Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael L. aus K.


Basic Mitglied, Köln

Magazinscanner

Das Top-Modell. Gerade mal 9 Monate alt. Seit ca. 1 Monat in Betrieb. Es warten ca. 30.000 Dias. Garantie-"Zeit": 20.000 Scans. Lt. Hersteller.

Und jezt, nach ca. 7.500 Scans, da zickt er schon rum. Die Gleitlagerführung "hakt" (stick-slip-Effekt). Da musste ich halt mal wieder ran: Lager-Vorspannung überprüfen, reinigen, "abschmieren". Scheint wieder zu gehen.


Beispielbild (vor Reparatur):

Kommentare 12

  • Carl CE 10. Oktober 2013, 21:02

    Ach ich wusste garnicht, dass du schon in Rente bist... (Nix für ungut).
    Carl
  • Michael L. aus K. 8. Oktober 2013, 22:35

    Die Idee geht so: Jetzt erstmal Massenscans mit einer Auflösung von 2500 dpi, abgespeichert als jpeg. Entspricht etwa 8 MPix und 3 MB-Dateien, also wie so eine alte 350D. Und bei Bedarf (für Ausdrucke, Ausschnitte etc. ) wird dann mit 5000 dpi gescannt (natürlich nur, wenn es die Dias auch hergeben), und dann mit der vollen Power von Silverfast. Ist ein Projekt für bis in die Zeiten nach der Rente. Aber wenn du nach Köln kommst, dann kannst du Dir da auch ein paar Dias einscannen!
  • Carl CE 7. Oktober 2013, 21:37

    Und was machst du mit dem Gerät wenn du die 70.000 Dias gescannt hast? Ins Ebay? Oder soll ich mal nach Salem kommen?
    Hehe.
    Karl
  • Michael L. aus K. 6. Oktober 2013, 23:00

    Ja, der läuft wieder. Seit ca. 2000 Dias jetzt störungsfrei. Mit der mitgelieferten Software klappt das Batch-Scannen sehr gut: Automatische Randfindung (egal ob Hoch- oder Querformat) - nur selten bleibt an einer Seite ein schwarzer Rand, hängt von der Rähmchensorte ab. Fokus und Belichtung auch automatisch; Farbanpassung würde mit der mitgelieferten Software auch gehen, mach ich aber nicht.
  • Carl CE 6. Oktober 2013, 18:42

    Hallo Michael,
    Hast Du das Gerät wieder hingekriegt? Ich bin auf den Geschmack gekommen. Ich habe zwar schon einen Scanner, der kann aber keine Magazine und ist auch sonst sehr unkomfortabel. Ist bei dem Modell die Massenbedienung selbstjustierend wie etwa die Schärfe oder die Belichtung?
    Gruß
    Karl
  • Michael L. aus K. 28. September 2013, 18:12

    Karl, wir sind ja auch zu zweit! Dazu kommen dann noch die Dias unserer Kinder, die von meinen Eltern (okay, nicht so viele, dafür aber in dicken Glasrahmen, wird man wahrscheinlich umrahmen müssen), und dann wird das Ding in der Verwandtschaft weitergereicht. Also eigentlich sollte der DigitDia 6000 da ein paar Jahre durchhalten, war wenigstens von den wirtschaftlichen Überlegungen her so geplant....
  • Carl CE 28. September 2013, 16:33

    Aha! Man merkt Du bist noch in dem Business...
    Und was für ein Modell hast Du? Bei mir warten auch ca. 70 Magazine. Sind also nur 14.000 Bilder...
    Carl
  • Michael L. aus K. 28. September 2013, 11:58

    Karl. ja das ist genauso wie wir das kennen.... Die "Politur" (wenn man das bei Plastik so nennen darf) war das Wichtigste. Fussel? Macht der selber weg. Infrarotkanal oder so. Blöd ist nur, wenn der Fussen genau im Gesicht ist, dann kanns mal komisch aussehen. Da hilft dann nur neu scannen, bei Bedarf.
  • Carl CE 28. September 2013, 11:14

    Stick Slip Effekt? Da war doch mal was... Meist hilft: auseinandernehmen, komplett reinigen, gescheit schmieren, eventuell auch noch ein Politur....
    Sowas sollte ich mir auch mal zulegen.
    Apropos wie hältst Du es dann mit den Fusseln und dem Staub?
    Carl
  • Jürgen Guhlke 27. September 2013, 15:45

    Meine Dia will ich auch noch alle scannen, habe aber nicht solch einen tollen Scanner. Gut das du diesen selbt in Ordnung bringen kannst!
    MfG
    Jürgen
  • Michael L. aus K. 26. September 2013, 22:55

    Guter Schnitt, ja. Morgens, mittags, abends, und immer auch zwischendurch mal ein Magazin rein, dann geht das schon. Der Lärm nervt, ich hab' deshalb mein Büro im Haus verlegt. Ist ein DigitDia 6000 von Reflecta. Mit Silverfast-Software, die für's Batch-Scannen meiner Meinung nach ungeeignet ist. Darum nehm ich die nicht, sondern scanne ausschließlich mit der zum Scanner gehörigen (China?-) Software.

    Nächste Woche ist erstmal Schluss mit Scannen, ich muss an den Bodensee.
  • Dieter Schmöller 26. September 2013, 22:43

    Pro Monat 7500 Scans - Guter Schnitt ;-)
    Wie heisst der Scanner denn ?
    lg dieter