Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

A-tom


Basic Mitglied, dem Ruhrgebiet

* malen nach zahlen *

.... man kann sicherlich über den ästhetischen wert oder unwert einer derartigen arbeit diskutieren. im sportiven sinne, stellt die hautbearbeitung unter erhalt der struktur, ohne weichzeichner und interpollierter helligkeit, eine herausforderung da :-)

das bild dient nur als anschauungsgrundlage in einer diskussion zum thema hautbearbeitung bzw. retusche unter erhaltung der hautstruktur.

hier geht es zum thread:
http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=11&i=68982&t=68982


viele wege führen nach rom. ich mache es so:

1. reparaturwerkzeug für grobe probleme
alles störende - einzelne haare, male, pickel usw.- im vorfeld mit dem reparaturwerkzeug oder dem reparaturpinsel ersetzen. aufpassen, dass die aufgenommene hautstruktur mit dem zielbereich übereinstimmt. einzoomen erleichtert die sache.

2. homogenisierung der helligkeit
neue ebene anlgegen, mit 50% grau füllen (bearbeiten -> fläche füllen -> 50% grau). in der ebenenpalette den
modus "überlagern" wählen. ebenendeckkraft ca. 50%.
pinsel wählen, deckkraft ca. 15% und mit weiß oder schwarz auf der ebenenmaske dunkle bereiche ausgleichen bzw. hellen bereiche abdunkeln.
tip: alt+klick auf neue ebene eröffnet einen dialog. nun überlagern auswählen und mich mit grau füllen anklicken geht schneller.


3. sehr grobe hautstruktur ersetzen
sehr große grobe poren könnte man einzeln bearbeiten oder im rahmen einer mehr allgemeinen behandlung mildern.
hierzu neue ebene anlegen mit 50% grau.
(jetzt ist nur noch eine graue fläche zu sehen)
auf diese ebene anwenden: störungsfilter -> störungen hinzufügen stärke 3, monochrom !die einstellung richtet sich nach dem hautbild und der auflösung!
gausscher weichzeichner, radius ca. 2 um die störungen abzurunden. stilisierungsfilter -> relief höhe 3 stärke ca. 60 auch hier gilt: werte je nach hautstruktur und auflösung.

jetzt alles auswählen (strg + a) und unter bearbeiten -> "muster festlegen" wählen. die graueebene ist jetzt als muster hinterlegt. und kann in der statuszeile des ausbessernwerkzeugs und des reparaturpinsels alls quelle
für die reparatur definiert werden. einfach in der statusleiste des werkzeugs auf muster klicken und in dem nebenstehenden mustermenü die graue ebene suchen.
nun die grobporigen bereiche reparieren und anschließend
die deckkraft auf ein "vernünftiges maß" regulieren.
das graue muster passt zu jeder farbe. es werden nur strukturelle aspekte editiert.
das anlegen dieser musterebene ist eine einmalige angelegenheit und steht nun immer zur verfügung.
dadurch wird die sache später recht flott.


4. allgemeine helligkeitkorrektur und farbbalance
zur homogenisierung der rot- oder gelblastigen flecken und bereiche: einstellungsebene farbton/sättigung, rottöne wählen farbton auf +4 (nach gelb verschieben), gelbtöne wählen, farbton auf -4 (nach rot verschieben).
mit der maske kann das ergebnis angepasst werden.
zum schluß: einstellungsebene gradationskurve. mit den kanälen die "wunschfarbe" der haut justieren.
zur kontrolle farbaufnehmer setzen und in der infopalette auf cmyk stellen. referenzwerte werden meist in cmyk angegeben.
mit dem rgb kanal der gradationskurve die gesamthelligkeit steuern. mit der maske wird das ganze grob auf die haut beschränkt.

zum schluß die deckkraft der ebenen nach wunsch justieren.
von furchtbar bis natürlich ist noch alles drin :-)

Kommentare 18

  • Helmut Gillitzer-Felber 26. Juli 2007, 9:23

    schönes Tutorial,
    und ein Porträit mit viel Nähe!

    gefällt mir

    LG Helmut

  • mhy 5. Juli 2007, 12:39

    Klasse Tutorial !!!
    Solche Infos sollte es viel mehr in der FC geben.
    Danke! Danke! Danke!
  • MODEL KATI 30. März 2007, 10:53

    märchenhaft schön
  • Yessy Model 30. März 2006, 10:39

    Sehr gute Arbeit, sieht toll aus...

    LG aus Unna
  • Thomas Mörchen 24. März 2006, 23:32

    ein traumhaftes model. klasse.

    lg thomas
  • S A B. 16. März 2006, 10:47

    Hammer Ausschnitt. Super Bearbeitung. Finde aber das die Augen fast schon zu sehr abgesetzt sind. Fast wie Ausgeschnitten.
  • Exceeding Eyes 13. März 2006, 20:55

    Gefällt mir sehr gut...schade nur, dass die Wimpern etwas verklebt sind...Aber trotzdem TOP...
    LG
  • Michele Susanna 12. März 2006, 0:14

    Cool, tolle arbeit.
    ciao
  • Sandra S. Schmidt 11. März 2006, 3:12

    die herausforderung hast du super gemeistert...
    ich bin sprachlos, wie toll die haut aussieht:)
    kannst stolz sein ;)
  • Gerd Topütt 11. März 2006, 1:53

    echt super, klasse Haut, schönes Portrait.
    LG. Gerd
  • Oliver K. aus B. 10. März 2006, 23:49

    Hast Du die linke Pupille bearbeitet ? Die sieht etwas unförmig aus... ansonsten klasse Bild....
    Gruß
    Olli
  • Calvin Hollywood 10. März 2006, 22:57

    Also die Haut sieht super aus!
    Evtl die Augen noch einen Tick schärfer!

    lg Calvin
  • Heiko Mikala 10. März 2006, 22:28

    Ist super geworden!!!

    ...sagt einer, der gerade gestern und heute mit Neat Image rumgespielt hat, obwohl er geneatete Fotos eigentlich gar nicht mag... ;-)

    Viele Grüße, Heiko
  • Henry von Huch 10. März 2006, 22:11

    sehr nah, sehr interessant!
    LG Henry
  • Dennys Schick 10. März 2006, 21:53

    Schließe mich an.
    Starkes Bild.
    Toller Schnitt und interessanter Blick.

    MfG Dennys
  • Richard Schmitz 10. März 2006, 21:43

    phantastisch!!!! - ganz großes Kompliment!!!
  • S. Schmid 10. März 2006, 21:19

    absolut genial, echt stark
    lg stefan
  • Michael Normann 10. März 2006, 21:18

    wahnsinns augen, toller schnitt. das passt!
    lg micha