Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rudolf Schuler


Pro Mitglied, Neckar-Odenwald-Kreis

Männerträume...

Renault R5 Turbo 1, Modell im Maßstab 1:43 (Länge ca. 8cm)

Modell 1982, 1.4l Hubraum, 160 PS, Tankvolumen 93l, Mittelmotor mit Hinterradantrieb, 2-Sitzer.
Homologationsmodell für den Rallyesport.
Später folgte das Modell 2 mit gleichen Daten nur anderer Innenausstattung. Einen solchen konnte ich mir damals sichern.
Das heisseste Auto, das ich jemals besessen habe.

Wikipedia schreibt:

Der Renault 5 Turbo war ein Kompaktsportwagen von Renault. Er basierte auf dem R5 und wurde 1980 vorgestellt.

Der Renault 5 Turbo wurde mit einem 4-Zylinder Mittelmotor mit Abgasturbolader ausgestattet. Der Motor war längs vor der Hinterachse eingebaut, mit einem Hubraum von 1397 cm³ leistete dieser 117kW/160PS. Das maximale Drehmoment von 210 Nm wurde bei 3250 U/min erreicht.

Durch den eingesetzten Mittelmotor war der Renault 5 Turbo im Gegensatz zum Basismodell mit Frontmotor ein zweisitziges Fahrzeug.

Die Karosserie des Renault 5 Turbo unterschied sich von der des R5 hauptsächlich durch stark verbreiterte Kotflügel, wobei in die hinteren Kotflügel Luftein- und Auslässe zur Motorkühlung integriert waren. Dadurch betrug die Karosseriebreite 1750 mm statt 1530 mm beim Basismodell. Diese optische Besonderheit bescherte ihm auch den Namen Backen-Turbo.

Die Fahrleistungen des Renault 5 Turbo lagen zur damaligen Zeit auf dem Niveau von Sportwagen. Die Beschleunigungszeit von 0 bis 100 km/h betrug 6,9 Sekunden und war somit nur 0,1 Sekunden höher als beim damaligen Porsche 911 SC. Die Höchstgeschwindigkeit war aufgrund der Bauform und des Fahrzeugkonzeptes auf niedrigerem Niveau. Mit 205 km/h übertraf er zwar das damals schnellste Modell der Kompaktklasse, den VW Golf GTI (183 km/h) deutlich, ein Porsche 924 mit nur 125PS erreichte diese Höchstgeschwindigkeit jedoch ebenfalls.

Der Kaufpreis von anfangs ca. 42.000,- DM lag auf dem Niveau des Einstiegsmodells der damaligen Mercedes S-Klasse. Das Basismodell des R5 war bereits für unter 10.000,- DM erhältlich.

Der Renault 5 Turbo stellt eine Sonderform dieser Baureihe dar und ist nicht mit anderen Varianten des R5 mit Turbomotoren (z.B. Renault 5 Alpine Turbo) zu verwechseln.


Canon EOS 1D Mark III, EF-100mm Macro, 10s, f/32, ISO 200, Brennweite 100mm, Stativ, Full-Frame

***Jede Anmerkung wird dankend zur Kenntnis genommen.***

Kommentare 4

  • Güni ART 9. Januar 2009, 21:23

    tolle tabletop aufnahme - gefällt mir.

    ich bin in den 80ern eine zeit lang den normalen r5 turbo gefahren, der war 4sitzig und hatte die kotflügelverbreiterungen mit den lufteinlässen noch nicht. und wenn ich mich richtig erinnere hatte er auch nur 120 ps (nur unter anführungszeichen für dieses kleine leichte auto)

    lg guenter
  • AWpixx 8. Januar 2009, 19:13

    geklaut!!! verdammt die Welt ist schlecht,nach 3 Monaten ist der noch nicht mal eingefahren;-)
    Schade den hättest du heute noch und würdest in Sonntags rausholen und...!!
    Ok ich Streu nicht noch mehr Salz in die Wunde!.
    Viele Grüße
    Alex
  • Rudolf Schuler 8. Januar 2009, 19:08

    @ Alex
    Den haben Sie mir leider nach nur 3 Monaten vor der Haustüre weggeklaut und man hat nie wieder was von ihm gehört. Ich weiß nicht, ob es vielleicht noch ein Dia von dem Teil gibt, aber dazu müßte ich erst mal viele der alten Diamagazine durchsuchen.
    LG Rudolf
  • AWpixx 8. Januar 2009, 19:02

    Hallo Rudolf,
    hast du den Originalen noch?
    wenn ja dann Fotos mit Blondine auf der Motorhaube:-):-)
    das Model hast du gut abgelichtet,der glänzt und sieht richtig gut aus.Das 100er Macro scheint ein gutes Objektiv zu sein,die Qualität ist toll.
    Ein verrücktes Auto muß jeder mal besessen haben,bei mir wars ein GSI 16V und ein 5,2Liter V8 Jeep:-)
    Grüße
    Alex