Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Conrad Amber


Free Mitglied, Dornbirn

Maigewitter über Ried-Eiche

nur wenige Augenblicke öffnen sich die schweren, dunklen Wolken und aus blauem Himmel blitzen Sonnenstrahlen hervor. Der Wund weht sturmartig, aber alles wirkt in diesem Augenblick so verklärt und märchenhaft. Die alte Eiche erstrahlt in ihrem Frühlingslaub, solange sie vom Licht erhellt wird. Dann ist alles wieder vorbei und der Wind peitscht die dunklen Wolken zusammen und es regnet in Strömen. Die Natur braucht das kostbare Nass.

Kommentare 3

  • Hertha Götz 16. Mai 2014, 7:52

    und wir Fotografen diese herrrlichen Wolken, grins.... Wunderschön in diesem herrlichen Licht und den tollen Wolken. Wie gut, dass du deine Kamera dabeihattest, um diese tolle Licht-und Wolkenstimmung einzufangen. VG von Hertha
  • Brita H. 15. Mai 2014, 16:12

    Ja, man kann den Wind spüren und den Wechsel zwischen der wärmenden Sonne und der eiskalten Gewitterböe.
    VG Brita
  • CriWa 15. Mai 2014, 10:04

    Eine wunderbare Perspektive hast Du da gewählt. Der Wind ist fast spürbar und die Wolkenberge sind gewaltig.
    Ich hoffe Du bist trocken davon gekommen ;-)
    LG;
    Chris

Informationen

Sektion
Klicks 219
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 24-70mm f/2.8L
Blende 22
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 24.0 mm
ISO 500