Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Christiane Mund


Pro Mitglied, Bückeburg

Made in Thailand 2

"Ran an die Made" statt "Ran an den Speck"!
Ungesättigte Fettsäuren, viele Vitamine und Mineralien sprechen dafür, diese Eiweissbomben nicht vom Teller krabbeln zu lassen.

Für eure nächste Essenseinladung, wenn die Freunde schon alles kennen:

- Bananen-Wurm-Brot – aus Südostasien:

Für dieses exotische Backwerk, das man sowohl als Beilage wie auch einzeln verspeisen kann, benötigt man neben zwei zerdrückten Bananen, 100 Gramm geröstete und getrocknete Army Worms. Darüber hinaus sind 200 Gramm Backfett, 350 Gramm Zucker, einen Teelöffel Backpulver, einen Teelöffel Salz, zwei Eier und 200 Gramm Haselnüsse erforderlich.

Alles wird zusammen ordentlich vermischt. Die fertige Masse gibt man dann in eine Backform, die man zuvor eingefettet hat. Bei einer Temperatur von 220 Grad wird das Ganze gebacken. Geschnitten kann man es danach unter anderem mit Erdnussbutter genießen.

Kommentare 10

  • Klaus Rohn 24. Dezember 2014, 1:04

    Gute Idee, ich suche noch ein Essen für die Silvesterfeier bei uns... ;-)))

    Klaus
  • Heike E. Müller 29. Dezember 2013, 1:36

    Mich als Vegetarierin gruselt es gerade!!
    Ich backe das Bananenbrot lieber ohne die getrockneten Würmer.

    LG HEIKE

  • Frank Bayer LEV 20. November 2013, 14:23

    ich war mal vor Jahren in Berlin in einen Insektenrestaurant. Da gab es mit den Maden ein Drei-Gänge-Menue. War schon witzig. In Thailand hab ich sie auch gegessen. Gibt es da auf jedem Markt wie hier Fischbrötchen. Cooles Bild!

    lg Frank
  • Christiane Mund 1. Oktober 2013, 23:32

    @Elfi: Ne, habe so etwas noch nicht gebacken. Aber wahrscheinlich habe ich meinem, gerade vollendetem, Pflaumenmus eine unbewusste Eiweissprtitze verpasst! Mit ohne Brille kochen ist ohne Gewähr!
    LG schickt Christiane
  • Cecile 1. Oktober 2013, 8:54

    Lieben Dank für das Rezept. Werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren und die dann berichten, wie es mir geschmeckt hat. Hast du es denn schon mal gebacken?
    LG E.
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 1. Oktober 2013, 0:37

    Die waren lecker.
  • Christiane Mund 30. September 2013, 23:33

    @ Homer: Die Dinger habe ich noch nicht getestet. Eine gegrillte Heuschrecke (ohne Toast) ist lecker. Wie eine zu knusprig gebratene Pommes.
    @ Flori: Ich denke, dass der Brummer seine mutierte Nachzucht besuchen wollte.
    @ Anton: Ich make mal weider so!
    Ich grüss euch alle u. dank für weiteren Input.
  • homer1964 30. September 2013, 23:24

    das schmeckt sicher lecker,
    am besten mit Toast :-)
  • B. Anton Werner 30. September 2013, 22:55

    Der Titel ist schon so herrlich, das Bild ist cool, das ist gucken, denken, fühlen und Spaß haben mit akkuraten Ergebnis.
    Made das weiter so, vG Anton
  • Schilcher 30. September 2013, 22:50

    Der Fliege scheint es auch schon zu schmecken.
    VG flori

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner tierisches
Klicks 314
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 30D
Objektiv 17.0-50.0 mm
Blende 10
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 50.0 mm
ISO 250