Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralph Budke


Basic Mitglied, Kreis Wesel

Mantis Religiosa

Die Vermehrung findet bei Mantiden durch die Kopulation statt.
Es gibt nur wenige Ausnahmen, welche sich über Parthenogenese (Jungfernzeugung),
also auch ohne Kopulation mit einem Männchen, fortpflanzen. Aus solchen Ootheken
(Eipaket) schlüpfen jedoch ausschließlich weibliche Larven.
Einige Tage bis einige Wochen nach der Imaginalhäutung (Vollausgewachsen) werden
die Weibchen sowie Männchen geschlechtsreif. Die Dauer bis zur geschlechtsreife
hängt von der Art sowie von Temperatur und Futterangebot ab, bei den meistens Mantidenarten
liegt sie aber bei 7 - 14 Tagen. Sobald das Weibchen geschlechtsreif ist wird es anfangen,
Pheromone (sexuelle Lockstoffe) abzugeben. Dies geschieht indem es das Abdomen
Seitlich nach unten biegt (von den Flügeln weg).

Kamera: EOS
Objektiv: 100 IS L
Belichtungszeit: 1/60s +0,33
Blende: f/8
ISO: 320

Weitere Fotos auf meiner HP http://www.naturmakros.de

Schwammspinner
Schwammspinner
Ralph Budke

Kommentare 18

Informationen

Sektion
Klicks 555
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten