Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Marienkäferlarve auf Läusejagd, Biosphärengebiet Schw. Alb, Dettingen a.d. Erms

Marienkäferlarve auf Läusejagd, Biosphärengebiet Schw. Alb, Dettingen a.d. Erms

sailor466


World Mitglied, Metzingen u. Dettingen an der Erms

Marienkäferlarve auf Läusejagd, Biosphärengebiet Schw. Alb, Dettingen a.d. Erms

Diese Marienkäferlarve entwickelt sich aus Eiern, die der Marienkäfer an Läusekolonien abgesetzt hat und frißt täglich mehr als 100 Lause. Hierbei kann man die Larven beobachten wie sie Blatt um Blatt , Ober-/Unterseite systematisch absuchen und die Läuse aussaugen. Diese erste Larven-Generation verwandelt sich nach 10 Tagen zu Marienkäfern und diese wiederum fliegen wie in diesem Jahr geschehen in die Lauskolonien an Pflaumen und Mirabellen und fressen dort alles an Läusen ab.

Wichtig ist deshalb im Frühjahr, daß es in der Nähe oder wie bei mir auf dem Grundstück kleine satte Brennnesselbestände gibt, denn dort sind die ersten Läuse und dort legen die wenigen überwinterten Marienkäfer ihre ersten Eier ab. - und dann muß nicht gespritzt werden - weil die Freßfeinde der Läuse im "Anflug sind"!

Kommentare 5

Informationen

Sektion
Klicks 291
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 105.0 mm
ISO 100