Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helmut Koenen


Free Mitglied, Schwalmtal (NRW)

Magnolie im Gegenlicht

Fotografiert mit Olympus C2100 UZ Verschlußzeit 1/250, Blende 3.5, ISO 100 und Brennweite 395 aus der Hand fotografiert bei untergehender Sonne. Resize 40%, Kompremierung 8

Kommentare 7

  • Helmut Koenen 2. Mai 2001, 20:05

    Hallo Erika und Bernd, es freut mich besonders - natürlich auch jeder andere Kommentar - von Euch ein Lob zu bekommen. Die Digitalkamera hat natürlich einen Vorteil, sobald es erfaßt ist und kann man das Bild hochladen. Bin gespannt wie ie rosa Magnolie aussieht. Normalerweise haben die Meisten weiße Magnolien in ihrem Garten.
    Herzlichen Dank an Stefan für die Erklärung, hätte es so nicht erklären können.
  • Stefan Garbe 1. Mai 2001, 18:12

    schönes Frühlingsbild
  • Stefan Garbe 1. Mai 2001, 18:09

    @ Erika und Bernd - bei den meisten aktuellen Digitalkameras ist die Tiefenschärfe höher als bei den analogen Kameras, das liegt vor allem an der kürzeren Brennweite - mein Objektiv (Olympus C2000) hat eine Brennweite von 6,5mm - 19,5mm, das entspricht für den sichtbaren Bildausschnitt umgerechnet auf Kleinbild ca. 38mm - 115mm, das wirkt sich im Nahbereich natürlich besonders stark aus. Die höhere Tiefenschärfe wirkt sich natürlich nicht in allen Situationen positiv aus, aber mit etwas Arbeit kann man ja ungewünschte Schärfe digital "wegzaubern".
  • Erika Und Bernd Steenfatt 1. Mai 2001, 18:05

    Gutes Foto,Helmuth...aber
    wie kommt es,daß bei Blende 3.5 so viel (zu viel) scharf ist.Das hab ich bei der Analogfotografie bei Tele erst bei Blende 22......Wir haben Heute weiße u.rosa
    Magnolien fotografiert.
    Gruß Bernd aus Hamburg
  • Peter (pit) Schmidt 1. Mai 2001, 7:13

    Normalerweise plädiere ich für einen noch unschärferen Hintergrund bei solchen Blütenaufnahmen. Hier aber entstehen durch die weniger starke Unschärfe Lichtpunkte, die die Sonne signalisieren und damit das Herannahen des Frühlings, auf den wir jetzt doch schon lange sehnsüchtig warten.
  • Janko Cuden 30. April 2001, 23:04

    Sehr schönes zusammenspiel an Farben. Tolle Verteilung von Schaerfe und Unschaerfe. Macht Lust auf Frühling.
  • Stefan Negelmann 30. April 2001, 22:56

    wundervoll! ...und endlich wird es Frühling.