Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

WieArt Rhein.Neckar e.V


Free Mitglied, Wiesloch

"Mandala de madeira"

69126 Heidelberg
divina4040@yahoo.de
Künstlername: Maria Divina
In Brasilien, im Bundesstaat Goiás, geboren, lebe ich seit 1996 in Deutschland. Ich fühle mich in die deutsche Kultur integriert. Gleichzeitig versuche ich, meine brasilianische Identität beizubehalten.

In meinen Bildern - wie auch in meinem Alltag - vermische ich Farben und Emotionen und bilde ein wenig mein Temperament ab, das sich auch in der indianischen Kultur zeigt. Diese war immer, wenn auch oft indirekt, Teil meines Lebens. Ich bin fasziniert von der indianischen Kunst, die natürlich und orginal ist.

Zwar versuche ich auf meinen Bildern einen Teil der indianischen Kunst darzustellen. Dabei möchte ich aber auch wiederverwertbare Materialien verwenden, die weggeworfen wurden und die Natur verletzen. Hauptbestandteile meiner Arbeit sind Altpapier, Plastik und andere Materialen, die allgemein als Müll angesehen werden. All dies vereinige ich mit Ölfarben, hochwertigen Pigmenten und künstlerischen Techniken zu Kunstwerken.

Der von mir gewählte Weg macht mir viel Freude. Auch bringe ich mit meinen Arbeiten ein wenig meiner brasilianischen Kultur nach Deutschland und versuche, diese vielfältige Kultur einem größeren Publikum zu zeigen.



"Viver intensamente, é voce chorar, rir, sofrer, participar das coisas, achar a verdade nas coisas que faz. Encontrar em cada gesto da vida o sentido exato para que acredite nele e o sinta intensamente." (Leila Diniz)


"Intensiv leben, das bedeutet weinen, lachen, leiden und das Wahre in all deinem Tun suchen. Das bedeutet, in jeder Geste des Lebens den treffenden Sinn zu finden, damit du ihr vertrauen und sie ganz tief spüren kannst." (Leila Diniz)


Gerne beantworte ich Ihre Fragen.

Divina Marques-Stoll

Kommentare 0