Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Man kann nicht immer Glück haben...

Man kann nicht immer Glück haben...

883 7

Kerstin Gründer


Free Mitglied, Zittau, Clausthal, Mainz, Martinborough

Man kann nicht immer Glück haben...

...mit dem Wetter im Milford Sound! Bei meinem Besuch 2002 dort wars schön sonnig, aber 2003 war es dann regnerisch und bedeckt. Aber es war trotzdem schön! (noch schöner, weil ich diesmal nicht alleine unterwegs war) :-)

My second visit to Milford Sound. The weather wasn't as nice as in 2002 this time, but still it is a beautiful place.

EOS 300, EF 28-105 3.5-4.5, Scan vom Farbbild

Mitre Peak 2002:

Mitre Peak, New Zealand
Mitre Peak, New Zealand
Kerstin Gründer


Kommentare 7

  • Peter Borrmann 2. April 2006, 10:55

    Milford Sound ist ein gutes Beispiel, wie unterschiedlich ein und der selbe Ort abhängig von Tageszeit, Jahrezeit und Wetter wirken kann. ... es gibt wahrscheinlich allein bei der FC einige hundert Bilder.
    LG Peter

  • Helga Broel 15. September 2005, 10:22

    aber das Foto ist dir auch so gelungen.
    Wir hatten bei unserer Neuseelandreise auch sehr viel Regen.
    Milford Sound
    Milford Sound
    Helga Broel

    Danke für deine Anmerkung zu
    ....gefräßig....
    ....gefräßig....
    Helga Broel
    LG Helga
  • Christian Fr. 27. August 2005, 18:32

    Sieht aus als läge Schnee auf dem Gipfel, oder täuscht das? Wir waren innerhalb von 2 Wochen zweimal dort und hatten so ziemlich alle Wetterlagen, am besten gefällt mir der Sound im Regen, aber zum Glück hatten wir auf dem Milford Track nur einen Tag Regen (die Wasserfälle waren der Hammer...), der Rest war traumhaft sonnig (Frost auf dem McKinnon Pass). Warst du auch an dem einsamen Grab direkt am Wasserfall?
    Zum Bild: Es ist recht schwierig die richtige Belichtung zu finden, entweder erkennt man den Berg im Detail oder die Wolkenformationen. Das mystische der Gegend wird meiner Meinung nach durch die Wolken betont und die Silouette des Berges, aber das ist Geschmackssache. Auf jedenfall ein beeindruckendes Bild!
    Viele Grüße, Christian.
  • Anwer Sher 27. August 2005, 13:05

    its a splendid landscape and the mountain is so majestic..wow
  • Sarah Bauer 25. August 2005, 12:25

    Stimmt, das schelchte Wetter ist eben dort zuhause. Aber das macht die Wasserfälle ja umso spektakulärer, hab ich gehört. Wir hatten auch ziemlich gutes Wetter. Sehr heiß, wir konnten es kaum glauben.
    Aber ich denke wenn man beides erlebt hat ists am besten. Insofern: Hast es richtig gemacht. :)

    Zum Bild: die Spitze wirkt ein wenig unscharf...
    Ich mag die tiefstehenden Wolken sehr.

    LG Sarah
  • Anja Globig 24. August 2005, 13:35

    Ich kenne es noch heftiger...da ist dieser Anblick ja ein Traum. Aber auch solches Wetter erzeugt eine Stimmung und irgendwie gehört das schlechte Wetter ja zum Milford Sound.
    VG anja
  • Dirk Koenig 24. August 2005, 13:14

    Glück ist es den Milford Sound erleben zu können.. Da spielt das Wetter keine Rolle, da diese Gegend bei jeder Witterung seine Reize besitzt. Dein Bild ist ein Beweis dafür.
    VG Dirk