Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
639 3

scubaluna


Pro Mitglied, Kriens

Mantis Shrimp

Dieser Sperrer-Fangschreckenkrebs sitzt in ihrem Loch und lauert auf Beute. Es gibt Arten mit einem Sehpigment bis zu zehn Sehpigmenten und einigen Farbfiltern. Das heisst, bei einigen ist der Sehapparat viel komplexer als der des Menschen mit drei Sehpigmenten (Quelle: Atlas der wirbellosen Meerestiere/Kosmos). Leider ist die Aufnahme unten etwas "bodenlos".

Divesite: Lipayo, Dauin (Negros Oriental/Philippines) November 2010

Kommentare 3

  • L.O. Michaelis 5. Januar 2012, 9:31

    Hallo scubaluna,
    zunächst mal herzlichen Dank für deine immer sehr hilfreichen und ausführlichen Anmerkungen!
    In der Tat scheinen unsere Mantis von der gleichen Art zu sein. Also ein Lysiosquillina maculata?
    Bei dir kann man auch die gesprenkelten Augen erkennen. Überhaupt ist die Augenpartie super scharf geworden, alle Achtung!
    Interessant finde ich auch die beiden Klingen, die ganz unten aus dem Loch zu schauen scheinen. Oder sind dies zufällig angeordnete Muschelteile o.ä.?
    Auf jeden Fall eine klasse Aufnahme, die diese extrem schnellen Räuber sauber porträtiert.
    Gruß
    Lars
    Look at me!
    Look at me!
    L.O. Michaelis
  • Reinhard Arndt 4. Februar 2011, 0:36

    Schön, so Ton in Ton. Sehenswerte Doku.
    LG
    Reinhard
  • Jörg..Menge 3. Februar 2011, 19:56

    Den hast du ja prima erwischt, klar und scharf, ok unten fehlt ein ticken. Gefällt mir. Ich konnte letztes Jahr so einen beim "Nestbau" am Hausriff beobachten.
    Gruß Jörg