Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
299 5

Baghira.oO


Free Mitglied, aus ganzem Herzen

Marionette

Ein Faden zog sich durch dein Leben, du bist darüber gestolpert, hast gesponnen und ich war immer darin verwickelt
Süße Worte spuckten sie zu klebrigen Stricken
Jede deiner Bewegungen riss unwillkürlich auch an mir
Als der Schall meines Hilfeschreis nicht mehr durch das Gewirr dringen konnte, prallte sein Echo so heftig gegen meine gelähmte Brust, dass aller Atem, der noch übrig war herausgepresst wurde
Feurig heiß durchschnitt er die schweren Fesseln
Wenn ich jetzt den Arm bewege, weiß ich dass mein Herz noch schlägt, denn hängt man an einem Faden, braucht es kein Leben, nur jemanden der daran zieht

Kommentare 5

  • Baghira.oO 28. September 2014, 21:28

    *Danke*
  • KlingKlong 24. September 2014, 21:59

    Einheit von Bild und Text - sehr gut!
  • Baghira.oO 15. September 2014, 22:45

    DANKE DIR :::::> Wegweiser sind so wichtig ::::> also vorwärts ::::> Du bist ein tolles Navigationsgerät liebe Hanni! ;-)
    Und danke für´s P.S.
  • Kein_Grund 15. September 2014, 7:57

    Was ich noch vergaß: sehr schöne Bearbeitung....

    LG Hanni
  • Kein_Grund 15. September 2014, 7:56

    Der Blick noch etwas zweifelnd, ob es gelingt, die Stricke, die doch nur Spinnwebstärke haben, zu zerreißen.... Dabei kann man doch hinter eine echte Erkenntnis, die man einmal gehabt hat, mit keinem Schritt mehr zurück - auch wenn man es versucht, es geht nicht zurück auf Anfang - weil man es nunmal weiß!

    Einfach immer vorwärts....!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 299
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NEX-6
Objektiv E-Mount, T-Mount, Other Lens or no lens
Blende 4
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 16.0 mm
ISO 640