Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Sebastian Harnau


Free Mitglied, Itzehoe

Marmor, Stein und Eisen...

...bricht, aber unsere Liebe nicht...

Drafi Deutscher in Grömitz am 23.August 2003.

Canon EOS 10D, EF 100-400L IS

Kommentare 3

  • Dirk Hofmann 25. August 2003, 20:07

    gerade zum aspekt schauspieler möchte ich ein wenig widersprechen:
    für mich wird ein schauspieler erst dann zu einem hervorragenden schauspieler, wenn er mich in mehreren rollen mit unterschiedlichen charaktereigenschaften überzeugen konnte ...

    vorneweg für mich (ohne anspruch auf vollzähligkeit):
    robert de niro
    al pacino
    woody harrelson

    aber den rest deiner anmerkung trage ich unbedingt mit!
  • Peter M. E. Kliss 25. August 2003, 11:47

    @dirk: nicht umsonst ist sunnyboy roy mit seinem ganz in weiss... schlichtweg verzweifelt, nicht umsonst werden (hervorragende !) schauspieler nur auf eine charaktere reduziert. beispiele liesen sich hier in unmengen aufzählen. that's the way of life.
    peter
  • Dirk Hofmann 25. August 2003, 8:03

    sicher nur bedingt realisierbar, aber ich hätte mir schon einen tick mehr licht in drafis gesicht gewünscht ... ;-)

    was mich allerdings immer wieder beschäftigt, wenn ich den knaben sehe ... (und ich sehe ihn schon sehr, sehr lange): man reduziert ihn immer nur auf den einen song ...

    wie mag wohl so ein konzert von ihm sein? 25 stücke - 25 mal das gleiche lied?

    wie mag sich ein mensch fühlen, von dem man seit 30 jahren nur das eine lied hören möchte?