Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
346 4

Fischer Christian Martin


Pro Mitglied, Oberdiessbach

Magellanpinguine

Der Magellan-Pinguin ist etwa 70 cm lang und wiegt vier Kilogramm. Der Kopf und die Oberseite von Rumpf, Flügel und Schwanz sind schwarz. Die Unterseite des Rumpfes und der Flügel ist weiß, hier befinden sich jedoch wenige unregelmäßig verteilte schwarze Punkte. Ein weißer Streifen läuft von der Kehle in einem geschwungenen Bogen über den Hals und hinter der Wange zum Überaugenstreif bis zur Schnabelwurzel. Die weiße Umrandung des Auges vereinigt sich mit diesem Überaugenstreif. Von der Schnabelwurzel aus zieht ein kleiner weißer Tropfen bis auf Augenhöhe. Vorne über dem Auge bis zur Schnabelwurzel ist das Gefieder leicht rosafarben angehaucht. Von der Brust zieht sich ein schwarzes Band an den Flanken bis zu den Beinen, vor denen es sich verjüngt und deutlich vor den Füßen spitz zulaufend endet. Die Iris ist dunkelrot, die Beine sind hautfarben mit schwarzen Hautschuppen auf der Oberseite. Der Schnabel ist größtenteils schwarz und unregelmäßig hornfarben gefärbt. Weibchen sind unwesentlich kleiner als Männchen und unterscheiden sich nicht im Gefieder. Das zweite Dunengefieder der Jungvögel ist graubraun und auf Brust, Bauch und Kehle weiß. Um die Augen und auf den Wangen befindet sich ein heller Bereich, der mit der weißen Kehle verbunden ist. Flügge Jungvögel ähneln den Altvögeln sehr.

Kommentare 4

Informationen

Sektion
Ordner Südamerika
Klicks 346
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSLR-A850
Objektiv Sony 70-400mm F4-5.6 G SSM (SAL70400G)
Blende 9
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 400.0 mm
ISO 400