Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Melly84


World Mitglied, Tespe OT Avendorf

Maikäfer

Man habe ich mich riesig gefreut diesen SELTENEN Käfer vor die Linse zu bekommen. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich ihn bis heute nur zwei mal zuvor gesehen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Maikäfer (Melolontha) sind eine Gattung von Käfern in der Familie der Blatthornkäfer (Scarabaeidae). Der am weitesten verbreitete Maikäfer Mitteleuropas ist der Feldmaikäfer (Melolontha melolontha). Im nördlichen und östlichen Europa sowie in einigen Regionen Deutschlands kommt der Waldmaikäfer (Melolontha hippocastani) auf sandigen Böden vor. Eine dritte, dem Feldmaikäfer sehr ähnliche Art, ist Melolontha pectoralis. Er ist sehr selten geworden und nur noch vereinzelt in Mitteleuropa anzutreffen. Es gibt nur noch hin und wieder Meldungen aus Südwestdeutschland.

Die Maikäfer gehören zur Familie der Blatthornkäfer, deren Name sich von den typischen fächerartigen Fühlern ableitet. Die Fühler sind bei den Weibchen viel schwächer ausgeprägt als bei den männlichen Tieren. So finden sich bei den Männchen sieben Fühlerplättchen, die etwa 50.000 Geruchsnerven haben, bei den Weibchen hingegen weist der sechslappige Fühlerfächer ungefähr 9000 dieser Nerven auf.

Die drei in Mitteleuropa vorkommenden Arten lassen sich am besten an ihrer Hinterleibsspitze (Pygidium) unterscheiden: Diese ist bei Melolontha hippocastani in beiden Geschlechtern schmal und in einen knotigen Fortsatz endend, der beim Weibchen manchmal fehlt. Bei Melolontha melolontha ist die Hinterleibsspitze in beiden Geschlechtern in einen lanzettartigen Fortsatz ohne Knoten verlängert und nur fein behaart, während sie bei Melolontha pectoralis in beiden Geschlechtern doppelt behaart ist und beim Männchen wenig und schmal verlängert, beim Weibchen dagegen abgestutzt bleibt.

Quelle: Wikipedia

Kommentare 12

  • Irene und Nadine 28. April 2014, 15:59

    Ein super Macro,tolle Schärfe!
    LG Irene und Nadine
  • Rainer Willenbrock 28. April 2014, 12:01

    Gratulation zu einem erstklassigen Makro in erstklassiger Qualität, die Schärfe ist beeindruckend. Dafür, dass Du ihn überhaupt gesehen hast, gibt es noch ein Sternchen mehr.

    LG Rainer
  • Schnecke 61 28. April 2014, 11:20

    Klasse , den hab ich tatsächlich noch nie
    in der Natur gesehen :-(
    toll festgehalten
    lG Claudia
  • Wolfgang Zerbst - Naturfoto 28. April 2014, 10:10

    Hallo.
    Sehr schönes Makro ich bin begeietert, ich habe seit X Jahren keinen mehr gesehen, Dir ist wunderbar geglückt.
    LG. Wolfgang
  • smokeybaer 28. April 2014, 7:38

    prima Makro gruss smokey
  • Fotofan9 28. April 2014, 7:30

    Ein exzellentes Macro in bester Schärfe. LG Harald
  • Clemens Kuytz 28. April 2014, 7:14

    GRATULIERE zum Fund und gelungenen Makro,Klasse....die hab ich bis dato wildlife noch nicht finden können.
    lg clem
  • Pixelfranz 27. April 2014, 22:26

    den habe ich ja schon zig Jahre nicht mehr gesehen.
    LG Franz
  • Kerstin und Diddi 27. April 2014, 22:17

    Glückwunsch.
    Ich habe sie bei uns nur spät abends ausschwärmen sehen.
    LG Diddi
  • Rita340 27. April 2014, 21:45

    Wie schön, ich habe seit meiner Kindheit keine Maikäfer mehr gesehen. Kann mich nicht erinnern, dass meine Tochter so einen schönen Maikäfer mal mit nach Hause brachte.
    Dein Foto hat also Seltenheitswert. Gut aufbewahren!! :-)
    LG Rita
  • n8blau 27. April 2014, 21:39

    Schönes Bild von dem selten gewordenen Käfer.
    Gruß Marion
  • Roman Fladenhofer 27. April 2014, 21:31

    Freut mich wenigstens auf einem Foto wieder einen zu sehen. Als Kind gab's die bei uns Massenhaft.
    Gute Aufnahme.
    VG Roman

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Insekten
Klicks 172
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSC-WX300
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 5.7 mm
ISO 1000