...
    :)