Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.426 13

EDDArt


Basic Mitglied, dem schönen Celle

Mamas Heimgang

Hallo Ihr Lieben,

nach langer Krankheit ist nun auch meine Mama in ihr nächstes Leben geboren worden.
Mein Bild "Heimgang", war Mamas Lieblingsbild.
Als sie es zum ersten Mal sah, war sie fassungslos und tief berührt und sagte: "Edda, genau so etwas habe ich gesehen, als ich tot war!"
Sie war in ihrem Leben oft des Todes, kam aber immer wieder zurück.
Niemals erzählte sie uns, was sie "sah", nur, dass sie seit diesen Nahtoterfahrungen keine Angst mehr vor dem "tot sein" hätte.
Ihre Erlebnisse und Aussage waren für mich nun der Anlass, das Bild für den Trauenbrief zu verwenden. Und ich denke, es würde ihr gefallen.

Sie ist gegangen, aber nicht weg von uns, sondern nur voraus ...

EDDA

Kommentare 13

  • Rüdiger Rebbe Fotografien 24. Februar 2013, 20:48

    Grossartig+++
    lg.Rüdiger
  • Gerd Kunkel 21. April 2011, 10:23

    Ich habe festgestellt, dass ich keine Angst vorm Tod habe, sondern nur Angst vor unerträglichen Schmerzen. Dem Tod begegnet man ja überall in der Natur; aber nur ganz selten dem schmerzhaften Sterben, wenn man nicht Arzt, Krankenschwester oder Soldat ist.
    Gerne würde ich beim Sterben einen klaren Verstand haben und so viel nur geht vom Übergang in andere Lebensformate mitbekommen, ja und vielleicht noch jeden Schritt, so weit es möglich ist, aufschreiben. Ich ahne, dass man nicht so einfach wiedergeboren wird, wie wir das gerne hätten. Was hätten wir denn gern? Da wir ein Leben lang einer Art "Egomanie" verfallen waren, möchten wir diese natürlich nach unserem Ableben erneuert wissen. Am besten also wieder in die altbekannten Muster hineingeboren werden. Wir sollten uns aber mal bewusst werden, inwiefern unser Leben, Dasein, Existieren von unzähligen natürlichen Bedingungen abhängig ist. Und darauf schließen, dass wir genau so stumm und lässig wie eine Pflanze, ein Baum oder ein Tier uns dem Wesen Natur überlassen können. Und uns wirklich ohne arrogante und ängstliche Gegenwehr mit dem ewigen superintelligentem Natural synchronisieren. Deutlicher gesagt, Wiedergeburt ist für mich kein Thema mehr und die Würde des Menschen ist eine Würde des Alls, sich zu individuieren.
    LG Gerd
  • Anne Gie. 11. März 2011, 17:18

    *
  • Anna Stella 10. März 2011, 23:19

    ...ich finde die aussage deiner mutter beruhigend...irgendwie...eine ähnlichkeit im apo die unbeschreibliches abbildet...genauso kommen die apos...aus dem nichts...alles gute edda...glg :-))
  • Joachim Irelandeddie 10. März 2011, 23:02

    Ein Bild das mich sehr berührt, ebenso wie auch der Textdazu! Ich wünsche dir Kraft!Fühle dich umarmt

    lg irelandeddie
  • Anoli 10. März 2011, 20:31

    Meine liebe Edda, das tut mir so leid!
    Fühl Dich ganz lieb umarmt.....
    *
    Traurige Grüße
    Ilona
  • Wolfgang Keller 10. März 2011, 18:15

    Herzliches Beileid!
    LG Wolfgang
  • H.U.H 10. März 2011, 16:40

    Ein wundervoller Abschiedsgruß.
    Mein Mitgefühl.

    Gruß Ulli
  • Stropp 10. März 2011, 12:51

    Das ist eine ganz besondere, ganz schwere und ganz glückbeladene Zeit - Dein Bild und Deine Worte sprechen es aus. So viel Licht. Und so viel Liebe.
    Mein Mitgefühl.
    Ana*
  • Horst Reuther 10. März 2011, 11:52

    Liebe Edda, viel kann ich jetzt nicht schreiben. Bin mit dem Herzen bei Dir und trauere mit Dir. Die Trauerkarte ist zur Freude Deiner Mutter sehr sehr schön.
    Alles Liebe mit vielen Grüßen,
    Horst
  • Gabriele Kray 10. März 2011, 9:19

    Schade, daß sie dir nie erzählte, was sie gesehen hat. Schön, wenn ein Mensch so angstlos sterben kann. Das wünschte ich mir für mich auch und nicht nur für mich, auch für dich und dich und dich ....
    Lieben Gruß
    Gabi
  • Hansepictures 10. März 2011, 9:13

    Ein wunderschönes Bild
    Ich habe Gänsehaut bekommen beim lesen deines Textes, das berührt...
    Mein tieftes Mitgefühl an dieser Stelle

    LG Danny