Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

schallundrauch73


Pro Mitglied, Emden

Marnie

nach dem gleichnamigen Film von A. Hitchcock benannt.

Kommentare 18

  • schallundrauch73 8. April 2013, 11:34

    ((-:
  • Manfred Wenzel 8. April 2013, 11:25

    ...die roten Blutkörperchen hab ich mir eigentlich kleiner vorgestellt
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 5. April 2013, 2:22

    Hitchkock-Filme können auch nicht für alles herhalten
    Es führt zu nix Gutem, lörrige Biere in Drittelliterflaschen von sonstwoher nach Franken zu karren.
    Es führt zu nix Gutem, lörrige Biere in Drittelliterflaschen von sonstwoher nach Franken zu karren.
    Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz
  • Pekka H. 4. April 2013, 13:40

    @ Nidhoeggr: Unterschreib.
  • Udo Ludo 31. März 2013, 19:11

    Wirklich künstlerischer Wurf.
  • Martin Hagedorn 31. März 2013, 19:02

    Mit fitfrutti wär das nicht passiert.
  • marie-antoinettesgiraffenhals 31. März 2013, 18:44

    Erprobter Neigungswinkel.
  • irene de navarro 31. März 2013, 18:44

    sauerkirschenteufel
    oben rechts
  • Martin Hagedorn 31. März 2013, 15:37

    Echt jetzt :)


    Ausserdem spukt guhgel das sowieso gleich als erstes aus. Mehrfach.
  • Astradyne 31. März 2013, 15:30

    Herrliche Gesellschafstdramadoku!

    Aber die Erläuterung des Titels hättest Du nicht dazu schreiben brauchen - wer das nicht weiß ist selbst schuld ;-)
  • Nidhoeggr 31. März 2013, 14:28

    Ja, hab ich mir schon gedacht, dass das Blutbad noch außerhalb des Bilds weiter geht...
  • Schein Werfer 31. März 2013, 14:19

    Sauereikirschen
  • schallundrauch73 31. März 2013, 11:11

    @nidhoeggr.

    Die ältere Dame, der das Glas aus der Hand geglitten ist, war sichtlich geschockt. Ich habe kurz mit ihr gesprochen und ihr beigepflichtet, dass sowas ja jedem passieren könne. Dann habe ich zwei Fotos gemacht. Mein Ziel war, die Ursache ihres Schockes irgendwie im Bild festzuhalten. Deshalb ist es nicht beiläufig, sondern notwendigerweise plakativ fotografiert. An den Farbreglern habe ich auch gedreht, um die Dramatik zu erhöhen. Die Kirschen am Rand sind beabsichtigt angeschnitten, weil die Ausläufer des Massakers weit über den gewählten Bildausschnitt hinausreichen und das Bild deshalb nicht in sich geschlossen sein sollte. Danke für deine Meinung.

    VG
  • Nidhoeggr 31. März 2013, 10:57

    Ach, hab ich ganz vergessen:

    Dies ist kein Knyppsbild, sondern wohl durchdachte Knyppsfotografie, denn die Linienführung, der Schnitt, die Bildaufteilung lassen all dies erahnen, mag das Hauptmotiv noch so plakativ nahe der Sagitallinie(mittige vertikale Linie) sein und ebenso der horizontalen.

    Wäre dies nicht der Fall, würde die Eckpfeiler- und natürliche-Einrahmungs-Funktion der beiden angeschnittenen Rand-Kirschen wegfallen, somit hast Du hier einen mMn guten Kompromiss getroffen.

    Nice nice.


    G, Nidhoeggr.
  • Suchbild 31. März 2013, 10:50

    Da war der gläserne Kunde am Werk.
  • Physiater 31. März 2013, 10:09

    sektiererischer Massensuizid.
  • Nidhoeggr 31. März 2013, 10:02

    Dachte schon, du hättest irgendwo ne Blutlaache fotografiert....

    Sehr traurige Aufnahme, die du uns hier zeigst.


    ich lege nun eine Schweigeminute ein.














    G, Nidhoeggr.
    Ps: Irgendwie(sachlich ausgedrückt: Indirekte Eckpfeilerfunktion und natürliche Einrahmen) gefallen mir die "grausam geköpften" Kirschen an den beiden Rändern...
  • Redpicture 31. März 2013, 9:16

    weiß auch nicht, warum die sauren kirschen neben den erbsen stehen. scheint ihnen nicht zu gefallen.

Informationen

Sektion
Klicks 379
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera X10
Objektiv ---
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/20
Brennweite 26.6 mm
ISO 100