Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
291 4

Wolfgang Vogelsang


Pro Mitglied, Pößneck

...Magenta...

Farbwerk einer modernen Bogen-Offsetdruckmaschine

Foto entstand während der Eröffnung der neuen, hochmodernen Berufsschule für grafische Berufe in Pößneck.
Dieses Gebäude ist eines der wenigen Industriebauten aus Klinkern,
welches im Zuge der Umgestaltung der Innenstadt übrig geblieben sind, das einst die Stadt prägten.

Das Gebäude wurde sehr aufwendig restauriert, innen komplett umgebaut, um den modernen Ansprüchen gerecht zu werden.
Im Erdgeschoß befinden sich die Praxisräume, in der diese Offsetdruckmaschine steht.

Neben diesem Gebäude wurden weitere ähnliche Industreibauten aus Klinker umgebaut. Es entstanden eine weitere Berufsschule und Internat.

Kommentare 4

  • Wolfgang Vogelsang 18. Oktober 2014, 16:46

    Liebe Dorothee,
    für einen Laien oft nicht sehr verständlich.
    Die technische Grundlage im Vierfarben-Offsetdruckverfahren bildet die subtraktive Farbmischung. Vereinfacht ausgedrückt würde das bedeuten, wenn jeder Farbanteil von Cyan (Blau), Magenta (Rot) und Yellow (Gelb) gleich wären, würde ein Schwarz erzeugt. In der Praxis wäre das kaum sinnvoll, wegen der Schichtdicke. Also wird zusätzlich ein Schwarzanteil Key als Farbtiefe benötigt, um etwas mehr Schärfe zu erzeugen und die schwarze Schrift ist zudem besser lesbar.
    Die Drucker sprechen meistens nur von Tiefe (= Schwarz). Fälschlicherweise werden die Farben im Druck häufig mit Blau, Rot und Gelb bezeichnet. Auch in anderen Bereichen kommt das CMYK-Farbmodell zur Anwendung.
    LG Wolfgang
  • Dorothee K. 18. Oktober 2014, 15:47

    Ich wage jetzt kaum zu widersprechen, weil du ja selbst dort warst, aber meinst du mit "magenta" die rote Farbe? So viel ich weiß, ist magenta dieses kräftige lilarot, wie z.B. bei manchen Tulpen (naja, da gibts natürlich Rottöne in sämtlichen Variationen, mir fällt aber gerade kein anderes Beispiel ein).
  • Wolfgang Vogelsang 18. Oktober 2014, 0:54

    Test als Fachmann bestanden..., lieber Dieter.
    VG Wolfgang

  • smokeonthewater 18. Oktober 2014, 0:48

    'ne Heidelberger Speedmaster
    VG Dieter