Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jürgen Matern


Free Mitglied, Frankfurt am Main

Making of [fc-foto:1878645] (Teil 1 v. 2)...

Wieso baue ich mir so etwas?

Weil ich mich seit einiger Weile mit der Panoramafotografie und der Großformatfotografie beschäftige. Bei der "Panografie" montiere ich in der Regel einzelne Freihand-Aufnahmen zum fertigen Bild zusammen. Dadurch, dass ich das Objektiv dabei bewege, sind aufwändige Entzerrungen der Einzelbilder notwendig, um die Einzelbilder überhaupt montieren zu können.

Die Idee war jetzt, mit einzelnen KB-Aufnahmen im Bildkreis eines Großformatobjektives die einzelnen Aufnahmepunkte für das Panorama nur durch shiften der hinteren Standarte "anzufahren". Das Objektiv bleibt dabei vollkommen starr und die einzelnen Aufnahmen müssen nur noch in einer Richting übereinander positioniert werden.

Das rechte untere Bild von oben zeigt den Aufbau in "freier Wildbahn" für die in Teil 2 gezeigten Aufnahmen.

Die eigentlichen Testaufnahmen gibt's hier:

Making of [fc-foto:1878645] (Teil 2 v. 2)...
Making of [fc-foto:1878645] (Teil 2 v. 2)...
Jürgen Matern

Das Endergebnis gibt's hier:
.
.
Jürgen Matern

Kommentare 3

  • Gunter Regge 1. Oktober 2009, 14:11

    Uff, jetzt staune ich!
    Wie cool.

    Gruß
    Gunter
  • Manfred - Schmidt 3. Februar 2005, 19:03

    ...ich wünsche Dir nur, dass die Verklebung hält.
  • Guido lighthunter 23. Oktober 2004, 11:28

    wenn man nicht zu stark stürzende linien im foto hat, kann man ohne nennenswerten qualitätsverlust am ps shiften. ich denke für den hobbyanwender lohnt ein spezialobj. nur in ausnahmefällen.

    sieht aber spannend aus, was du da gebastelt hast ;-)